wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Was ist uns 'Made in Germany' noch wert?

Was ist uns 'Made in Germany' noch wert?

Von News Team -

Quo vadis Deutsche Wertarbeit?


Mit dem Prädikat 'Made in Germany' wollten die Briten im 19. Jahrhundert Ihre Landsleute vor dem Kauf deutscher Produkte warnen: Deutschen Waren eilte der Ruf voraus, von minderer Qualität zu sein. Sie galten als Plagiate und billige Nachahmerprodukte. In den Wirtschafstwunder-Jahren entwickelte sich "Made in Germany" dann mehr und mehr zu einem Gütesiegel. Schließlich stand das Prädikat weltweit für Innovation und höchste Qualität.

Wie steht es mit "Made in Germany" in Zeiten der Globalisierung?

"Geiz ist geil!" hieß es noch vor 10 Jahren, und der Begriff des "Schnäppchens" bestimmte das Konsumverhalten des deutschen Verbrauchers. Die Parkplätze vor den Discountern waren voll und einzig der Preis bestimmte die Nachfrage. Egal ob im Lebensmittel - oder im Textilbereich, das Motto war: Hauptsache billig!
Was folgte waren `zig Lebensmittelskandale und auch die fragwürdigen Produktionsbedingungen der Textildiscounter in Entwicklungsländern wie Bangladesch gerieten häufiger in den Fokus der Öffentlichkeit. Für "Geiz ist geil" zahlte der deutsche Kunde einen hohen Preis: Vergammelte Lebensmittel, Ausbeutung, Umweltverschmutzung ...

Rückbesinnung auf nachhaltige Qualität

Wenn man heute in die Gesellschaft hineinhört, meint man einen erneuten Wandel im Konsumverhalten der Deutschen erkennen zu können. Nicht mehr der Preis allein beeinflusst die Kaufentscheidung, sondern andere Faktoren wie: Nachhaltigkeit, Fairness, Umweltbewusstsein und Herkunftsland. "Made in Germany" gewinnt wieder an Bedeutung, da die Verbraucher mehr Waren aus fairer und nachhaltiger Produktion in Deutschland nachfragen. Hier findet Ihr einen sb - Beitrag über Deutschlands Textilunternehmen Nummer 1, was Nachhaltigkeit "Made in Germany" betrifft. Doch wie verhält es sich bei Euch?

Seid Ihr bereit für nachhaltige und faire Produkte mehr zu bezahlen?

Ja, Fairness und Nachhaltigkeit sind mir wichtig
83.7 %
Nein, einzig der Preis ist entscheidend
16.3 %
Um an der Umfrage teilzunehmen, loggen Sie sich bitte hier ein oder registrieren Sie sich hier falls Sie noch kein wize.life Konto besitzen.

Quelle: Wikipedia

166 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es kommt doch kaum etwas aus Deutschland und als Rentner muss man doch noch auf den Monat achten, denn das Geld ist so schnell weg, so schnell kann man garnicht gucken und sehen. Die Fixkosten sind hoch, da bleibt nicht viel für . . . ?!?!?!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Aber....., solange nicht wirklich Festzustellen ist ob die Produkte auch wirklich Fair besorgt wurden, ist nicht nur der Teurere Preis wichtig, sondern die Qualität. Es gibt teure Sachen die nichts taugen! Egal ob es Lebensmittel oder Klamotten sind. Am Ende ist es dann doch nur eine reine Abzockerei.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Diese Denkweise wundert mich immer wieder...weshalb ist Qualität nicht für alle zugänglich. Wirtschaftlich und umweltfreundlicher wäre das doch wünschenswert, in einer Zeit, in der sich so mancher nicht einmal mehr ein Zuckerle gönnen kann...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Made in Germany gibt es schon lange nicht mehr.Es wird doch fast alles im Ausland hergestellt .Nur der ursprüngliche Firmensitz war oder ist noch in Deutschland.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
das ist doch logisch und geht anders gar nicht...nicht nur bei Textilien, insbes. auch für (lokale) Nahrungsmittel (von Tieren)!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ja, immer!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich kaufe seit Jahren nur Trigema Shirts und Freizeitkleidung, mag ja sein, dass es erst mal teurer ist, aber durch die hohe Qualität, trägt man die Sachen um einiges länger. Was habe ich davon, wenn ein T-Shirt 5-6 Euro kostet und nach dem ersten waschen ist es eingelaufen, verformt u.s.w. Ich hatte einmal ein T-Shirt von Trigema, das hatte nach dem ich es anzog ein kleines Loch, dann habe ich es reklamiert und eingeschickt. Nach ca. drei Tagen hatte ich ein neues bekommen mit einem Schreiben von Wolfgang Grupp persönlich.
Geiz ist nicht geil sondern dumm!
Da muß ich Dir Recht geben, Qualität zahlt sich immer aus und ist auf die dauer doch billiger.
Als Rentnerin kann ich mir Qualität nicht mehr leisten!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Sehnsucht ist doch das man füt das viele Geld das man heute auszugeben gezwungen ist mal wieder nachhaltige und nahrhafte Produkte bekommt.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hallo, so viel ich weiß produziert Trigema nur in Deutschland. Diese Firmen sind es, die mal unsere Rente bezahlen. Und Arbeitsplätze heute usw. Wenn bei Aldi 2 T-Shirt, reine Baumwolle, farbecht usw. 5.95 EUR kosten, dann kann da was nicht stimmen. Seit Jahren kaufe ich nur gute, in Europa hergestellte Waren. Ich trage dafür meine Sachen auch Jahrzehnte. Als ich dicker wurde, habe ich auch schon mal aus "Zwei macht Eins" gemacht. Ich bin teilweise dafür bewundert worden, weil Niemand anderes solche besonders schönen T-Shirt trug. Und, wenn man wenig Geld hat ist jede Anschaffung etwas Besonderes und macht sehr viel Freude. Herzliche Grüsse an euch alle Margu
Liebe Frau Manrei!
Ich hoffe, ich habe Sie richtig angesprochen. Sie sprechen mir aus der Seele. Ich wohne in der Nähe, wo Trigema produziert. Ich habe einmal eine Mitarbeiterin gefragt, wie es ihr mit der Firma so geht. Ich gebe die Antwort in meinen Worten wieder: Sie meinte: Wir haben keine Höchstlöhne, aber der Betrieb sorgt ziemlich gut, dass die Arbeitsplätze erhalten bleiben. Dafür muss man auch bereit sein, einen anderen Arbeitsplatz in der Firma zu übernehmen. Schön, dass es so etwas noch gibt.
Ihnen eine frohes Weihnachtsfest und Gottes Segen zjm neuen Jahr. Sr. Alexandra
Herr Krupp, der Chef von Trigema legt meines Wissens auch größten Wert darauf hier zu produzieren, hier seine Steuern zu zahlen. Ein Patriarch alter Schule der sich der Verantwortung gegenüber seinen Mitarbeitern und der Gesellschaft bewusst ist.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich stehe zu 100 % zu dem kommentar von rainer stelling. danke.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren