wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Fotogalerie

Angst oder neugierig auf ein Miteinander

Wladimir Putins kürzeste Rede – Lebt in Russland wie Russen !

Lebt in Russland wie Russen! Jede Minderheit, gleichgültig, woher sie kommt, muss, wenn sie in Russland leben will, dort arbeiten und essen, Russisch sprechen und das russische Gesetz respektieren.

Wenn Sie das Gesetz der Scharia bevorzugen und das Leben von Muslimen... führen wollen, raten wir Ihnen, dorthin zu gehen, wo es Staatsgesetz ist.

Russland braucht keine muslimischen Minderheiten. Die Minderheiten brauchen Russland, und wir werden Ihnen keine besonderen Privilegien gewähren oder unsere Gesetze zu ändern versuchen, um Ihre Wünsche zu erfüllen, egal, wie laut sie “Diskriminierung” schreien.

Wir werden keine Missachtung unserer russischen Kultur dulden. Wir sollten besser aus dem Selbstmord der USA, Großbritannien, Niederlanden, Deutschland und Frankreich eine Lehre ziehen, wenn wir als Nation überleben wollen. Die Muslime sind dabei, diese Länder zu erobern.

Die russische Lebensart und Tradition ist nicht vereinbar mit dem Kulturmangel oder dem primitiven Wissen des Gesetzes der Scharia und der Muslime. Wenn diese, unsere ehrenwerte gesetzgebende Körperschaft in Erwägung zieht, neue Gesetze zu schaffen, sollte sie zu aller erst das Interesse der russischen Nation im Auge haben, in Anbetracht der Tatsache, dass muslimische Minderheiten keine Russen sind.


Können und sollten wir den Gedankenansatz der Absätze 1 bis 3 und 5 nach dem Motto übernehmen “streiche Russland, setze Deutschland“?

Ich stelle mir gerade die Indianer auf dem Gebiet der heutigen USA vor, die damals gesagt hätten: „Ihr weißen dürft kommen, aber ihr müsst so leben wie wir und unsere Gesetze achten“. Statt Hochhäuser würden im ganzen Land Indianerzelte stehen.

Kulturen verändern sich, die Völker lernen voneinander und entwickeln sich gemeinsam weiter. Das Land X von heute ist nicht das Land X von gestern. Müssen wir nun Angst haben vor fremden Sitten und Gebräuchen?

Die Einen wollen ängstlich das Alte bewahren und die Anderen sehen voller Vertrauen den kommenden Änderungen entgegen.

Sicherlich gibt es Extremisten, die ohne Beachtung unserer Gesetze unter ihren bekannten Gesetzen und Lebensordnungen hier leben wollen. Hinzu kommen einige unverbesserliche Spinner, die nicht nur unsere Gesetze verachten sondern nur ihre eigenen Gesetze anerkennen und diese uns aufdrücken wollen. All denen sei gesagt, dass sie unser Land verlassen müssen. Ob es kriminelle, religiöse oder andere Gruppierungen sind, die unser Rechtssystem beugen wollen ist gleichgültig. Wenn es sich dabei um Ausländer handelt, so hat unser Staat die Pflicht sich und uns zu schützen, indem diese Personen unverzüglich in ihr Geburtsland abgeschoben werden.

Kommt es wirklich einem Selbstmord unserer Kultur gleich, wenn wir Bewohnern unseres Landes, die aus anderen Ländern gekommen sind, den Freiraum lassen, den auch wir uns in anderen Ländern nehmen oder gerne hätten?

Ich denke nicht, denn wir werden uns eher gegenseitig aufeinander zubewegen und dadurch kann jede Gruppe ihre eigene Kultur und Lebensformen erweitern.

4 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Putins Rede wird verständlich, wenn man sich seine Kolonialpolitik gegenüber den südlichen Nachbarn ansieht.
Bei uns ist es anders: Hier bestimmt der Gedanke:
"Am deutschen Wesen soll die Welt genesen"

Ein anderer Kommentator hat das gleiche in etwa so ausgedrückt: "gegenüber anderen Kulturen sind wir nun mal die Höchstkultur".
" Am deutschen Wesen soll die Welt Genesen"
Einer der schlimmsten Sätze die ich kenne.
Ja Peter! Egal wie man es formuliert.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wo er Recht hat hat er Recht
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren