Wiesbaden: Entschärfung einer Fliegerbombe HEUTE Abend - 3500 Menschen werden evakuiert

Bewohner des Evakuierungsbereichs in Wiesbaden-Bierstadt müssen bis 13 Uhr i ...
Bewohner des Evakuierungsbereichs in Wiesbaden-Bierstadt müssen bis 13 Uhr ihre Wohnungen verlassenFoto-Quelle: News5
News Team
Von News Team

Nach dem Fund einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg in Wiesbaden-Bierstadt soll der Blindgänger am Donnerstag (11. April 2019) gegen 19 Uhr entschärft werden. Dafür wird der Bereich Wolfsfeld bis Donnerstagmittag vollständig evakuiert.

Davon betroffen sind rund 3500 Bewohner, darunter die eines Altenheims.

Sie alle müssen bis 13 Uhr am Donnerstag ihre Wohnungen verlassen und können erst dorthin zurück, wenn die Fliegerbombe erfolgreich entschärft wurde, was vermutlich am Abend der Fall sein wird. Auch ein Polizeirevier wird geräumt.

Feuerwehr Wiesbaden

Die Stadt empfiehlt den betroffenen Bewohnern des Gebiets, sich eine private Ausweichmöglichkeit für den Zeitraum zu suchen. Alternativ gibt es eine Betreuungsstelle in der Theodor-Fliedner-Schule (Biegerstraße 15).

Auswirkungen auf den Verkehr

Die Entschärfung der Fliegerbombe, die am Dienstag bei Bauarbeiten für ein neues Wohngebiet entdeckt worden war, hat auch Auswirkungen auf den Verkehr:

  • Sämtliche Straßen im Evakuierungsbereich (siehe Karte) können ab 13 Uhr nicht mehr befahren werden.
  • Auch die B455 wird ab 18 Uhr gesperrt.
  • Die Buslinien 17, 21, 22 und 24 werden ab 13 Uhr umgeleitet. Nähere Informationen gibt es auf der Webseite der ESWE Verkehr.

Für weitere Fragen hat die Stadt Wiesbaden ein Bürgertelefon unter der Nummer (0611) 319090 eingerichtet.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren