wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
In 9 Bundesländern wird teils seit Mitternacht an Hunderten Stellen geblitzt ...

Blitzermarathon gestartet: Polizei macht HIER Jagd auf Raser

News Team
Aktualisiert:
Von News Team

Am heutigen Mittwoch läuft der große Blitzmarathon - zumindest in der Mehrzahl der Bundesländer. Wo Polizisten 24 Stunden auf die Lauer liegen, um Rasern auf die Spur zu kommen. Eine Auflistung nach Bundesländern.

Dieses Jahr beteiligen sich zehn Bundesländer am Blitzmarathon, der am heutigen Mittwoch, 3. April, stattfindet.

Start um Mitternacht oder 6 Uhr morgens

Vielerorts sind Einsatzkräfte mit mobilen Blitzern unterwegs - seit Mitternacht oder 6 Uhr morgens. Folgende Bundesländer nehmen teil:

Bundesländer geben Standorte teils bekannt

Die anderen Bundesländern machen nicht mit, teils aus Personalmangel, teils aus Zweifel am Sinn des Einsatzes.

Die Kontrollpunkte werden teilweise vorher angegeben, da es eher darum geht, die Autofahrer vom Rasen abzuhalten als ums Abzocken.

Tiefpunkte im vergangenen Jahr

Beim "Speedmarathon" im vergangenen Jahr wurden tausende Raser aus dem Verkehr gezogen. Allein im Saarland erwischte die Polizei laut "t-online.de" mehr als 2000 Raser, in Brandenburg waren es sogar rund 7000 Autofahrer. In Hessen fuhr jemand 170 km/h in einer 70er-Zone, in Brandenburg 157 km/h an einer Autobahn-Baustelle mit Geschwindigkeitsbegrenzung auf 60 km/h, in Hamburg 124 km/h auf einem Autobahnzubringer - statt erlaubter 40 km/h.

Der Blitzermarathon ist eingebettet in die Aktionswoche "Geschwindigkeit" des europäischen Polizeinetzwerks Tispol, die vom 1. bis 7. April in 30 europäischen Ländern stattfindet.

Auch interessant:
Illegales Autorennen! Raser heizen mit 200 km/h durch Bochum

EU will Raser mit Tempobremse stoppen

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren