Hanami in Teltow - die schönsten Bilder des Kirschblüten-Festes

News Team
Von News Team

In Teltow bei Berlin findet jedes Jahr am Ende des Monats April das japanische Kirschblüten-Fest Hanami statt. Zahlreiche Japan-Fans nehmen das zum Anlass, um in Cosplay-Verkleidungen vor den Bäumen zu posieren. Hier haben wir die schönsten Bilder gesammelt.

Teltow liegt direkt am südwestlichen Stadtrand von Berlin. In dem Bereich, durch den früher der Todesstreifen der Berliner Mauer lief, befindet sich heute einer der schönsten Gärten mit japanischen Kirschbäumen.

Im Video: In Tokio stehen die Kirschbäume in voller Blüte

1990 waren in Teltow im Rahmen der Sakura-Campaign anlässlich der Wiedervereinigung Deutschlands 1.000 Bäume der Japanischen Blütenkirsche im ehemaligen Grenzstreifen bei Sigridshorst gepflanzt worden. Ein japanischer Fernsehsender hatte rund eine Million Euro gesammelt und damit in Berlin und Brandenburg über 10.000 Bäume setzen lassen. In Teltow findet seit 2002 jährlich Ende April das Kirschblütenfest Hanami statt.

Hanami ist die japanische Tradition, die Schönheit der in Blüte stehenden Kirschbäume zu feiern. Die japanische Kirschblüte (sakura) gilt als Symbol der weiblichen Schönheit. Ihr Fest leitet den Frühling ein.

In den etwa zehn Tagen, in denen die Kirschen in der eigenen Gegend in Blüte stehen, feiern fast alle Bewohner Japans ein Hanami mit Freunden, Kollegen oder Familie in einem Park oder einem anderen dafür ausgezeichneten Ort, was volksfestartigen Charakter annimmt. Man veranstaltet Picknicks unter den Bäumen, bei denen auch reichlich Bier oder Sake getrunken wird. Vor allem unter Kollegen und Studenten ist das abendlich-nächtliche Hanami nach Feierabend beliebt.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren