Großeinsatz in Marburg beendet - Polizei gibt Entwarnung

Bomben-Alarm in der Innenstadt von Marburg (Symbolbild)
Bomben-Alarm in der Innenstadt von Marburg (Symbolbild)Foto-Quelle: News5
News Team
Von News Team

In der Innenstadt von Marburg gab es am Donnerstagvormittag einen größeren Polizeieinsatz. Hintergrund war eine mögliche Bombengefahr. Eine Postfiliale wurde geräumt. Laut "Bild" war ein Mann zuvor in seiner Firma bei der Explosion einer Nagelbombe verletzt worden.

Wie "Bild" weiter berichtet, ist ein Paket beim Öffnen explodiert. Herumfliegende Nägel verletzten den Mann. Der Verletzte ist Geschäftsführer eines Unternehmens, das ein Postfach in der Postfiliale unterhält.

Die Polizei war in der Gutenbergstraße im Einsatz und klärte eine mögliche Gefahrenlage. Aus diesem Grund wurde die dortige Postfiliale gesperrt und geräumt.

Inzwischen ist die Sperrung aufgehoben. In der Postfiliale gab es keine Gefährdung, twitterte die Polizei.

Die Ermittlungen dauern an. Zur "Nagelbombe" gab es keine Aussagen.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren