Kleinkind spielt mit iPad des Vaters - und sperrt es für 48 Jahre

Der Tweet zum gesperrten iPad
Der Tweet zum gesperrten iPadFoto-Quelle: Twitter/Evan Osnos
News Team
Von News Team

25.536.442 Minuten soll Evan Osnos warten. Erst dann kann er den nächsten Versuch starten, um sein iPad zu entsperren. Das sind mehr als 48 Jahre. Wer das sagt? Das iPad selbst. Wie es dazu kam und was Osnos tun kann.

„Äh, das sieht gefälscht aus, aber leider ist das unser iPad, nachdem der Dreijährige (wiederholt) versucht hat, es zu entsperren. Ideen?“ Mit dieser Nachricht wandte sich US-Journalist Evan Osnos diese Woche über Twitter an seine Follower. Der dazugehörige Screenshot zeigt, dass das iPad mitteilt, der Nutzer könne in 25.536.442 Minuten den nächsten Versuch starten, das iPad zu entsperren. Dumm gelaufen.

Sohn muss es oft versucht haben

Osnos hatte das iPad in Reichweite seines dreijährigen Sohnes allein gelassen. Der muss Dutzende Male versucht haben, es zu entsperre. Denn das Apple-Sicherheitssystem verlängert die Sperre mit jedem neuen Versuch.

Osnos Followers amüsierten sich großenteils über den Vorfall.

Twitter

"Starte deinen Dreijährigen neu"

Twitter

"Zeit für eine Zeitreise"

Und tatsächlich wird der US-Journalist selbst darüber schmunzeln können. Denn ein halbes Jahrhundert muss er nicht wirklich warten, bis er sein iPad wieder nutzen kann.

Was Abhilfe schafft

Wie "futurezone.de" erläutert, kann ein Neustart des Apple-Geräts erzwungen werden, sobald es mit einem Computer verbunden und iTunes geöffnet wird.

Im Pop-up-Fenster muss demnach lediglich die Option zur Wiederherstellung ausgewählt werden.

Regelmäßig Back-ups machen!

Einen Nachteil gibt es allerdings: Ohne Datensicherung wind wahrscheinlich alle Daten weg. Damit zeigt sich einmal mehr, wie wichtig regelmäßig Back-ups sind.

Abgesehen davon bleibt noch die Möglichkeit, sich an den Apple-Support zu wenden.

Auch interessant:
Diese Anti-Viren-Programme machen den PC unsicherer
Auch interessant:
ALDI und LIDL: Diese Eier solltet ihr besser nicht essen - Öko-Test warnt vor 5 Marken
6 Tipps, wie Rentner ihre Steuerlast senken

Computer von Virus befallen: Dass solltet ihr jetzt tun

autoren wize.life

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.