Aggressive Kinder verwüsten REWE-Markt - Großaufgebot der Polizei muss Gewalt anwenden

Symbolfoto: Großeinsatz der Polizei - Kinder randalieren in REWE-Markt
Symbolfoto: Großeinsatz der Polizei - Kinder randalieren in REWE-MarktFoto-Quelle: NEWS5
News Team
Von News Team

Unfassbare Zustände: Kinder und Jugendliche randalieren ungehemmt in einem REWE-Markt in Rostock. Die Polizei muss anrücken und die Kinder festnehmen, doch auch die Polizisten werden Opfer der aggressiven Minderjährigen.

Wie tag24 berichtet, waren die Minderjährigen zuerst einem Ladendetektiv in der REWE-Filiale am Schiffbauerring im Rostocker Stadtteil Groß Klein auf.

Etwa acht Kinder seien lautstark und aggressiv durch den Supermarkt marschiert, pöbelten herum und randalierten. Dabei sollen sie mehrere Regale umgeworfen haben.

Lesen Sie auch: Aggressive Kinder werfen Kontrolleur aus Straßenbahn


Der Vorfall ereignete sich gegen 8 Uhr abends. Es ist unklar, wie viele Kunden sich zu der Zeit in dem Geschäft befanden. Doch keiner der anwesenden Erwachsenen konnte die Randalierer stoppen. Laut tag24 sei schließlich ein Großaufgebot der Polizei angerückt, um die Kinder bändigen.

Auch vor uniformierten Polizisten keinen Respekt
Doch die Minderjährigen zeigten auch gegenüber den Beamten keinen Respekt und verhielten sich weiterhin aggressiv. Die Polizei musste manche der Jugendlichen in Handschellen abführen.

Ein Junge habe sogar im Streifenwagen weiter randaliert. Die Polizei musste Gewalt aufbringen, um ihn unter Kontrolle zu bekommen.

Von den Jugendlichen seien die meisten etwa 14 Jahre alt gewesen. Sie seien später ihren Erziehungsberechtigten übergeben worden.

Gewaltdrohung: Kind mit mehreren Messern an Schule festgenommen

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.