wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Kopenhagen - für alle Fans und diejenigen, die es werden wollen

Kopenhagen - für alle Fans und diejenigen, die es werden wollen

Von wize.life-Nutzer - Donnerstag, 03.03.2016 - 13:12 Uhr

Vor einigen Jahren habe ich ca. eine Woche bei Freunden in Kopenhagen verbracht. Da meine Freundin grade auf Dienstreise war und mein Freund mit seinem Dänisch- und Englischkurs beschäftigt war, erkundete ich die Stadt meist auf eigene Faust und mit Bus und Straßenbahn.
Mein Freund hatte mir einen Stadtplan bereit gelegt und einige Infos für Touris.

Auf meine Frage "Muss ich denn ernsthaft ins Tivoli?" meinte er: "Kannst du machen, muss man aber nicht..." - Also schon gestrichen.... Zuerst schaute ich mir die beiden schönen Schlösser an, Schloss Amalienborg, der Wohnsitz der könglichen Familie. Wenn diese in ihrem Schloss ist, erkennt man das an der wehenden Fahne auf dem Dach. Ganz in der Nähe des Schlosses befindet sich das interessante Museum für Design. http://designmuseum.dk/en

Am kommenden Vormittag, beim Frühstück besprachen wir unsere Pläne..."Du, ich will mir mal die kleine Meerjungfrau angucken..." - "Mach das, aber sei nicht enttäuscht. Komischerweise wollen alle unsere Gäste unbedingt dort hin..." - "Ja, ich auch. Wie komme ich denn dort hin?" Er beschrieb mir den Fußweg, allerdings für mich etwas zu ausführlich. "In ca. 20 Minuten bist du dort..."
Ich machte mich auf den Weg und war in etwa 45 Minuten endlich in der richtigen Straße zum Hafen Kopenhagens und schaute mich um....'er hat doch noch gesagt, dass sie hier sein muß - gegenüber der Fabriken und Schornsteine...'
Da - plötzlich sah ich das kleine Meerjungfrauchen sitzen. Ganz in der Nähe des Wassers auf einem Stein und etwa einen dreiviertel Meter groß. Ich gebe es zu, etwas enttäuscht war ich schon....

Ich fuhr mit einem Bus weiter Richtung Rathaus und Tivoli. Tivoli erschien mir nicht wirklich interessant. Also schaute ich mich noch etwas auf dem riesengroßen Platz um. Mein Blick fiel auf ein kleineres altes Haus mit der Aufschrift "believe it or not...." hörte sich interessant an. Ich ging langsam auf das Gebäude zu und schaute mir einige Fotos an....
Es schien sich um ein etwas skurriles Haus zu handeln, in dem obskure oder unerklärliche Geschehnisse nachgestellt und beschrieben werden. Genau was für mich....
Am spannendsten fand ich die Nachstellung - in einem kleinen Tunnel - eines Hurrikans. Beim Durchgehen flogen die Jacken und Haare in die höhe und man wurde ganz arg durchgeschüttelt, ich war sehr froh als ich durch den Tunnel war und am Ende wieder raus konnte.

Eine andere tolle Sache war die Brücke, gebaut aus Spagetti. Belastbar bis 7 kg stand an der Vitrine. Ich war wirklich baff. Mein Freund erklärte mir später, dass es die Statik sei, die so viel Gewicht aushalten könne. Noch einiges andere Kurioses gab es in "believe it or not".
http://www.ripleys.com/copenhagen/

Wir fuhren auch noch zusammen an die Ostsee zu einem Museum direkt an der See zwischen Wald und Wiesen.
http://en.louisiana.dk/exhibition/fire-under-snow

Wenn man schon mal in Kopenhagen ist, dann sollte man sich dieses Museum nicht entgehen lassen.

Mehr zum Thema

4 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Sehr anschaulich. Ich muss zugeben, ich war noch nie in einem skandinavischen Land. Kopenhagen muss eine tolle Stadt sein.
Kopenhagen ist eine interessante und bunte Stadt. Mir gefällt z.B. Hamburg besser.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wer eine Reise tut, kann etwas erzählen. Empfehle Link: http://www.i-travel24.com/login_in.php?act=travel
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren