wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Salzburger Festspiele 1974 – Jedermann: Curd Jürgens, Senta Berger

60 Jahre und kein bisschen weise… ?

Von Christine Kammerer - Donnerstag, 05.02.2015 - 10:05 Uhr

Als Curd Jürgens mit 60 auf sein Leben zurück blickte, musste er sich eingestehen, dass er zwar nichts ausgelassen, aber auch nichts daraus gelernt hatte. Wie ist es, wenn wir auf unser eigenes Leben zurück blicken? Sind wir – wenigstens ein kleines bisschen – weiser geworden? Und wie ist es mit unseren Altersgenossen?

Curd Jürgens antwortete einst auf die Frage eines Reporters, wie viele Flaschen Whisky er täglich konsumiere: „Ich glaube, das ist höchstens eine am Tag.“ Er musste sich zahlreichen Herzoperationen unterziehen – an seinem Lebensstil änderte das nichts. Er blieb dem Trinken, dem üppigen Essen und dem Rauchen bis fast zuletzt treu.

Auch wir sind keine Engel...
Wir haben alle unsere kleinen Laster und es sind beileibe nicht nur die leiblichen Genüsse, die uns manchmal daran zweifeln lassen, ob wir wirklich etwas dazu gelernt haben. Es sind vor allem auch Verhaltensweisen, mit denen wir uns selbst und anderen das Leben schwer machen: Geltungsdrang, Rechthaberei, Starrsinn, Boshaftigkeit, Neid, Missgunst und vieles mehr…

Was ist Weisheit?
Zeichnet sich Weisheit nicht auch dadurch aus, dass man anderen Menschen mit Respekt begegnet, ihre Ansichten – auch dann, wenn sie von den eigenen abweichen – toleriert?

Dass man nachdenkt, bevor man spricht oder schreibt, den anderen offen, freundlich und wohlwollend begegnet, sie als ebenbürtige Partner behandelt und nicht leichtfertig kränkt oder gar beleidigt? Dass man nicht mehr nur Schwarz oder Weiß sieht, sondern gelernt hat, zu differenzieren?

Sollte man nicht annehmen, dass Menschen mit einer gewissen Lebensweisheit gepflegtere Umgangsformen an den Tag legen? Dass sie besonnener ans Werk gehen und nicht einfach ihren Launen freien Lauf lassen?

Die Weisheit des Alters - auf Seniorbook?
Viele Beiträge auf Seniorbook sprechen da eine ganz andere Sprache. Und die Wenigen, die wirklich Weisheit an den Tag legen, die mit gutem Beispiel voran gehen, müssen sich fast täglich damit auseinandersetzen, denn Weisheit kann man eben nicht „von oben“ verordnen oder mit noch so gut gemeinten Regeln durchsetzen.

Falten alleine zeugen nicht von Weisheit

Curd Jürgens‘ Resümee ist bitter: „Sechzig Jahre und kein bisschen weise, aus gehabtem Schaden nichts gelernt.“ So bedauerlich das ist – es scheint auf viele Menschen zuzutreffen. Und es ist wohl am Ende nur ein frommer Wunsch, dass sich mit dem Alter auch ein bisschen Weisheit einstellen möge.

13 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Christine, finde Deinen Beitrag bemerkenswert gut.... Ich selbst habe erfahren, dass erst dann, wenn ich nur zwischen Weiß und Schwarz unterscheide, die Weisheit des Lebens kenne. Übrigens, die wahre Weisheit kommt wirklich von oben, die über alle menschliche Weisheit erhaben ist!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Weisheit,was ist das schon in der heutigen Zeit? Bin ich weise wenn ich zufrieden bin mit mir und meinem Leben,ich denke schon...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
...aus uns wäre nicht das geworden, was wir sind, wenn wir im nachhinein die Lebensereignisse ändern könnten......
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
4 Beiträge zu diesem Thema, wie schade...ich habe es geahnt. Bleibt nur die Hoffnung, dass hier doch noch ein paar Beiträge kommen.
der Text von Curd sagt alles...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich denke, ich bin mit 64 J. nicht "weise", sondern mein gesamtes Leben hat mich viel gelehrt. Noch heutzutage bin ich sehr wissbegierig, lerne gerne Neues dazu und nehme auch Ratschläge von Jüngeren an. Die o a. negativen Verhaltensweisen habe ich schon lange abgelegt ....... Im Nov. 2014 wurde bei mir eine unheilbare Krankheit festgestellt ...... Da hat sich meine Sichtweise auf alles nochmal komplett geändert. Über "Pille-Palle" rege ich mich nicht mehr auf. Die Krankheit soll nicht mein Leben bestimmen. So bin ich dankbar für alles Positive und freue mich jeden Tag mit Enkelin Ida und Hund Betty !! Da ich verw, bin, zählt auch besonders der Familienzusammenhalt mit meinen Kindern ........ Außerdem sind Lachfalten schöner als Zornesfalten.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nun, erstens ... zweitens ... und drittens, bin ich noch keine 60, auch wenn ich unweigerlich darauf zusteuere und - verflixt - das Tag um Tag zielstrebiger, warum sollte einer an Geltungsdrang und Starrsinn leiden, wenn er weiß, dass er immer recht hat, und nachdenken, bevor man spricht ist reine Zeitverschwendung, weil statt nachdenken automatisch Punkt zwei in Kraft tritt. Weisheit, hat schon der Curd gewusst, hat man oder man hat sie nicht ...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ein guter Beitrag, aber wie man sieht oder liest, sind hier mehr "Spaßmacher" unterwegs. so ist es eben im Internet.
Curd Jürgens Lied habe ich auf CD , ein wunderbares Chanson.
Ja, es ist wohl so, dass viele im wirklichen Leben schon niemanden mehr haben, mit dem sie ihre merkwürdigen "Späßchen" treiben können - hier im Internet kommt alles zum Vorschein, auch viele Dinge, die ansonsten unsichtbar bleiben...
Spaßmacher ist aber schon ein feiner Ausdruck für das, was sich hier tut, wo von einigen geistig minderbemittelten das Forum regelrecht ruiniert wird.
Wie viele müssen sich noch zurückziehen, bis man an der Spitze endlich die Notbremse zieht?
Ich k a n n auch anders , aber was bringt es.... schade mir nur selbst damit, wenn ich hier ausraste
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren