wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

"Das ist unerträglich" - Tatort-Kommissar Axel Milberg zeigt Flagge gegen Rechts

Von News Team - Sonntag, 24.01.2016 - 15:09 Uhr

Im ZDF-Doku-Drama "Letzte Ausfahrt Gera - Acht Stunden mit Beate Zschäpe" spielt Axel Milberg die Rolle des Richters Götzl. Bei der Vorbereitung auf die Rolle hat er auch den NSU-Prozeß in München besucht. Was er dabei erleben musste, hat ihn wütend gemacht.

Gegenüber der Bild am Sonntag sprach Milberg jetzt Klartext: "Der Staat ist auf dem rechten Auge blind. Die mörderische Gefahr wird gerne übersehen, unterschätzt, verharmlost und entschuldigt. Das ist unerträglich." Besonders gefährlich sei die Unterwanderung der gesellschaftlichen Mitte durch fremdenfeindliche und rechtsextreme Positionen. Mittlerweile seien auch Anwälte, Unternehmer und Beamte unter den geistigen Brandstiftern. "Das macht die Sache viel gefährlicher."

Der Film "Letzte Ausfahrt Gera" läuft am Dienstag, den 26.01.2016 von 20:15 - 21:45 Uhr im ZDF.

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nur zwei Kommentare und zwei LW?

Hätte Milberg geäussert das es unerträglich ist mit den Flüchtlingen, hätte es vermutlich zwei mal 200 gegeben...

Und Recht hat er mit seiner Ansage, ist aber nix neues, dass hat Tradition in Deutschland
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren