Bochum: Polizei stellt Mann mit Waffe auf Friedhof - Dann fallen Schüsse

Dramatischer Vorfall auf einem Friedhof in Bochum
Dramatischer Vorfall auf einem Friedhof in BochumFoto-Quelle: News5
News Team
Von News Team

Dramatischer Einsatz in Bochum: Ein Passant hatte die Polizei gerufen, weil er auf dem Friedhof an der Kirchhapener Straße einen Mann mit vermutlich durchgeladener Schusswaffe beobachtete. Als die Beamten vor Ort eintrafen, kam es zum Äußersten.

Die Einsatzkräfte trafen am Donnerstagabend den vom Zeugen beschriebenen Mann tatsächlich auf dem Friedhof an. "Seitens des Mannes kam es zu einer Bedrohungshandlung gegen die eingesetzten Beamten", teilte die Polizei mit.

Deshalb schossen die Polizisten auf den 77-Jährigen - "zum eigenen Schutz", wie es in einer Mitteilung heißt. Der Mann wurde erheblich verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert.

Aus Neutralitätsgründen übernahm eine Mordkommission der Polizei Essen die Ermittlungen. Die Ermittlungen dauern an.

Lesen Sie auch:
Mann tritt eigenen Hund - Eine junge Frau (18) schaut nicht weg und wird dafür gewürgt

Journalistin (29) in Londonderry erschossen - Polizei sieht "terroristischem Vorfall"

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren