wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video
Brasilien: Bewaffneter eröffnet Feuer in Kathedrale - Vier Tote und viele Ve ...

Brasilien: Bewaffneter eröffnet Feuer in Kathedrale - Vier Tote und viele Verletzte

Von News Team -

Ein bewaffneter Angreifer hat bei einem Gottesdienst in einer Kathedrale in Brasilien vier Menschen erschossen und sich dann selbst das Leben genommen. Nach Polizeiangaben eröffnete der Mann aus zwei Waffen das Feuer in der Stadt Campinas nahe São Paulo.

Seine Motive waren zunächst unbekannt.

Vier Menschen fielen dem Schützen zum Opfer. Viele weitere wurden verwundet.

Der Angriff geschah laut Polizeiangaben zum Ende einer Mittagsmesse in der Kathedrale in Campinas, einer Stadt, die rund 100 Kilometer von Brasiliens bevölkerungsreichster Metropole São Paulo entfernt liegt.

Der Schütze soll einen Revolver und eine Pistole getragen haben. Er erhob sich von seinem Sitz und begann wahllos auf Gläubige zu schießen, berichtet Brasiliens Tageszeitung "O Globo" in Berufung auf den Bürgermeister der Stadt.

Dann richtete er sich vor dem Altar selbst, bevor die Polizei ihn verhaften konnte.

Laut "O Globo" sind die meisten Opfer ältere Menschen. Es herrschte Verwirrung über die genaue Zahl der Todesopfer. Viele Berichte beziffern die Zahl der Opfer auf vier - dazu kommt der Schütze selbst.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren