Unbegreifbare Tragödie: Mode-Milliardär verliert drei Kinder bei Terror in Sri Lanka

News Team
Von News Team

Beim Terror von Sri Lanka in Colomba starben am Ostersonntag mindestens 290 Menschen bei sieben Selbstmord-Attentaten. Darunter auch drei Kinder des Mode-Milliardärs Anders Holch Povlsen. Der 46-Jährige befand sich zum Zeitpunkt der Angriffe mit seiner Familie in einem der Hotels.

Der vierfache Familienvater verlor Medienberichten zufolge zwei Töchter und einen Sohn. Sein Pressesprecher Jesper Stubkier bestätigte die Tragödie gegenüber "Ekstra Bladet".

Leider muss ich das bestätigen. Wir bitten darum, die Privatsphäre zu respektieren, und haben keine weiteren Kommentare.

Ehepaar Povlsen überlebt


Laut eines Augenzeugen war Povlsen, seine Ehefrau und die drei Kinder im Hotel Shangri-La untergebracht, als sich die Explosion ereignete.

Die Eltern überlebten, aber die drei Kinder sind tot

, so der Augenzeuge gegenüber "BBC".

LESEN SIE AUCH:

Van explodiert vor Kirche - Erneute Detonation in Sri Lanka


Reichster Mann Dänemarks


Der 46-jährige Povlsen, zu dessen Mode-Imperium Marken wie Vero Moda, Only und Jack & Jones gehören, gilt mit einem geschätzten Vermögen von 7,9 Milliarden Dollar als reichster Däne. Povlsen hält auch Anteil an den Internet-Unternehmen Zalando und ASOS.

Mit 28 hatte er eine kleine Textilfirma seiner Eltern übernommen und sukzessive ausgebaut. Er schien auf der Sonnenseite des Lebens zu stehen, ehe Terroristen sein Glück jäh zerstörten.

LESEN SIE AUCH:

Terror in Sri Lanka - Video zeigt Explosion einer Kirche - Anschlag auf Flughafen offenbar vereitelt

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren