wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
15. Türchen: Das Weihnachtssternchen

15. Türchen: Das Weihnachtssternchen

Von wize.life-Nutzer -

Diese Geschichte handelt vom Zauber der Weihnacht.
Folgende Musik gehört dazu.Ich bitte Euch, gleichzeitig,während ihr meine Erzählung lest,die Musik anzulicken und zu hören.Ich hoffe,dass Euch der gleichzeitige Hörgenuss,während des Lesens gefällt.

Das Weihnachtssternchen

An einem kalten Wintermorgen,da schlich sich ein kleines Sternchen vom Himmel dort droben und machte sich still und heimlich auf seine große Reise. Er wollte selbst sehen,was die Menschen auf Erden zu Weihnachten so alles treiben.
Es wurde viel gesprochen darüber,von Nächstenliebe,Freundschaft und in dieser kalten Jahreszeit,von einem immer warmen,leuchtenden Licht.

Das kleine Sternchen schaute in das erste Haus,ein Trubel war dort, ein echter Graus.Laute Musik und lärmende Menschen,nichts Sinnliches und auch nichts festlich Vollkommenes.
So schaute er ins nächste Haus,so viele Päckchen lagen und standen und waren bereit ausgepackt zu werden. Doch fehlte dem Sternchen dort das wärmende Licht.

Stirnrunzelnd und nachdenklich so schritt das Sternchen zum nächsten Haus, dort erblickte er eine alte Frau.Sie war gebrechlich und bewegte sich kaum. Kalt war der Raum, der Ofen war aus. Sie saß an dem Tische, zitternd und traurig. Ein Album in den Händen, aus ihren Augen kullerten so viele,viele Tränen, über ihr so wunderschönes und altes Gesicht. Das Sternchen fragte sich was ist hier bloß passiert?

Da sprach so leise die alte Frau:
„Ach Hänschen, mein Hänschen...ich vermisse Dich so sehr.... Bist einfach gegangen von mir und lässt mich alleine. Was würd ich alles drum geben,Dich wieder im Arme zu halten?Wie gern würde ich Dein Lachen wieder hören,was würde ich alles tun, nur um neben Dir zu liegen. Mein Engel Du bist schon lange fort und ich verdammt hier auf der Erde noch zu wohnen.“

Sie schluchzte und wischte sich die Tränen mit einem Tuch,da sprang die Haustür auf und ein kleiner Junge schaute hervor.Er lief geschwind zu der alten Dame,drückte sie kräftig und lachte beglückt. Bevor die alte Frau noch etwas sagte, stellte der Kleine einen Tannenbaum in den Raum.
„Es duftet köstlich nach Weihnachten“,so dachte noch das Sternchen.
Der kleine Junge zündete nun den Ofen an und eine wohlige Wärme verdrängte die Kälte."Mein guter Junge",so rief die Frau,„du bist so ein liebenswerter Bengel!Ach könnte das bloß dein Großpapa auch noch erleben. Doch er ist schon lange nicht mehr da“
Und wieder kamen Tränen aus ihren Augen. Der kleine Junge nahm sie behutsam in den Arm und stapelte ihr ein paar Schachteln mit Weihnachtssternen und eine hölzerne Krippe in die ihre Hände.

Das kleine Sternchen war fasziniert,denn nach ein paar Stunden war es dort genauso wie es sich Weihnachten vorstellte.

Es war sehr friedlich und ruhig, fast andächtig und auch irgendwie heilig, als die alte Frau mit zitternden Fingern, das kleines Jesuskind in die Krippe legte.
Es war perfekt, die Kerzen brannten, als Sternchen bemerkte, wie dunkel es draußen schon geworden.„Ich werd wohl jetzt gehen und mich weiter umsehen", so sprach das Sternchen und machte sich auf den Weg.
Es machte die Haustür auf und schaute in den Himmel,etwas Weißes fiel dort von oben herab. „Es schneit, es schneit, meine Geschwister kommen“, entfuhr es dem Sternchen.Es machte sofort kehrt an der Türe und setzte sich auf die Spitze des Baumes.
Es fing an zu glühen und auch zu funkeln,so würden sie ihn wohl finden.
Andächtig stand die Großmama mit ihrem jungen Enkel da.Beide hatten ein sprachloses,aber auch ein leuchtendes Gesicht. Sie fassten sich an die Hände und waren beglückt- Weihnachten,das Fest der Liebe und Freundschaft ist bei den beiden nun eingetroffen.


Ich wünsche Euch von Herzen eine besinnliche und friedliche Weihnachtszeit
Eure Patin Christiane

Mehr zum Thema

24 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Danke Christiane für Dein Lesenswert! Schade, daß ich jetzt erst auf deine schöne Weihnachtsgeschichte gestoßen bin. Mir bedeuten auch die einfachen Dinge mehr, vorallem aber wenn Sie vom Herzen kommen.Ich weiß ja nicht wo Du wohnst ! Aber dieser Weihnachtsmarkt entschädigt Dich für vieles und kannst lange davon zerren.
Möchte Dir noch ein gesundes " Neues Jahr " wünschen .
Liebe Grüsse Renate
Das ist lieb von Dir Renate.Ich wünsch Dir ebenfalls,auch wenn verspätet,ein gesundes und harmonisches friedliches neues Jahr.
Ganz herzliche Grüße an Dich zurück
Christiane
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Christiane, da hast Du eine ganz liebe Geschichte geschrieben.Ich erinnere mich auch sehr gerne an die Weihnachtsfeste als meine Kinder klein waren und der Weihnachtsbaum die große Überraschung war und weniger Geschenke. Der Höhepunkt war dann nach dem Abendessen das neue Gemeinschaftsspiel.
ja, mit Musik ist die Geschichte richtig greifbar
Meine liebe Kunigunde!!Ich danke Dir sehr.Geschenke waren unwichtig,in unserer Familie ohnehin.Aber das viele Essen,alle zusammen an einem Tisch,das ist das was Weihnachten ausmacht.
Ich wünsche Dir vom Herzen eine wundervolle Weihnachtszeit!!
danke und bleib gesund, damit Du deine Weihnachtsreise machen kannst
Übermorgen schon...ich sollte langsam packen...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Danke für die schöne Geschichte mit passender Musik . Wir brauchen keine großen Geschenke zum Fest . Herzenswärme , ein gemütlicher Raum und Zeit mit lieben Menschen , ein paar schöne Erinnerungen genügen um Freude zu empfinden .
Liebe Uschi!!Das ist genau das!!was ich mit meiner Geschichte weitergeben wollte und wieder in Erinnerung rufen wollte.
Es geht nicht um Geschenke-es ist unwichtig.Das wichtigste an Heiligabend-ist doch...das man gesund und seine"Lieben"an seiner Seite hat.
Das ist das größte Geschenk.Das man wieder Zeit gibt füreinander,sich gegenseitig hält,stärkt und gemeinsam in Erinnerung schwelgen kann.
Ich wünsche Dir liebe Uschi ein friedliches,leuchtendes und wundervolles Weihnachtsfest.Ganz Liebe Grüße an Dich zurück!
Ich danke dir liebe Christiane , für die schöne Geschichte und die guten Wünsche .
Ich wünsche dir auch schöne besinnliche Feiertage im Kreis deiner Lieben .
Schönen Nachmittag und liebe Grüße . Uschi
Herzlichen Dank liebe Uschi!!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Schöne Geschichte
Danke Christine
Schön auch die musikalische Untermalung.
Vielen Dank liebe Bea!!Das freut mich wirklich das sie Dir auch gefällt.Auch Dir wünsche ich eine wunderschöne Vorweihnachtszeit.Alles Liebe für Dich!!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Dankeschön liebe Christiane für diese wunderbare Geschichte.
Möge allen Menschen dieser Erde ihr persönlicher Stern zu Weihnachten Liebe und Freundschaft bringen
Auch Dir von Herzen eine besinnliche und friedliche Weihnachtszeit und Deinen ganz persönlichen Stern, der Dein Weihnachtsfest erhellt.
Alles Liebe zum Abend für Dich
Meine liebe Erika.
Du hast es genau auf den Punkt gebracht!!Ich kann es kaum abwarten,mit meinem Stern zusammen eine friedliche und harmonische und ruhige Weihnachtszeit zu erleben.
Aber natürlich wünsche ich Dir ebenso ein freundschaftliches,wärmendes und harmonisches Weihnachtsfest.
Alles Liebe für Dich und tausend Küsse die gedanklich gerade Dir zufliegen!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Eine so schöne Geschichte!
Sie ist authentisch und man merkt, dass dein Herzblut drin steckt
Das wahre Gefühl von Weihnachten.
Danke schön, dass du sie geschrieben hast und wir sie lesen dürfen.
Und mit der Untermalung der Musik, doppelt schön!
..das stimmt wohl-viel Herzblut und viele Nächte wo ich lang überlegt habe.
Das "wahre"Gefühl der Weihnacht wünsche ich Dir an Heiligabend.Sie soll besinnlich und friedlich mit Dir und Deinen Liebsten sein.
Ganz herzlichen Dank für Deinen lieben Kommentar!
Vielen Dank, Christiane
Ich bemühe mich jedes Jahr das Gefühl für Weihnachten, an Weihnachten zu spüren und zu fühlen. Es gelingt. Es gelingt immer, wenn man es möchte und zulässt.
Dir noch weiterhin eine schöne Adventszeit, du hast das Weihnachtsgefühl ja schon jetzt in dir
Ich konnte das jahrelang nicht...jetzt aber vor Jahren hab ich endlich dieses Leuchen und dieses Gefühl wiedergefunden.Dafür bin ich wirklich sehr dankbar!
Ich wünsche Dir vom Herzen eine besinnliche und stressfreie Weihnachtszeit!!Ganz liebe Grüße an Dich zurück!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Eine wunderschöne Geschichte mit der passenden Musik dazu. Mir stehen immer noch die Tränen in den Augen. Ich wünsche dir von ganzen Herzen noch eine schöne Adventszeit und ein besinnliches Weihnachtsfest
Meine liebe Elke,ich drücke Dich ganz feste!!Freut mich wirklich wirklich sehr,nicht weil ich Dich zum weinen brachte,-nein-weil Du auch den Sinn hinter der Geschichte erkannt hast.
Ich wünsche Dir von Herzen eine wundervolle und friedliche Weihnacht.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
eine ergreifende Geschichte und dazu die Musik im Hintergrund - eine schöne Idee und ein Wohlfühlmoment im hier und jetzt
wünsche dir Christiane und deinen Lieben, eine gute und schöne Weihnachtszeit
Vielen herzlichen Dank Dagmar.Ich wünsche Dir und Deinen Lieben auch alles erdenklich Liebe-fröhliche Weihnahchtszeit!!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren