wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Brügge

Brügge sehen und bloß nicht sterben

Von wize.life-Nutzer - Freitag, 04.12.2015 - 16:17 Uhr

Zum ersten mal waren wir, mein Mann und ich , auf unserer Hochzeitsreise in Brügge, das war 1976. Zu der Zeit gab es schon viele Touristen in Brügge, aber nicht so viele wie in den kommenden Jahren. Es war auch nicht jedes zweite Haus ein Hotel, so wie es jetzt der Fall ist.
Wir liebten den Beginenhof. Der Beginenhof ist eine abgeschlossene Wohnanlage mit einer Kirche neben dem Eingang und vielen kleinen typisch flandrischen Häusern, die kreisförmig um einen mit Bäumen bepflanzten Rasenplatz gebaut sind. Anfang Mai blühten und dufteten unter den Bäumen unzählige Narzissen. Jeden Tag sind wir einmal dorthin gegangen und haben uns an dem Anblick und der Ruhe des Ortes erfreut. Um 20.00 Uhr wird das große Eingangstor geschlossen,
Benediktinerinnen die die Gebäude jetzt als Klosteranlage nutzen, sind dann wieder allein.
1976 saßen am Dijver noch alte Frauen und klöppelten, und es gab noch flämische Gasthäuser mit langen Tischen an die man sich neben fremde Leute setzte und schnell mit ihnen ins Gespräch kam. Wir haben dort eine sehr beeindruckende Begenung gehabt. Ein älteres Ehepaar setzte sich zu uns und wir kamen ins Gespräch. Sie waren Amerikaner, der Mann mußte beruflich nach Brüssel und sie haben die Gelegenheit genutzt, Brügge und am nächsten Tag Gent zu besuchen. Sie erzählten von sich , ihrem Leben in Amerika und fragten uns , woher wir kämen. Als wir ihnen antworteten wir kämen aus Dortmund, wurden sie erst ganz still, dann erfuhren wir die Geschichte der Frau.
Diese Frau war in Dortmund geboren und aufgewachsen. Die Eltern besaßen ein Möbelhaus und sie waren Juden. Es gelang Ihnen, Deutschland rechtzeitig zu verlassen und in Amerika ein neues Leben zu beginnen. Das hat mich sehr berührt weil ein schreckliches Stück deutscher Geschichte ganz greifbar war und ganz gegenwärtig. Als ich später meinen Eltern von dieser Begenung erzählte stellte sich heraus, daß die Möbel meiner Eltern aus dem Möbelhaus dieser Familie stammten, sie hatten sogar noch die Rechnungen l aufgehoben. Die Geschichte hat nichts mit Brügge zu tun, ich verbinde sie aber immer noch mit dieser wunderschönen Stadt.
In den folgenden Jahren sind wir immer einmal im Sommer und einmal im Winter nach Brügge gefahren. wir haben alle Sehenwürdigkeiten besichtigt , waren immer wieder in der Liebfrauenkirche bei der Madonna von Michelangelo, im St. Janshospitaal mit dem mittelalterlichen Krankensaal und den ärztlichen Instrumenten,die ausehen als kämen sie aus der Folterkammer und der alten Apotheke. Am beeindruckensten ist die Kapelle mit den Gemälden des Hans Memling, der in Brügge gelebt und gearbeitet hat.
Das älteste Haus Brügges ist das "Huis ter Beurze" von 1276. Wie der Name schon sagt ist es die erste Börse überhaupt. Brügge war eine bedeutende Handelsstadt und Florenz und Genua hatten Kontore in Brügge.
Spezialitäten sind natürlich Spitzen und Pralinen, in jedem ersten Haus kann man Pralinen kaufen , in jedem zweiten Haus übernachten und in jedem dritten Haus wird Klöppelspitze verkauft und ich fürchte, die wird aus China importiert. Aber die besten Pralinen überhaupt kommen aus Brügge, aus der "Chocolate Line" am Stevinplein.
Es gibt noch wesentlich mehr Sehenswürdigkeiten die man sich anschauen sollte aber das schönste an Brügge ist die Atmosphäre dieser Stadt besonders im Winter. Wenn der Dunst aus den Reien steigt und sich über die Stadt legt und in den Cafes und Restaurants das Feuer in den Kaminen prasselt, dann fühlt man sich in eine andere Zeit versetzt. Man hat ein Gefühl von Ruhe und Zeitlosigkeit und von Schönheit die nicht vergeht.

.

Mehr zum Thema

3 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Danke für die schöne Städtereise,Brügge ist eine schöne Stadt.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
war letztes Jahr da. Eine schöne Stadt. Mit dem Boot gefahren und die alten Häuser anschauen. Einfach herrlich.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich bin vor einigen Jahren mit einer Freundin (...sie hat in De Haan ein Ferienhaus...) dorthin und einmal waren wir in Brügge, wo ich die besten "Pommes" ever in meinem Leben gegessen habe. Wir haben auch sehr viel gesehen, sind mit der Tram bis nach Ostende, einfach herrlich...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren