Torhüter-Legende Iker Casillas erleidet Herzinfarkt im Training - Not-OP!

► Video
Iker Casillas erleidet Herzinfarkt im Training
Iker Casillas erleidet Herzinfarkt im Training
News Team
Aktualisiert:
Von News Team

Torhüter-Legende Iker Casillas ist am Mittwoch nach einem Herzinfarkt im Training ins Krankenhaus eingeliefert worden. Sein Klub FC Porto bestätigte den Vorfall am Nachmittag in einer offiziellen Mitteilung. Der 37-Jährige musste notoperiert werden, soll aber außer Lebensgefahr sein.


Casillas erlitt laut dem FC Porto auf dem Trainingsgelände einen akuten Myokardinfarkt. Er sei mittlerweile stabil. Laut dem Sender "TVI" soll der frühere Torwart von Real Madrid notoperiert worden sein. Bei einer Katheterisierung wurden ihm demnach ein Stent gesetzt, damit die Arterien nicht verstopfen.

Frühere Teamkollegen wie Mesut Özil und Sergio Ramos wünschten Casillas auf Twitter gute Besserung. Auch Vereine wie der FC Barcelona und der FC Liverpool schlossen sich an.





"Heiliger Iker" hat alles gewonnen, was es zu gewinnen gab


Der 37-Jährige spielt seit 2015 in Portugal. Zuvor hatte der Spanier mit Real Madrid und der Nationalmannschaft große Erfolge gefeiert. Er gewann dreimal die Champions League (2000, 2002, 2014), wurde Weltmeister 2010 in Südafrika und zweimal Europameister (2008, 2012). Hinzu kamen fünf spanische Meistertitel und zwei Pokalsiege.

In seiner Heimat trägt Casillas den Spitznamen "Heiliger Iker". Der 37-Jährige mit der spanischen TV-Moderatorin Sara Carbonero verheiratet. Das Paar hat zwei Söhne, Martin und Lucas.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren