Der Fahrer eines Transporters ist am frühen Mittwochmorgen auf der A2 tödlic ...

Tödlicher Auffahrunfall an Stau-Ende - A2 stundenlang komplett gesperrt

News Team
Aktualisiert:
Von News Team

Nach einem tödlichen Auffahrunfall auf der A2 in Nordrhein-Westfalen war die Autobahn am Mittwoch (24. April 2019) in Richtung Oberhausen stundenlang komplett gesperrt. Am frühen Nachmittag gab die Polizei den Abschnitt wieder frei.

Bei dem schweren Auffahrunfall zwischen Castrop-Rauxel und Recklinghausen war am frühen Mittwochmorgen der Fahrer eines Transporters tödlich verletzt worden.

Er war am Ende eines Staus auf einen Sattelzug aufgefahren. Durch die Wucht des Aufpralls geriet das Führerhaus unter den Lkw. Der Transporterfahrer wurde im Führerhaus eingeklemmt und starb noch an der Unfallstelle an seinen schweren Verletzungen.

Kilometerlange Staus

Der Fahrer eines Pkw, der hinter dem Transporter fuhr, erkannte laut Polizei die Situation zu spät und krachte in den Transporter. Der Fahrer des Wagens kam schwer verletzt in ein Krankenhaus.

Die Autobahn in Richtung Oberhausen war ab Castrop-Rauxel Henrichenburg bis zum frühen Mittwochnachmittag voll gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet. Es kam zu kilometerlangen Staus.

Dieses Video könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren