wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Philosophie - wohin mit der Rubrik hier?

Von wize.life-Nutzer -

Ich hatte schonmal einen Beitrag geschrieben, wo es darum ging, was aus dieser Rubrik Philosophie - früher ja Philosophie und Religion geworden ist.
Es hat sich bisl was geändert, aber eher nicht zum guten.
Zum einen thront immer noch dieses unsägliche Werbebeitrag vom "Service-Team" obenauf. Warum gerde hier bei Philosophie?
Die religiösen Sektierer wurden durch Werber für esoterische Scharlatane ersetzt, bei denen man durchaus Betrug im großen Stil, zumindest aber Ausnutzung von Leichtgläubigkeit vermuten kann.
Ein merkwürdiger Religiöser schreibt auch noch nebulöse Beiträge, die kein vernünftiger Mensch verstehen kann.
Dann gibt es immer mal bisl Streit, der unter Philosophen schon auch fruchtbar sein kann. Nur so wie aktuell dreht sich das ganze im Kreis.
Na schau mer mal, wie es weiter geht.

Mehr zum Thema

203 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nach sehr interessiertem Lesen von 207 Kommentaren bin ich heilfroh Herrn Zappa/ @ F A
vor einiger Zeit habe gegenblockieren können!
Rabulistik und Philosophie vertragen sich nicht:

Auf alle Fälle recht behalten. Dialektische Rabulistik. Die Kunst der überzeugenden Wortverdreherei!
So mein Eindruck vom Beginn seines ersten Erscheinens ab! Verzeiht dass ich am eigentlichen Thema vorbei schreibe!

Energieraub, den ich mir spare, so am Ende eines inhaltsreichen Lebens!
Schadfe um die interessante Thematik!
Rabulistik! Kannte ich bis eben gar nicht. Musste googeln Aber stimmt genau!
Ich lerne viel dabei, halte auch viel aus - Gegner kenne ich seit 4 Jahren, und es geht mir um die Sache . Vielleicht finden ja auch andere die Videos über Ken Wilber oder Swedenborg interessant.
Schön und gut, Edith, aber wenn die Sache ständig verdreht und zerredet wird, verliert man mit der Zeit die Lust- Mir macht es z. Teil noch Spaß - es sind rein rhetorische Übungen, mit solchen Spitzfindigkeiten umzugehen - und Herrn FA an seinen Grenzen zu sehen....
Ich habe auch mal die absolute Kontrolle verloren - wusste gar nicht, dass ich so sein konnte - er wurde gelöscht, ich wurde gelöscht etcetcetcetcetc -
jetzt versuchen wir beide, höflich miteinander umzugehen.

Das ist doch schon ein Fortschritt.

Ich denke, j e d e r versucht, etwas zur Unterhaltung beizutragen, jeder auf seine Weise. Anders geht es ja nicht.

Nach wie vor bekomme ich hier Anregungen und Informationen, die ich im realen Kreis nicht bekomme, weil man sich da ja zu gut versteht.
Mich erinnert die Art der Kommentare an V.B., lediglich deutlich belesener! Nun gut da wünsche ich viel Vergnügen weiterhin und ich lese vergnüglich mit!
Ich werde mir jetzt das Swedenborg Video ansehen, ein geradezu phänomenales Phänomen , ein Wissenschaftler, der mit Engeln per DU war und 400 km von Stockholm entfernt den Ausbruch eines großen Feuers wahrnahm.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer, dein Titel sollte besser heißen:

"Quo vadis Philosophie?"

Mit der Philosophie müssen wir nirgends hin, denn diese Rubrik hat bereits einen guten Platz, nur halt keine gut-passende Artikel-Schreiber, oder?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hallo wize.life-Nutzer, ich würde für eine zusätzliche Themen-Rubrik, nämlich "Religion, Spiritualität und Esoterik", plädieren, dann würde die Rubrik Philosophie endlich von diesem ganzen esoterischen Ballast befreit.
Das finde ich auch.
Auch ne Idee.
Daran mangelt es ja nicht...
wize.life-Nutzer
Sehr gut Manfred, meine Unterstützung hast du.
Neue Themen-Rubrik:
"Religion, Spiritualität, Esoterik"
Jepp, gute Idee

...das unterstütze ich auch!
Ich auch.
Immerhin, du hast eine Antwort bekommen.
Und was für Vorschläge hast die dem Team vorgeschlagen?
sehr gut
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Vielleicht sollte das Team neben PHILOSOPHIE andere Rubriken schaffen, nämlich Religion und Psychologie.
Da könnten sich User besser aus dem Weg gehen.

Andererseits könnte man diese RUbrik PHILOSOPHIE auch streichen, und Interessierte könnten sich ja in Gruppen zurückziehen.
Wäre ne Möglichkeit.
Das habe ich auch erlebt, da sind es auch immer dieselben, die sich einsetzen und die anderen, die nichts tun.
Gruppen funktionieren hier nicht wirklich - hatte das mal versucht.
Gibt ja da nur ein Gruppenbuch als ellenlangen Strang - keine Struktur.
Ist ja hier auch so, dass man keine Stränge strukturieren kann, was die Übersichtlichkeit erschwert.
Ich bin da lieber auf anderen Seiten, wo ich mich auch einmische.
wize.life-Nutzer, warum soll man denn die interessante Rubrik "Philosophie" streichen, nur weil sich dort zur Zeit Esoteriker und sonstige religiös Gläubige austoben (wollen)?
Wer sich hier besonders austobt und ständig esoperische Videos einstedllt, bist doch DU!
wize.life-Nutzer, ich hoffe doch immer noch, dass satirisch-ironische Esoterik-Videos die "hauptamtlichen" Esoteriker von ihren oft nervenden Esoterik-Themen heilen können?

Anm.: Eigentlich bin ich hier nur an der Philosophie interessiert.
Ja wo läuft sie denn (hin)?... haha
Die Fluchtwege sind doch eh versperrt, oder?
Was die S a c h e angeht, fliehe ich NIE! Vor Personen allerdings, denen nichts heilig ist, schon.

Der Spott, Anita Moorjani betreffend, tut mir weh. Da braucht mich auch niemand zu verstehen.
wize.life-Nutzer, es geht IHR* doch hoffentlich immer noch gut, auch wenn sie NICHT ihre angebliche SELBSTLIEBE geheilt hat.

Es war nämlich die INTENSIVMEDIZIN, die sie vor dem sicheren Tod gerettet hat, denn sonst wäre sie gestorben BEVOR ihre angebliche SELBSTHEILUNG überhaupt hätte eintreten können.

Lebt die GUTE denn noch und wie lange ist ihre sog. WUNDERHEILUNG eigentlich schon her?

*Anita Moorjani

Anm.: Du brauchst und kannst doch nicht jeden & alles HEILIG sprechen, oder?
Hast du das Buch gelesen, F. A. ? Ich glaube kaum, dann wüsstest du nämlich, dass sie Chemo u. Ä. abgelehnt hat und erst zum Sterben in die Klinik kam.
Bei ihrer Nahtoderfahrung wusste sie, dass sie vom Krebs geheilt würde und ihr erster Wunsch nach dem Erwachen war, dass ihr die Magensonde entfernt würde, um wieder selbst zu essen, was lange Zeit gar nicht ging.
Chemo hat sie erst danach bekommen, aber NACHDEM das Ärzteteam erstaunt festgestellt hatte, dass die Krebszellen bereits im Verschwinden waren.
Wenn du nach dem Lesen dieses Buches immer noch der Meinung bist, dass es sich dabei um Schwindel handelt, dann sollten wir die einzelnen Passagen mal gemeinsam durchsprechen.
Mir tut es nicht weh, wenn du darüber spottest, und - mir tut es auch nicht weh, wenn ich wieder einmal eine Meinung lesen muss, die lediglich von Halbwissen zeugt.
Ich persönlich habe der Esoterik gegenüber auch meine Vorbehalte - aber dass es unerklärbare Phänomene gibt, dürfte sich wohl inzwischen herumgesprochen haben.
Frank, Du kannst dich ja selber informieren, ich möchte nicht mehr darüber sprechen.

Ich habe ihr erstes Buch 2006 gelesen, von dem zweiten habe ich von Heidi erfahren. Ich lese es jetzt.

Aber "solche Bücher" sind doch nur "Vermarktung eines Betrugs", das war die Meinung eines anderen beliebten Users hier.

Mir tut ein solches Verhalten weh. Dass es überhaupot solche Personen gibt, die angesichts eines solchen Erlebens Sprüche klopfen können und spotten - d a s ist nicht die Umwelt, in der ich mich wohlfühle.
wize.life-Nutzer:
>>> Hast du das Buch gelesen, F. A. ? <<<
______________________

Ich habe mir das dazugehörige SELBSTLIEBE-VIDEO* zugemutet. Ein echter Hammer!

*"Lichtheilung" (oder so ähnlich)

Anm.: Na klar gibt es (noch) unerklärliche Phänomene*, aber deshalb muss man deren Zustandekommen nicht mit absurd-abenteuerlichen Behauptungen begründen. Du solltest nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.

Was für ein Glück, dass die Intensivmedizin und Chemo Leben retten kann... hoffentlich hat sie noch ein paar schöne Jahre, falls die Diagnose stimmt?

*das weiß doch jedes Kind, also auch wir beide
wize.life-Nutzer:
>>> Frank, Du kannst dich ja selber informieren, ich möchte nicht mehr darüber sprechen. <<<

Niemand erwartet, dass du über Dinge sprichst, über die du nicht sprechen willst oder kannst.
wize.life-Nutzer, ich habe nachgeschaut, das ESOTERIK-Video, das ich "ertragen" durfte, heißt:

"Heilung im Licht"

Das hast du selber herausgesucht und eingestellt, und ich habe das danach auch angehört.

Man hätte es für den Hörer optimieren können, indem man zwei unterschiedlichere Stimmen gewählt hätte.

Im Übrigen ist Anita Moorjani nicht die erste, die durch eine darauf folgende NTE geheilt worden ist,
_______

EIn sehr ähnliches, vielleicht auch noch eindrucksvolleres Beispiel ist Dr. med. Eben Alexander, der an einer bakteriellen Hirnhautentzündung litt und für sieben Tage ins Koma fiel.
"Während seine Gehirnfunktionen nachweislich ausgefallen sind, taucht er ein in die tiefsten Ebenen außerkörperlicher Existenz, durchflutet von einem Bewusstseinsstrom ohne Anfang und Ende. Die universalen Wahrheiten, die er dort erfährt, verändern seine Sicht auf die Welt, das Leben und den Tod für immer." (KLappentext) "Blick in die Ewigkeit, 11. Auflage, 2013.

Dr. Alexander war Neurochirurg und Professor an der Harvard University.
In das Video habe ich jetzt kurz hineingeschaut, es ganz zu hören fehlt mir
a) die Zeit und
b) die Motivation, da ich ja das Buch gelesen habe.
Jedenfalls wird sie auch in dem Video nichts anderes sagen, als dass sie KEINE
schulmedizinische Behandlung vor ihrem "Sterben" erhalten hat, sondern nur indische und chinesische Heilmethoden, die ihr nicht geholfen haben.
Ich bin nicht leichtgläubig, aber die vielen Ärzte, die Zeuge ihrer Heilung waren, wären schon lang auf die Barrikaden gegangen, wenn sie Unwahres berichtet hätte.
Außerdem, --- jeder der Erleuchtungserfahrungen erlebt hat, und das sind nicht wenige (das ist in den meisten Fällen keine Nahtoderfahrung, sondern geschieht aus dem Alltag heraus) wird bestätigen, dass es ein glasklares Bewusstsein gibt, das über das Alltagsbewusstsein weit hinausgeht.
Wer das allerdings nicht erlebt hat, kann es leicht als Spinnerei abtun. Ich gehe mit meiner Erfahrung nicht hausieren, stehe mit beiden Beinen fest auf der Erde, aber bin mir heute noch, nach fast 30 Jahren völlig sicher, etwas total Reales erlebt zu haben, was mein Leben positiv beeinflusst hat, so dass mein Denken klarer und zielgerichteter, mein Einfühlungsvermögen sehr viel besser, meine Geduld fast grenzenlos und mein Selbstvertrauen sehr groß geworden ist.
wize.life-Nutzer
"Erleuchtungserfahrungen" à la "Heureka ich hab's", haben schon viele gehabt, einer der prominentesten Vertreter war Archimedes.

Mein "Alltagsbewusstsein" IST glasklar, aber ich frage mich, ob es unterschiedliche Bewusstseins-FORMEN gibt? ...unterschiedliche Bewusstsein-STUFEN, die sind bekannt und auch nachgewiesen.

Ich hoffe doch sehr für dich, dass die DINGE, die DU erlebst bzw. erlebt hast auch REAL sind, und ich freue mich, dass dies dein Leben positiv beeinflusst hat, so dass dein Denken klarer und zielgerichteter, dein Einfühlungsvermögen sehr viel besser, deine Geduld fast grenzenlos und dein Selbstvertrauen sehr groß geworden sind, denn ich profitiere ja von deinen vielen positiven Eigenschaften.
Erkläre mir dann doch bitte mal, wenn du ein glasklares Bewusstsein hast, die Raumzeit, wie es sich anfühlt, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft im gleichen Moment zu erleben - und zu verstehen.
Freut mich, wenn es was gibt, wovon du profitierst, dann schick ich dir noch ein paar Eimer Selbstliebe, Geduld, Empathie und Klarheit....
Ich darf vielleicht auch noch darauf hinweisen, dass wikipedia offenbar einen Arzt von Moorjani anführt, der Moorjani der LÜge bezichtigt. Auch ein zweiter User war also davon überzeugt, dass es sich hier um eine Betrügerin handelt, die sich noch viel geld mit ihren Büchern und Auftritten verdient.
ZItat. "Wunderheilungen verkaufen sich besser."

Ich verstehe gar nicht, dass dich, Heidi, ein solches Verhalten nicht stört. Dieses Wegschauen kann ich nicht.
Ich setze mich auch in Abwesenheit der Person für deren Würde ein. Denn das ist eine Verleumdung übelster Art.

Wegschauen wird doch sonst so angeprangert ...
wize.life-Nutzer
Für die Raumzeit ist Einstein zuständig, aber der ist leider schon lange tot.

Ich erlebe die ZEIT in jeder Sekunde meines Lebens als Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft und verstehe das auch, denn was gegenwärtig ist, vergeht augenblicklich, um bereits im selben Moment Zukünftiges zu werden.
wize.life-Nutzer:
>>> Das interessiert mich auch. Vergangenheit,Zukunft und Gegenwart gleichzeitig zu erleben. Wie soll das gehen mit Gras, Extesie, Kokain? Meinst ihr den „goldenen Schuss“?
Also ich würde sagen, wer das empfindet braucht dringend professionelle Hilfe. <<<
_______________________

Einen relativ krassen Sachverhalt so einfach und klar auszudrücken, gelingt mir leider nicht so gut wie dir, Werner.
Einstein hat es erklärt und Formeln dafür entwickelt - aber er hat es nicht erlebt.
Und wie das gehen kann - dieses "Erleben"?
Nun, man meditiert ab und an ein wenig, ist voll berufstätig, hat einen Haushalt und 2 Kinder, von denen die jüngere gerade voll in der Pubertät steckt, steht mit dem Staubsauger auf der Treppe und weiß es plötzlich, weil man selbst mitten drin ist.
Einzige "Abweichung" vom Alltag nach dieser seelischen Erschütterung: Am nächsten Tag den Chef angerufen und einen Tag Urlaub, wegen dringender Geschäfte beantragt. Und ab da mich des Lebens gefreut.....
Vielleicht fragt einer von euch mal seinen Psychiater, ob nicht vielleicht in seinem Denken ein paar Gramm Gehirnmasse fehlen....
Nix für ungut - ich enthalte mich gern privater Urteile, habe es aber mit dem schönen deutschen Sprichwort: "Wie man in den Wald ruft...."
wize.life-Nutzer
Woher willst du denn wissen, dass Einstein so etwas NICHT erlebt hat, vielleicht ist er ja deshalb auf das Zeitproblem erst gestoßen? ...wer kann das schon sicher ausschließen, DU etwa?

Woher will denn DEIN Psychiater wissen, dass DIR im zerebralen Bereich ein Stückchen fehlt? ...da kann er lange in den Wald hineinrufen, es wird ihm niemand antworten.

Anm.: Ich kenne Psychiater, denen mehr als nur ein paar Gramm "Gehirn" fehlen.
Werner K:

Dass Sie so gut über die Wirkung von Drogen Bescheid wissen, überrascht mich. Denn "Ecstasy" schreibt sich anders.
Sorry, aber wenn jemand boshaft ist, korrigiere ich ihn auch neuerdings.
Vor vier Jahren war ich noch zu freundlich , jetzt färbt die UNverfrorenheit des unwissenden Kritikers auf mich ab.
Ja, das sehe ich ähnlich, denn deine "Unwissenheit" ist zunehmend nicht mehr zu übersehen.
Natürlich gibt es diese "punktuellen Einheitserfahrungen", wie sie WIlligis Jäger nennt.
ER hatte ja eine Nahtoderfahrung in Japan, und ich habe ihn in der Pause einer Veranstaltung, die er hier in der UNi abhielt, gefragt, ob das auch eine solche kurze EInheitsrefahrung sei.
Er bejahte das.
Du verdrehst alles, Frank A., aber das ist bei dir normal.
Vielleicht liegt es aber auch nur an einer spirituellen Krise?



"Die spirituelle Krise ist etwas Normales, wenn jemand ernsthaft einen spirituellen Weg betritt." Der Zen-Meister, Benediktiner-Mönch und Mystiker Willigis Jäger über die verschiedenen Stufen einer spirituellen Krise, die Gefahr der Psychose und die mystische Erfahrung (1996). Willigis Jäger erhielt 2001 von der katholischen Kirche ein Rede-, Schreib- und Auftrittsverbot und zwar durch den damaligen Kardinal Ratzinger, dem späteren Papst..."
Mein Psychiater, den ich vor 13 Jahren mal aufsuchen musste, weil in meiner Firma durch die neue Leitung Mobbing von gutbezahlten älteren Mitarbeitern angesagt war, hat mir bestätigt, dass ich dazu neige, alles richtig zu machen....
Hat denn der damalige Papst etwas Falsches entschieden? ...er war/ist doch unfehlbar.
Vielleicht hat er ja selbst zerebrale Defizite?
NTEs gibt es millionen-fach, oder bezweifelt das etwa auch jemand?
Deine INterpretation ist bekannt.
Eben Alexander interpretiert anders.
Natürlich hast du Recht, sonst würde die Erde stehenbleiben.
Frank, jetzt musst du doch sicher auch daran glauben, dass alles EINS ist
Warum??? Du hast ausgerechnet das Video eingestellt, das meinen "Oberguru" Willigis Jäger in Holzinshaus/Schwarzwald vorstellt, MEINER Meditationsstätte. Schon x-mal auf der Terrasse gestanden und in dem Zendo gesessen.
wize.life-Nutzer
Ich muss dich leider enttäuschen, das WILLIS-ESOTERIK-Video hat wize.life-Nutzer verursacht, ich habe es nur hier eingestellt.
Ich bin nun mal kein verblendeter ESOTERIK-JÜNGER.

Stehe mit (noch) beiden Beinen auf dem Boden der REALITÄT.
Aber die "ESOTERIK-PÄPSTE" müssen ja auch von etwas leben und das nicht schlecht, oder?
Ich habe lediglich den Namen von Willigis JÄger genannt, weil ich ihn seit Jahren persönlich kenne durch seine 3 Vorträge hier in Heidelberg und seine Bücher, Die Welle ist das Meer und Wiederkehr der Mystik.

Ich habe mich seit ich in Indien war, sehr für Bewusstseinsstufen interessiert, und Willigis Jäger hat das sehr gut dargestellt, allerdings übernommen von Ken Wilber.

Erst wenn man diese 4 Bewusstseinsstufen verstanden hat, kann man als Außenstehender auch das, was Heidi erlebt hat,.nachvollziehen.
Da für mich Ordnung ein Lebensprinzip gewesen ist, freue ich mich, solche Erfahrungen (die ich nicht gehabt habe !), einordnen zu können.

Alle, die solche Erfahrungen gemacht haben, entweder die kurzzeitige oder die konituierlcihe berichten,. dass es außerordentlich schwer ist, solche DInge in Worte zu fassen. Aber alle stimmen darin überein, dass Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft ineinander verwoben sind.
Ja wize.life-Nutzer, du nennst ja laufend solche ESOTERIX-PÄPSTE, ich finde das spannend, weil so lerne ich endlich mal etwas HANDFESTES kennen.
Ich kenne Menschen, die die 4. Stufe erreicht haben, ja, das sind aber keine PÄpste, sondern zum Leben erwachte Menschen. Deshalb nennen sie sich auch "erwacht".

Du schläfst eben noch süß in den Fängen der Welt
Einführung in die integrale Spiritualität von Ken Wilber:

Ich bin stolz und hochzufrieden über meinen guten und gesunden SCHLAF.
Auch ohne ESOTERIX
Sollte ich dich als Assistent anstellen?
Ich habe noch nie Ken Wilber gehört, weiß nur, dass seine Frau an Krebs gestorben ist und er einige Bücher geschieben hat.

Er ist, glaube ich, Biologe.

Logos, Kosmos, Eros - wäre doch was für dich, wenigstens ein Drittel davon
Du liest alles über Logos, Heidi über Kosmos und ich nehme gern die Seiten über Eros.
Nein danke, von dem Team halte ich nichts, ist mir zu ESOTERIX-lastig.
Der Willigis lebt in Holzkirchen bei Würzburg ganz bescheiden am Benediktushof, einem großen spirituellen Zentrum, in welchen auch Führungskräfte der Wirtschaft so geschult werden, dass sie ein Unternehmen humanistisch leiten. Das bringt dem Zentrum das Geld ein, sonst könnten sie nicht überleben. Wenn Willigis die Honorare für seine Dutzenden Büchern in die eigne Tasche stecken würde, wäre er steinreich. Mittlerweile ist er über 90 und kann nicht mehr so aktiv sein, wie noch vor 10 Jahren, als ich noch am Benediktushof ganze Meditationswochen verbrachte. Damals rauchte ich noch und war in den Pausen oft auf der Raucherinsel anzutreffen. Dabei hat er sich oft zu mir gesellt, weiß der Gott warum. Jedenfalls hatte ich einige schöne Gespräche mit ihm. Ein wirklich bemerkenswerter Mann - aber etwas cholerisch, also kein Heiliger. Gegessen hat er auch immer nur mitten unter uns im Speisesaal, die vegetarische Vollwertkost, und außer in ein paar verwaschenen weißen Pullovern habe ich ihn nie gesehen.
Nach ein paar Jahren wechselte ich zur Meditation in die Außenstelle im Schwarzwald, die in dem Video gezeigt wurde. Mensch, da kam Heimweh auf. Ich war jetzt über ein Jahr nicht dort, weil meine Gelenke und die Wirbelsäule mir Probleme machen - aber man darf ja auch auf einem Stuhl sitzen - und das werde ich demnächst wieder tun.
Jedenfalls Danke, F. A. für das Video. Für mich der High-Light des heutigen Abends.
Ich finde das Ken Wilber Portrait sehr einfühlsam , werde es mir auch irgendwann einmal anhören.
Vielen Dank, Heidi, für Deinen interessanten Bericht!
wize.life-Nutzer
Ich lebe auch ganz bescheiden am Hochwald in der schönen Wetterau.

Vielleicht mochte er einen etwas verrauchten Körpergeruch?

Bitte, bitte, kein Problem, das war ganz sicher nicht das letzte ESOTERIX-Video.
Ja, toll... ESOTERIX-FRAUEN (fast) nur ganz unter sich.
ESOTERIX, die (Ersatz-)Religion (fast ganz) ohne GOTT?
F. A. ich muss dich leider enttäuschen - ich bin Zen-Buddhistin, keine Esoterik-Frau. Aber trotzdem, nochmals Danke, habe mir das Video gerade nochmals angeschaut. Und wenn jeder, der sich auch nur ein klein wenig für tiefere Erfahrungen interessiert, auch mal einen Einführungskurs in Zen oder eine andere Meditationstechnik machen würde, wäre jeder ein wenig glücklicher und die Umwelt ebenso. Es sind halt leider noch zu wenige, die sich auf das Experiment "Selbsterkenntnis" (aber bis ins Mark) einlassen wollen.
Das ist für mich fast alles die gleiche Chose.
Noch GLÜCKLICHER, das wäre ja fast nicht mehr auszuhalten.
Man kann auch anders glücklich sterben.
"Ich lebe auch ganz bescheiden am Hochwald in der schönen Wetterau."
F.A. Wenn die hunderte von Schülern hättest und durch Bücher zig-tausende verdienen könntest? Würdest du dann auf all den Reichtum verzichten, all dein Geld in die von dir geförderte Organisation einbringen, oder würdest du der Versuchung unterliegen und dir ein Luxus-Leben gönnen?
"Erkenne dich selbst", das haben schon die alten GRIECHEN orakelt und was ist aus den Griechen geworden? ...NICHTS.
Aus denen, die das gesagt haben, mag schon etwas geworden sein.
Aber abgesehen davon; was willst du mit deinen beiden letzten Kommentaren denn eigentlich sagen.?
Ich lebe ja fast ohne jeden Luxus, denn fast mein ganzes Geld bekommt der Staat.
Das was sie wortwörtlich sagen.
Oder verstehst du kein Deutsch? ...etwa nur sächsisch?
DAS Heidi finde ich nicht bemerkenswert. Charity gehört zum guten Ton. Und was soll ein alleinstehender Mann, ein Mönch, mit dem Geld machen.
Stimmt, denn Geld ist eh nur eine Last und in ein paar Jahren eh alles weg.
EIner meiner Vettern, Diplomat mit sehr viel Geld, ohne Kinder, gibt alles den SOS Kinderdörfern.
Ich verschenke auch alles.
Hoi, jetzt wird es ja richtig spannend! Na ja, ich habe immerhin ein halbes Haus zu vererben - aber meine Töchter sind sich Gott sei Dank schon einig, wie sie das aufteilen.
Jetzt wird es hier ja richtig gemütlich! Man muss nur mal aus dem Nähkästchen plaudern - und schon finden sich Gesinnungsgenossen.
Ja, solange hier die ESOTERIX nicht ihr Unwesen treibt, ist doch fast alles gut.
Ich kann damit leben - bis zum "UN"-Wesen braucht es noch ein paar Meilen.
Es gibt Menschen, die mit fast allem leben können.
Na ja, ich finde das nicht soooo interessant. Das kann man sich ja per PN ,mitteilen, falls nötig.

Ich habe einmal einem Inder, Vater einer sehr schönen Tochter, die gerade heiratete, 3000 € geliehen.
Dann verschwanf die ganze Familie im Land

War eine gute Erfahrung.
So etwas verbessert sicher den eigenen Reinkarnations-Erfolg, oder?
Vielleicht, ich reagiere aber immer ziemlich spontan. Solche Berechnungen stelle ich nicht an.

Ich staune aber , was du schon alles gelernt hast in den letzten Wochen.

Im Ünbrigen bin ich ein spiritueller Mensch und keine Esoterikerin. Aber offenbar übersteigt das deine/eure Fähigkeit zu differenzieren
Spirituelle sind oft esoterisch* und Esoteriker sind oft spirituell.

*bitte nicht mit hysterisch verwechseln
Edith: Entschuldige, aber das mit den übersteigenden Fähigkeiten war jetzt echt kontraproduktiv.
So, und jetzt gehe ich schlafen. Morgen ist Enkel Tag - und ein 13-jähriger pubertierender Junge mir Down-Syndrom und ein 9-jähriger mit Sommergrippe sind schon eine Herausforderung. Trotzdem bin ich dafür dankbar.
Undankbar zu sein, wäre ja auch die schlechtere Lösung, oder?
Wieso, Heidi, du sagst doch auch immer, wenn man dich BUddhistin nennt, du seist eine Zen-Buddhistin.
Also habe ich doch auch ein Recht, mich Theosophin zu nennen, wenn es schon einer Schbublade bedarf.
Der Begriff "Esoterilk" ist zu einem SPott-Begriff verkommen, das weißt du sehr wohl, und da reihe ich mich nicht ein.

GUte Nacht
Edith, b in zwar schon halb im Bett - aber es ging nur um die Bemerkung, dass etwas von dem, was du sagst, unsere Fähigkeiten übersteigt. Solche Bemerkungen sollten draußen vor bleiben. Ich neige zwar auch gelegentlich dazu - aber wenn sich jeder Mühe gibt, bei der Sache zu bleiben und alle persönlichen Wertungen wegzulassen, müsste eine Diskussion möglich sein, die jedem etwas bringt.
Es wird höchste Zeit... die wize.life-Nutzer muss ins Bett.
Nein, Heidi, das MUSST du nicht verallgemeinern.

Das habe ich gesagt und dazu stehe ich auch.
"Im Übrigen bin ich ein spiritueller Mensch und keine Esoterikerin. Aber offenbar übersteigt das deine/eure Fähigkeit zu differenzieren "

Ich denke auch nicht daran, das irgendwie zurückzunehmen, denn das erlebe ich ja seit 5 Jahren, dass ich in Schubladen gesteckt werde, in die ich nicht passe.

Und natürlich kann man mich nicht einordnen, weil mein Leben in der Tat nicht 0815 war.

Habe ich dich in irgendeiner Weise unterschätzt? Nein, durchaus nicht.
Mein Zu-Bett-Gehen ist variabel, F.A.
Aber ich komme gern deinen Wünschen nach.
Danke.
Aber spätestens nach 24 h wird doch der Bürgersteig hochgeklappt, oder?
Das Leben ist Rhythmus .- eine Binsenweisheit
Nein, das Leben ist nicht rhythmisch, sondern LINEAR, denn es beginnt mit der Geburt und endet mit dem Tod.
Schade, aber leider am wahrscheinlichsten von allen Möglichkeiten.
Linear finde ich ein wenig respektlos der Vielfalt des Lebens gegenüber.
Es gibt da schon auch Zickzack-Kurven.
wize.life-Nutzer
Die Verbindung zwischen zwei Punkten ist in der Regel eine Gerade, also:
Wenn du Punkt 1 (die Geburt) mit Punkt 2 (dem Tod) verbindest, erhältst du eine Gerade und das nennt man üblicherweise einen LINEAREN Verlauf!
Vorsicht, Knight ist Mathematiker! (oder irre ich da?)
Also das Leben von Menschen mit einer Grade zu vergleichen find ich eben nicht angebracht.
Klar ist Gerade kürzeste Verbindung aber keinesfalls die Regel, nur wählt man die immer im Leben? - Ich denke eher nicht. Ich mache da gern mal Umwege.
@Heidi - du irrst nicht, aber wieso Vorsicht?
wize.life-Nutzer:
>>> Also das Leben von Menschen mit einer Grade zu vergleichen find ich eben nicht angebracht.
Klar ist Gerade kürzeste Verbindung aber keinesfalls die Regel, nur wählt man die immer im Leben? - Ich denke eher nicht. Ich mache da gern mal Umwege. <<<
_______________________

Es ging darum, ob DAS menschliche Leben rhythmisch verläuft oder nicht. Ich meine NEIN, es verläuft NICHT rhythmisch, sondern LINEAR und ich habe das auch begründet.

Falls DU aber zum Beispiel ein Esoteriker sein solltest und an REINKARNATIONEN glaubst, verläuft das Leben natürlich NICHT linear, sondern RHYTHMISCH.

Knight, so ist das nun mal, es gibt fast IMMER mindestens ZWEI Möglichkeiten.
Mindestens - ja - das trifft es und eben nicht nur linear und rhythmisch.
wize.life-Nutzer
>>> Vorsicht, Knight ist Mathematiker! (oder irre ich da?) <<<
______________________

Das ist ja kein mathematisches Problem, sondern ein Rhythmus-Problem.


Anm.: Ich habe keine Berührungsängste mit Mathematikern.
wize.life-Nutzer:
>>> Mindestens - ja - das trifft es und eben nicht nur linear und rhythmisch. <<<
__________________

Vielleicht lebst DU ja linear-rhythmisch... haha

Anm.: Deine verbale Expression ist leider immer noch verbesserungswürdig! ...ach ja, das habe ich ganz vergessen, Mathematiker arbeiten ja auch eher mit ZAHLEN und weniger mit WORTEN oder gar ganzen SÄTZEN.
Nu fang doch nich schon wieder so komisch an. Bis jetzt war es eine vernünftige Diskussion.
ICH drücke mich doch nicht "KOMISCH" aus.

Ich führe fast immer VERNÜNFTIGE Diskussionen.

Anm.: Ich hasse unter gebildeten Menschen eine SCHLAMPIGE verbale Expression, denn das ist respektlos gegenüber demjenigen, der das dann lesen muss.
Dir scheint es gar nicht wirklich um Inhalte zu gehen, sondern darum eine angebliche intellektuelle Überlegenheit zu demonstrieren, die ich dir aber nicht bestätigen kann.
Deinen Umgang mit Gesprächspartnern find ich eher oft respektlos.
wize.life-Nutzer
Mir geht es vor allem um Inhalte, aber dann kommt gleich die Form. Das erwarte ich auch von GEBILDETEN Menschen.

Ich denke, wir sind beide KEINE Intellektuelle, wir sind eher analytisch-logisch begabt.

Anm.: Ich bemühe mich respektvoll mit dir umzugehen, aber klare Worte verträgst du leider nicht.
Ich sehe mich schon als intellektuell an, ohne mich deshalb über andere zu stellen.
Du erwartest viel und da liegt dein Problem. Das kann jede Art Beziehung und selbst vernünftige Diskussion nur stören, sogar unmöglich machen.
Du magst dich bemühen, aber es gelingt dir offenbar nicht und dein respektloser Umgang betrifft ja nicht nur mich.
Mit klaren Worten habe ich keinerlei Problem.
Ach ja Knight, Mathematiker sollte man zu den Intellektuellen zählen, tut mir leid, ich wollte dich nicht unterschätzen.

Ich erwarte NICHTS, freue mich aber wenn dann doch etwas kommt, muss ja nichts Intellektuelles sein.

Mir Respektlosigkeit vorzuwerfen, nur weil ich dich jetzt schon mehrfach um eine weniger SCHLAMPIGE Ausdrucksweise gebeten habe, ist ja die KRONE der Respektlosigkeit

Du hast sehr wohl mit "offenen Worten" ein Problem und zwar ein massives Problem, aber mit so etwas befassen sich Intellektuelle nicht.
Mit manchem lohnt es nicht, sich zu befassen. Dazu gehören auch deine immer wieder sinnlosen Bemerkungen über Ausdrucksweise.
Viele Menschen verstehen mich sehr gut. Wenn du nicht, dein Problem.
Intellektuell ist nicht von einem speziellen Fachgebiet abhängig.
Okay, dann wurdest du eben als ein INTELLEKTUELLER geboren, geprägt, erzogen bzw. sozialisiert. Vielleicht waren deine Eltern ja auch schon Intellektuelle?
Musik ist rhythmisch, sie hat einen speziellen Takt und auch Pausen, sie ist natürlich auch linear.

Beides finde ich, lässt sich auf das Leben übertragen, denn es gibt den weiblichen Monatsrhythmus, es gibt auch einen männlichen und Tag und Nacht, das sind alles Rhythmen.

Und deshalb haben wir alle Recht. finde ich.
Wurde ich nicht, aber bin es geworden im Laufe meines Lebens.
Für mich auch gar nix so besonderes. Ein Mensch eben, der über vieles nachdenkt und auch eine gute Bildung genossen hat.
In der letzten Zeit bist du auch etwas sanfter geworden,. Knight. Seit wir öfter am Fluss sitzen, an verschiedenen Flüssen, meine ich, geht es irgendwie besser.

Man müsste Frank fragen, ob es vielleicht auch einen FLuss in der Kleinstadt gibt, in der er lebt.
wize.life-Nutzer:
>>> Mit manchem lohnt es sich, sich zu befassen. Dazu gehören auch deine immer wieder sinnlosen Bemerkungen über Ausdrucksweise.
Viele Menschen verstehen mich sehr gut. Wenn du nicht, dein Problem.
Intellektuell ist nicht von einem speziellen Fachgebiet abhängig. <<<
__________________

Für dich lohnt es sich mit meinen sinnlosen Bemerkungen zu befassen, verstehe ich dich da richtig oder ist es nur wieder etwas schlampig ausgedrückt?

Ich mache ganz selten sinnlose Bemerkungen, und gegenüber Intellektuellen schon mal gar nicht! Ich verstehe dich gelegentlich nicht gut, aber das liegt nicht an deiner Intellektualität.
wize.life-Nutzer Es gibt auch Schwingungen - ok dies auch in gewissen Frequenzen, die man Rhythmen nennen könnte, aber eben da gibt es auch Abweichungen. Speziell bei Musik kann man empfinden, dass diese eben mehr ist, als nur Rhythmus.
Der Fluß tut mir in der Tat gut, allerdings schon lange. Mag sein ich bin besonders entspannt und gut gelaunt in letzter Zeit, weil ich einiges wichtige geregelt habe im Leben zuletzt.
wize.life-Nutzer Deine Meckereien über andere entbehren für mich echt oft jeglicher Sinnhaftigkeit.
Klar wize.life-Nutzer, jeder hat Recht... wenn er sich nur etwas MÜHE gibt.
Es geht MIR aber nicht um das RECHT haben, sondern um gute Argumente, klare Analysen und Logik. Sonst sind themenbezogene Unterhaltungen etwas mühsam.
wize.life-Nutzer, du meckerst vielleicht, aber nicht ich, oder hältst du meine begründeten Anliegen etwa für Meckerei?
F.A., du bewertest nur, statt auf die Argumente einzugehen.

Rhythmus - was ist Rhythmus? Eine von Pausen unterbrochene Sache.

Dafür ist Musik gerade ein ausgezeichnetes Beispiel.

WEnn Leben linear wäre, würde es ununterbrochen auf ein fernes Ziel zusteuern.

Dieses Leben wäre merkwürdig s t e r i l. Das gibt es aber auch kaum.
Ich kenne n ur Leben mit vielen Unterbrechungen in vielen Lebensfeldern.

KÖnntest du auch einmal zugeben, dass deine Ansicht nicht 200prozentig richtig ist?
Du kannst offenbar nicht anders wize.life-Nutzer. Den Grund dafür musst du bei dir suchen. - und ja: ich halte so einige deiner Kommentare für pure Meckerei.
Viel passiert in der Zwischenzeit, wo ich einkaufen, im Fitness- Studio war und meinen kranken Enkel bekocht habe ----
Ich klinke mich an der Stelle ein:
F.A. Zitat: "Ich hasse unter gebildeten Menschen eine SCHLAMPIGE verbale Expression, denn das ist respektlos gegenüber demjenigen, der das dann lesen muss."
In jungen Jahren, nachdem ich als Teenie mit meinen Eltern vor dem Bau der Mauer in den Westen geflohen war, bin ich wegen eines Mannes, den ich bei einer Besuchsreise zu DDR-Verwandten kennengelernt hatte, nach einem weiteren Jahr in die DDR zurückgegangen, um ihn zu heiraten.
Er war ein brillanter Briefeschreiber und hat mich ein Jahr lang mit den schönsten literarischen Ergüssen umsäuselt.
Das dicke Ende kam, als ich bei ihm war und nicht mehr zurück konnte: Geschieden, 2 Kinder, denen er keinen Unterhalt gezahlt hat und jede Menge anderer Schulden. Nachdem ich mit der Hilfe meiner Eltern, die ihm nicht groß genug war - schließlich haben sie ihm KEIN Auto geschenkt - seine Schulden getilgt, 2 KInder geboren und ein paar Jahre voll gearbeitet habe, um eine neue Existenz aufzubauen, war ich ihm dann nicht mehr gut genug - und er hat eine Nummer 3 besäuselt, die ihn auch wieder ohne Wenn und Aber aufgenommen hat, weil ich ihn einfach rausgeschmissen habe. Aber das tat Nr. 3 auch nach ein paar Jahren. Nummer 4 war nicht so dumm ihn zu heiraten - aber Nummer 5 schon - und zwar kurz nach der Wende, als er wiedermal hochverschuldet war.
Kürzlich ist er gestorben. Nr. 5 hat sich bei meiner Tochter beschwert, dass sie seine Memoiren fand, die nur von seinen "Heldentaten" handelten und alle seine Frauen und auch seine Kinder gar nicht oder nur in Nebensätzen erwähnten.
Soviel zum Thema: Ein guter Schreiber ist ein besonders wertvoller Mensch.
Da hast du ja einen weiten Bogen gespannt für einen letzten Satz.
Ich mag mich ja manchmal etwas kompliziert ausdrücken, aber wenn jemand etwas nicht versteht, reicht ja ne einfache Nachfrage. Sinnlose Meckerei ist da einfach nur unnötig.
Heidi, du hast sehr offen berichtet. Viele machen eine ähnliche Erfahrung.

Aber dennoch, auch unter denen, die die Sprache lieben, gibt es viele wunderbare Menschen und deren Gegenteil.

Wir haben doch alle unsere Vorlieben, unsere Gaben und unsere Ängste, die wir oft umkleiden.
Ich möchte v e r s t e h e n , warum jemand aggressiv ist oder gar nicht merkt, dass er aggressiv ist.
wize.life-Nutzer:
>>> Du kannst offenbar nicht anders Frank Apaz. Den Grund dafür musst du bei dir suchen. - und ja: ich halte so einige deiner Kommentare für pure Meckerei. <<<
____________________________

Kannst DU denn anders? ...ich glaube kaum, denn sonst würdest du dich mehr um die Form deiner Ausdrucksweise bemühen.

Okay, dann werde ICH mich eben ändern, indem ich über deine Schwächen hinwegsehe, vielleicht fühlst du dich dann besser?
Edith, das bestreite ich doch gar nicht - im Gegenteil, auch ich liebe eine schöne, klare Sprache und setze dies selbst ein, wie man hier das eine oder andere Mal auch sehr wohl beobachten kann.
Aber: diese Fähigkeit ist eine Begabung wie so vieles anderes und sagt nichts, aber auch gar nichts über den Wert eines Menschen aus.
Intellektuelle Menschen sind nicht per se die Besseren - auch wenn sie das sehr oft ziemlich unverblümt rüberbringen.
wize.life-Nutzer:
>>> Soviel zum Thema: Ein guter Schreiber ist ein besonders wertvoller Mensch.
<<<
_____________________

Deine Formulierung kann ich nicht unterschreiben und das Thema war ein völlig anderes.

Es ging um etwas mehr Mühe geben bei der verbalen Expression! ...und zwar unter vergleichbar gebildeten Menschen.

Die Qualität und damit die Würde des Menschen ist völlig unabhängig vom Schreibstil bzw. der Ausdrucksweise.
Ich werde immer aggressiv, wenn ich die Aggression des anderen spüre.
Knight, du hast dich beklagt in einem kurzen Statement, dass die Rubrik PHILOSOPHIE verkommt. DU hast das durchaus spezifiziert, so dass sich Frank, aber auch ich, und auch GO On, auch Rolf wiederfinden konnten.

Du musstest damit rechnen, dass diese sich wehren.

Ich habe das sofort getan, indem ich auf diese umgangssprachlichen Nachlässigkeiten hinwies, die dir gar nichts ausmachen.
DU hast darauf durchaus souverän reagiert, ohne böse zurückzuschießen.
Das hat mir gefallen.

Also jetzt haben wir das Scharmützel Knight/Frank.
Irgendwie seid ihr jetzt auch quitt, oder?

Frank wird sich nicht mehr über "ne" oder "bisl" ärgern und du auch nicht über seine Sticheleien ---
wize.life-Nutzer:
<<< Intellektuelle Menschen sind nicht per se die Besseren - auch wenn sie das sehr oft ziemlich unverblümt rüberbringen. <<<
_________________

Also der wize.life-Nutzer hält sich für einen Intellektuellen und ich habe bisher nicht festgestellt, dass er sich für etwas Besseres hält, ganz im Gegenteil, er denkt das von mir, aber ICH bin gar kein Intellektueller.
wize.life-Nutzer:
>>> Knight, du hast dich beklagt in einem kurzen Statement, dass die Rubrik PHILOSOPHIE verkommt. DU hast das durchaus spezifiziert, so dass sich Frank, aber auch ich, und auch GO On, auch Rolf wiederfinden konnten. <<<
__________________

Tut mir echt leid, aber bei WAS hätte ich mich denn WIEDERFINDEN sollen?
Dann lies es doch noch einmal, Nachhilfe brauchst du doch nicht.
wize.life-Nutzer:
<<< Frank wird sich nicht mehr über "ne" oder "bisl" ärgern und du auch nicht über seine Sticheleien ---<<<
__________________________

Ich ärgere mich vielleicht über respektlose Schlampigkeiten im Ausdruck, aber doch nicht über Dialekt-Angewohnheiten.
F. A.: Ich wusste doch, dass du widersprechen würdest - aber mit dieser Reaktion: "Deine Formulierung kann ich nicht unterschreiben und das Thema war ein völlig anderes." habe ich nicht gerechnet. Ein wenig mehr Einsicht traute ich dir schon zu.
Natürlich war das Thema nicht mein Ex-Ehemann, wohl aber dein Satz : "Ich hasse unter gebildeten Menschen eine SCHLAMPIGE verbale Expression, denn das ist respektlos gegenüber demjenigen, der das dann lesen muss."
Und diesen Satz habe ich aufgegriffen und mit einem Beispiel aus meinem Leben erläutert.
Selbstkritik scheint die leider völlig fremd zu sein -- auch wenn dir fast jeder User sagt, dass deine Diskussionsweise ziemlich arrogant wirkt.
Merke: Auch andere sind, wie man so schön sagt, nicht auf der Wurschtsuppe dahergeschwommen.
wize.life-Nutzer
Kümmere dich doch bitte um DEINE Dinge, bei denen du dich WIEDERFINDEST, okay?
wize.life-Nutzer Das haste erneut gut ausgedrückt. Besonders auch mit dem letzten Satz.
wize.life-Nutzer
Ich habe weder etwas gegen Selbstkritik, noch mangelt es mir an Einsicht und deine traurigen Beispiele aus deinem Ex-DDR-Leben* haben mit meinem Kommentar an wize.life-Nutzer wenig bis nichts zu tun.

Wenn du meine Semantik und den Kontext meines Kommentares falsch interpretierst, kannst du das nicht MIR zur Last legen.

Zweitens ist diese Sache zwischen wize.life-Nutzer und mir inzwischen geklärt. Wärme andere Sachen auf, falls du "hungrig" bist?

*um die ich dich nicht gebeten habe
Ex-DDRler sind bekannt dafür, dass sie WESSIS gerne als ARROGANT diskreditieren, das ist nichts NEUES.
wize.life-Nutzer
Auf was du dahergeschwommen kommst, spielt für MICH keine Rolle, ich nehme DICH so wie du bist, auch wenn dir das nicht passen sollte.
"Ex-DDRler sind bekannt dafür, dass sie WESSIS gerne als ARROGANT diskreditieren, das ist nichts NEUES. "
Allein ein solcher Kommentar beweist, dass da offenbar etwas dran ist, so du ein Wessi bist, wovon ich ausgehe und du bist offenbar ein gutes Beispiel dafür. wize.life-Nutzer
Sorry, aber das musste nun sein bei deinem Gehabe hier erneut.
wize.life-Nutzer
Das ist unlogisch, denn nicht ALLES, was Ex-DDRler, aus verständlichem Frust, so daherreden, muss auch der Wahrheit entsprechen. Oder hast du den Sachverhalt als Intellektueller genau untersucht?

Anm.: Wahrscheinlich bist du auch einer? ...denn das würde zumindest die etwas übersteigerte Empfindlichkeit erklären.
Knight, hattest du mich in deinem Beitrag oben als "Werber für esoterische Scharlatane" gemeint?
Ich hatte, glaube ich, ein Video einmal eingestellt, da ging es wohl um Hellsehen (Voggenhuiber).
Swedenborg war Wissenschaftler und Hellseher und erregte bei Kant z.B. großes Aufsehen.

Ich hätte da auch extrem böse reagieren können.
Und dann kritisierte ich kleine sprachliche SChlampereien.

Ich möchte noch einmal FESTSTELLEN. Meine AGGRESSIONEN sind immer RE -AKTIONEN:
Falls irgendjemand etwas anderes erlebt, möge er es mir sofort mitteilen.
Ich habe den Umbruch bestens überstanden und wenn Frust dann aktuell über die nicht enden wollende Merkel-Politik.
Wissenschaftliche Studien hab ich nicht betrieben. wize.life-Nutzer
Na also, warum mimst du dann hier die MINOSE?
wize.life-Nutzer Meine Meinung zu diesem Voggenhuber habe ich dir sachlich mitgeteilt, ach dass permanentes Vorstellen solcher Leute für mich wie Werbung wirkt und damit war für mich alles dazu gesagt.
Ach Frank - die Mimose hier bist doch du - merkst du das echt nicht?
wize.life-Nutzer
DU meckerst doch ständig, typisch Mimose, oder?

Ich dachte, du hättest den Umbruch, den Kompatibilitäts-Schock mit dem Westen, gut überstanden?
Du hast meinen Kommentar nich gelesen, wo das genau steht. Lass es besser - du bist nur am rumunken heut wieder und das lohnt nich.
Welchen Kommentar denn, du redest mal wieder in Rätseln?
"Ich habe den Umbruch bestens überstanden und wenn Frust dann aktuell über die nicht enden wollende Merkel-Politik." weiter oben, aber nun will ich mal bisl um anderes kümmern.
Eben, du hast alles gut überstanden und willst dich jetzt um wichtigere Dinge kümmern, oder wize.life-Nutzer?

Anm.: Mach doch nicht immer so viel Lärm um NICHTS.
Was nur treibt dich zu solchen Kommentaren wie diesem?
Ich bin nun weg hier in der Tat wegen wichtigerem.
Was für eine Frage, denn wer, außer deiner Person, könnte andere zu solchen Kommentaren treiben?
Schönes Wochenende.
Wenn du mit den Ex-DDR-ler mich meinst: Immerhin habe ich von meinen 75 Lebensjahren 45 im Westen gelebt. Tja, so kann es gehen, wenn man nur noch so in Blaue hineinballert, weil einem nichts Gescheites mehr einfällt und statt Sachargumenten nur noch Schaumschlägerei kommt.
Immerhin, ganz gleich, was von dir noch kommen wird: Du hast - und das nicht zum ersten Mal mit dem oben zitierten Satz mit negativen persönlichen Wertungen angefangen und musst dich nicht wundern, wenn es dafür kein Lob gibt.
Er meinte schon mich wize.life-Nutzer in allem anderen stimme ich dir voll zu. Völlig unverständlich dieses Gebaren.
Nun soll ich ihn auch noch zu Kommentaren "getrieben" haben.
wize.life-Nutzer, dreißig Jahre können ganz schön prägen!

Niemand erwartet von dir, dass du ins Blaue "hineinballerst", und nur weil DIR nichts Gescheites einfällt, brauchst du doch nicht MICH dafür verantwortlich zu machen.

Ich wüßte nicht was noch kommen soll, denn auf Schaumschlägereien habe ich eigentlich keine Lust.

Ich kann fast IMMER nur VERMUTUNGEN aussprechen, aber keine definitiven WERTUNGEN abgeben, und NEGATIVE schon mal gar nicht.

Ich weiß, dass ich eine gute Menschenkenntnis habe und in DEINEM Fall wirst du dich sicher nicht über fehlendes Lob wundern, oder?
Tja, wieder so ein Schuss in den Ofen
Und wie mich das geprägt hat!
Die Kindheit in der DDR verbrachte ich lieber als fröhlicher Jungpionier als in der Freikirche meiner Eltern.
Die Jahre zwischen 23 und 38 lehrten mich, aus nichts etwas zu machen, mit wenigen zurechtzukommen, Verbindungen zu knüpfen und kennenzulernen, wie gut gegenseitige Unterstützung tut und wie man alles so organisiert, dass man gut über die Runden kommt. Außerdem hatte ich - bereits in den 70-er Jahren die Möglichkeit, mich beruflich ständig weiterzubilden, was mir nach meiner Übersiedlung 1981 sehr gut ins Konzept passte.
Es war bis dahin alles so, wie es mir gut tat und mir die Möglichkeit gab, diese starke Persönlichkeit zu werden, die ich nun bin.
Als ich 81 hier die abhängigen, geduckten Weibchen sah, haben sie mir nur leid getan.
Also, ein "schweres" Leben hatte ich mit Sicherheit nicht - und ich kann völlig entspannt darüber plaudern, im Gegensatz zu Menschen, die sich hinter Phantasienamen verbergen und aus der Deckung ihre Pfeile abschießen, welche aber niemals ins Schwarze treffen.
"Ich weiß, dass ich eine gute Menschenkenntnis habe und in DEINEM Fall wirst du dich sicher nicht über fehlendes Lob wundern, oder? "
Dies ist angesichts deines Verhaltens hier sehr zu bezweifeln, wize.life-Nutzer
wize.life-Nutzer, Vorsicht, zerschieß deinen Ofen nicht... denn der Sommer ist vorbei.

Ja, wie GOTT, der hat auch aus NICHTS alles erschaffen und was ist dabei 'rausgekommen? NICHTS.
Hab Gasheizung
Ja, WIR finden dich alle ganz toll, wize.life-Nutzer
Wir dich nicht wize.life-Nutzer.
Lieber einen Schuss in den Ofen als Sch.... im Ofen. *grins
wize.life-Nutzer, deshalb gibt es mich auch nicht.
Ich würde mir Sorgen machen, wenn du mich gut finden würdest...
Warum es dich gibt, magst du selbst für dich herausfinden.
...zum Beispiel, um DICH zu spiegeln?