wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Gerhard hatte sich als Versuchskaninchen bereit erklärt

Die Foto Runde München hatte ihr Nutzertreffen im November

Von wize.life-Nutzer - Dienstag, 01.12.2015 - 14:18 Uhr

Porträtfotografie war unser Novemberthema


ich hatte es schon fast befürchtet, aber so kurz vor Weihnachten sind viele doch meist anderweitig beschäftigt.
Dies hatte auch zur folge das wir nur zu fünft waren, na ja aber wir hatten es trotzdem ganz gut hingebracht.

Und wieder mal waren die wichtigsten Fragen, wie stelle ich meine Kamera um, sie blitzt immer zweimal wie stelle ich den richtigen Blenden wert ein, geht das überhaupt an meiner Kamera usw. usw.
Also das mit den Vorblitz oder wie man ihn auch nennt, den rote Augen verhinderungs Blitz. An der einen Kamera war ein regelrechtes Blitzlichtfeuer, fast Stroboskop ähnlich, das ist natürlich bei einer aufgebauten Blitzanlage die Drahtlos auslöst, also per Ansteuerlicht mit Infrarot oder mit einen kleinen Frontblitz keine gute Idee. denn der Vorblitz löst ja bereits die Blitzlampen hinter den Schirmen aus, und wenn dann der Hauptblitz an der Kamera kommt, besteht keine Leistung mehr in den Blitzgeräten hinter den Schirmen. Folglich stimmt die gesamte Einstellung nicht.
Und wiederum hatte man keine Bedienungsanleitung dabei, um den Effekt schnellstmöglich zu korrigieren. Man gewöhnt sich an alles und nach einigen Versuchen konnte man dann die Kameras alle auf einen Hauptblitz stellen.
Leider sind die Platzverhältnisse nicht so toll in unseren Treffpunkt, konnten uns nicht so ausbreiten wie es sinnvoll gewesen wäre um wirklich ein paar gute Bilder hinzubekommen. Aber es ging ja mehr darum zu erklären und mit ein wenig praktischen Anschauungshilfen darzustellen worauf es ankommt bei einen Porträt. Das man mit Hilfe der Optik sich ein Bukett zaubert, die schärfen genau da hinlegt wo es wichtig ist und zwar in den Augen.
Vor allem das man nie mit kurzen Brennweiten wie einen Weitwinkelobjektiv arbeitet, schließlich haben wir ja ausreichend häßliche Beispiele auf der Fotowand von Seniorbook. Diese Selfis mit Handys gemacht, sind ein abschreckendes Beispiel wie man es auf keinen Fall machen soll.
Auch das man immer darauf achten soll das man sich in Augenhöhe befindet, denn alles was man von oben runter fotografiert macht die Person kleiner und umgekehrt von unten nach oben macht diese dann größer. Ok es mag vielleicht das eine oder andere trotzdem gut sein, aber die Masse eben leider nicht.
Auch wenn man Kinder oder Hund und Katz fotografiert, dann sollte man sich auf deren Augenhöhe begeben.
Nachdem ja alle (fast) nur noch digital Arbeiten muß man sich auch wegen den Kosten keinen Kopf mehr machen. Stellt die Kamera auf Serienbildfunktion und bleibt auf den Auslöser einfach mal eine weile drauf. ihr werdet staunen, denn da ist dann sicher ein Bild mit darunter das absolut perfekt ist. Das geht natürlich nur bei Tageslicht und nur ohne Blitz, so schnell und so lange halten die Blitzgeräte da leider nicht mit.
Wir werden dieses Thema nochmals im Sommer durchführen, bei hoffentlich viel Sonne und mit mehr Teilnehmern.

Lieben Gruß an alle Foto interessierten.

Siegfried H.

Hier geht es zum Nutzertreffen:
http://www.seniorbook.de/nutzertreff...de-muenchen

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich seh' schon, da habe ich einiges verpasst...ging diesmal leider nicht!
wir machen es nochmal im sommer
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren