Schweiz: Deutscher (54) stirbt nach Sturz in zwölf Meter tiefe Gletscherspal ...

Schweiz: Deutscher (54) stirbt nach Sturz in zwölf Meter tiefe Gletscherspalte

News Team
Aktualisiert:
Von News Team

Schweiz. Ein 54-jähriger deutscher Tourengänger ist am Samstag bei einem Unfall in Saas-Fee (nordöstlich von Zermatt) ums Leben gekommen. Beim Aufstieg über den Feeglestscher zum Alpenhubel stürzte der Mann kurz vor 13 Uhr in eine zwölf Meter tiefe Gletscherspalte und erlitt schwerste Verletzungen.

Wie die Kantonspolizei in Wallis am Sonntag mitteilte, konnte der 54-Jährige bei einer „aufwendigen Rettungsaktion“ zwar geborgen und ins Inselspital nach Bern geflogen werden. In der Klinik erlag der Mann jedoch in der Nacht auf Sonntag seinen Verletzungen.

Woher genau das Opfer stammt, war zunächst nicht bekannt. Laut Polizei war er in einer Vierergruppe unterwegs. Die Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen aufgenommen.

Der Wintersportort Saas-Fee in den Schweizer Alpen.
Google MapsDer Wintersportort Saas-Fee in den Schweizer Alpen.

IM VIDEO | Gefährliche Touristenattraktionen: Diese Orte können einen das Leben kosten


(feb)

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren