wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Wasser statt Eis: Dieses Foto sorgt weltweit für Aufsehen - es zeigt Schlitt ...

Spektakuläres Foto aus Grönland zeigt Folgen des Klimawandels - und schockiert die Welt

Von News Team -

Bei Grönland denkt vermutlich jeder sofort an Schnee, Eis und Kälte. Doch jetzt sorgt weltweit ein Foto für Aufsehen, das genau das Gegenteil zeigt: Einen strahlend blauen Himmel, Sonne - und statt über eine Eisfläche laufen Schlittenhunde durch Wasser.

Das Foto hat der Klimaforscher Steffen M. Olsen vom Dänischen Meteorologischen Institut mit seinem Handy aufgenommen, sein Kollege Rasmus Tonboe hat es über Twitter mit der Welt geteilt.

Das Bild zeigt, wie ungewöhnlich warm es derzeit in Grönland ist, wie Schmelzwasser das Eis bedeckt - und damit deutlich die Folgen des Klimawandels.

Es ist ungewöhnlich warm in Grönland

Derzeit gebe es eine für den arktischen Sommer beispiellose Eis-Schmelze, berichtet die "Washington Post". In den vergangenen Tagen haben Wissenschaftler demnach festgestellt, dass sich das Eis in Grönland in rekordverdächtiger Weise zu Wasser wandelt.

In diesem Juni sei es in Grönland um durchschnittlich vier Grad wärmer als in zurückliegenden Jahren. Klimaforscher sprechen von einer "Temperatur-Anomalie".

„Ich habe versucht, eine problematische Situation zu dokumentieren, in die wir während unserer Arbeit hineingelaufen sind, und fand sie auch persönlich etwas surreal“, sagte Olsen der dänischen Nachrichtenagentur Ritzau.

Was ist da passiert?

Das Foto ist am Inglefield-Fjord entstanden, als der Klimaforscher dabei war, das Equipment der Wissenschaftler in Nordwestgrönland einzusammeln und plötzlich samt Hunden und Schlitten im Wasser stand.

Was ist da passiert? „Die schnelle Schmelze und die geringe Durchlässigkeit des Meereises sorgen dafür, dass sich das Schmelzwasser an der Oberfläche sammelt", so erklärte Rasmus Tonboe in seinem Tweet das Bild.

Das Eis wurde also durch Schmelzwasser überflutet. Steffen M. Olsen nennt dies ein "extremes Ereignis". Die Bevölkerung Grönlands sei auf das Meeres-Eis dringend angewiesen - als Transportweg, beim Jagen und Fischen.

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wird jetzt jedes Ereignis mit dem Klimawandel begründet?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren