wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Wenig Sex im Alter - die Psyche spielt große Rolle

Neue Studie: Warum Frauen im Alter weniger Sex haben - und was Forscher daran besonders erstaunt

Von News Team - Donnerstag, 11.07.2019 - 12:29 Uhr

Mit zunehmendem Alter haben Frauen weniger Sex - und weniger Lust darauf. Noch geringer ist die Zahl derjenigen, die angeben, nach den Wechseljahren Geschlechtsverkehr zu genießen.

Zu diesen Ergebnissen kommt eine aktuelle Studie aus Großbritannien. Dabei haben die Forscher untersucht, welche Faktoren für die schwindende Libido bei Frauen im Alter verantwortlich sein könnten - neben medizinischen Problemen haben sie auch psychologische Gründe untersucht.

Im Video:

Das älteste Hochzeitspaar? Senioren-Paar lernte sich im Altersheim kennen

Bisher haben Untersuchungen den Fokus meist auf körperliche Ursachen gelegt - also etwa Hitzewallungen, Schlafstörungen, Scheidentrockenheit und Schmerzen beim Geschlechtsverkehr.

Für die Studie, die jetzt im Fachmagazin „Menopause“ veröffentlicht worden ist, haben die Wissenschaftler der University of Sussex 4500 Frauen befragt, die die Wechseljahre bereits hinter sich hatten. Das Durchschnittsalter war 64.

Nur wenige Frauen berichten von positiven Erlebnissen

Zu Beginn bezeichnete sich die Hälfte der Frauen als sexuell aktiv. Doch mit der Zeit nahm diese Zahl stetig ab. Zunehmend beschrieben Frauen Geschlechtsverkehr als unangenehm und wenig genussvoll. Nur 3 Prozent der Frauen, die an der Studie teilnahmen, berichteten von positiven Erlebnissen beim Sex.

Dass Frauen mit zunehmendem Alter weniger Geschlechtsverkehr haben - Männer übrigens auch - deckt sich mit einer repräsentativen Studie zum „Sexualverhalten in Deutschland“, die hiesige Forscher veröffentlicht haben.

Die Häufigkeit sinkt - bei Frauen und Männern

Danach sinkt die Häufigkeit stetig - und zwar bei Frauen wie Männern gleichermaßen: Frauen zwischen 50 und 59 gaben in der Umfrage an, 22 Mal im Jahr Geschlechtsverkehr zu haben. Bei Männern dieser Altersgruppe war dies nach eigener Aussage 34 Mal im Jahr der Fall. 60- bis 69-jährige Frauen haben demnach 14 Mal im Jahr Sex (Männer: 17 Mal). 70- bis 79-Jährige im Schnitt 2 Mal (Männer: 9 Mal).

Woran eine verminderte sexuelle Aktivität bei Frauen liegen könnte, das haben sich die britischen Forscher genauer angeschaut. Und haben herausgefunden, dass neben körperlichen- auch psychologische und logistische Probleme eine Rolle spielen.

Was für ein gesundes Sexualleben entscheidend ist

Ein fehlender Partner war der Hauptgrund dafür, dass Frauen nach der Menopause überhaupt keinen Sex mehr hatten. Das galt vor allem für Witwen.

In vielen Fällen spielte die Gesundheit des Partners eine Rolle: Bei über einem Viertel war die verringerte sexuelle Aktivität auf medizinische Probleme des Partners (27 %) sowie dessen sexuelle Störungen (13,5 %) zurückzuführen.
Auch interessant:

Liebe kennt kein Alter - Was reifere Paare für eine glückliche Beziehung tun können


Fast jede vierte Frau gab eigene Gesundheitsbeschwerden (18 %) und Wechseljahrs-Symptome (12,5 %) als Grund dafür an. Auch Erkrankungen wie Diabetes, Herzleiden oder Krebs wirkten sich negativ aus.

Was die Forscher besonders erstaunte

Beziehungsprobleme waren bei fast jeder zehnten Frau eine Ursache für ein weniger aktives Sexualleben. Bei fast genauso vielen spielte die Selbstwahrnehmung eine Rolle, hier vor allem Unsicherheit in Bezug auf den eigenen Körper.

Was die Forscher erstaunte: Nur 3 Prozent der Frauen suchten sich aufgrund dieser Probleme medizinische Hilfe bei Ärzten. Ein Grund dafür: (falsche) Scham.

Dagegen sollte etwas dringend getan werden

sagt Dr. Helena Harder, eine der Autorinnen der Studie, die sich für mehr Aufklärung stark macht.

"Schließlich verbringen wir Frauen einen großen Teil unseres Lebens nach der Menopause - und ein ein gesundes Sexualleben sollte Teil davon sein.“

Vier Punkte sind den Wissenschaftlern zufolge für ein gesundes Sexualleben entscheidend: Die Verfügbarkeit eines Partners, aber auch körperliche-, sexuelle- und psychische Gesundheit.

51 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich hatte bis zu meinem 75. Lebensjahr immer noch Sex!" Aber jetzt fast 80 jährig, habe ich
keinerlei Lust mehr. Ja, ich habe jetzt eine Abneigung entwickelt gegen einen alternden Körper. Mein Gefühl für Ästhetik ist empfindlich gestört! Habe gestern Abend eine WDR - Sendung gesehen 1. Wege zum Tantra!" Dort versuchten Männer und Frauen sich selbst
zu ergründen, was ihnen gut tut. Sie lagen nackt auf dem Boden und berührten sich sehr
sensibel und streichelten sich. Die Körper waren Altagstauglich. Also, dicke dünne....usw.
Ich muß sagen, ich bekam ein totales Ekelgefühl. Nein, ich muß sagen, für mich ist das vorbei
und ich vermisse es überhaupt nicht. Aber eins muß ich noch erwähnen. Ich habe viele Männer gehabt. Sie haben etwas zu lernen. Keine Ausdauer für Zärtlichkeit!" Küßchen hier
und Küßchen da, zweimal die Brust gestreichelt.... und dann...., rein und raus, das wars dann!
Von ca. 15 Männern, war nur einer dabei der es anders konnte. Er hatte sich total im Griff
und konnte seinen Höhepunkt hinauszögern. Dazu gehört Selbstdisziplin, meine Herren.
Und eine gesunde Lebensweise. Wenn man das kennen gelernt hat, kann man mit dem
anderen nicht mehr zufrieden sein. Das ist dann reine Freude am Sex.
Sie sind so wunderbar herrlich ehrlich. Mir persönlich ist das Tausend mal lieber als diese ganze verlogene und moralisch Selbstgefälligkeit vieler Zeitgenossen. Ja sie haben auch Recht was die Männer betrifft. Es scheint oft nur noch aus Erwartungshaltung, Beweisen und eigener Bedürfnisbefriedigung zu gehen. Glauben sie aber ja nicht das viele Frauen von heute anders sind. Es geht oft nur noch um das perfekte, das Krachende und absolute. Als ich damals in dieser "Dating" Phase einige kennenlernte war ich manchmal geschockt. Zum Dinner mit Turnschuhen und Engelbert Strauß Arbeitsjacke und danach zum „Schnelltest“ ob es weiter lohnt. Einmal bekam ich eine WApp Bildnachricht: „Wenn ich vor der Garage stehe, hupe ich doch auch nicht erst stundenlang bevor ich einfahren will“. Irgendwann, wenn man fühlt dass es nur noch um das individuelle „Rechtmachen“ geht, zieht man sich zurück.
Knisterende Erotik, die Sinne verdrehen, Überraschungen, Ideenreichtum, Sauberkeit und ein nicht enden wollender Höhepunkt sind keine Geisen von Schalheit in der Beziehung. Auch ein Single- Dasein kann sexuelle Erfüllung bringen. Leider macht diese Neuzeitmentalität aus „Ich habe Anspruch“ und „Mir steht aber zu“ nicht vor Zwischenmenschlichen Beziehungen halt. Diesen Druck möchten sich immer weniger aussetzen und ziehen sich auch deshalb lieber zurück. Und um ehrlich zu sein, ich gehe auch lieber auf Arbeit.
Ich bin erstaunt, wie wenig Leute Stellung genommen haben!"
Mit den Frauen ist es wie mit den Kartoffeln, jedes Jahr eine andere Sorte. Will ja auch nicht jeden Tag Pizza. oder?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
bin 62 und habe 17 mal Sex im Jahr lt Studie- komplett unerklärlich auch in meinem Freundeskreis! Also wenn ich meine Partnerin neben mir habe, möchte ich jeden Tag mind ein mal und das ist unser Lebenselexier unser zusätzlicher Energiegeber!
Ich hätte nicht geglaubt, dass Du mitzählst………
Hm, Erich ... 17 mal Sex im *Jahr*? Ein Widerspruch? Vielleicht meinst Du im Monat. Oder?
das ist das Studienergebnis hier auf diesem Portal und schon ein Jahresergebnis!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Jugend - stürmisch und leidenschaftlich
Im Alter (bin über 82) der Sex ist gehaltvoller und genüsslich,
2- 3 mal im Monat, ist der Durchnitt /
Jede Phase im Leben hat seine Schönheiten.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenn die Attraktivität nachlässt………gilt aber für beide Geschlechter!!
Völliger blödsinn
Mag ja bei Dir nicht zutreffen aber siehe mal Elfie, weiter oben……
Du bist ein sehr oberflächlicher Mensch
Ach Anita, was sollen diese vorschnellen Urteile, obwohl Du mich überhaupt nicht kennst! Würdest Du mich kennen, wüsstest Du, dass ich alles andere als ein oberflächlicher Mensch bin; Ich schaue nur der Realität ins Gesicht!
Ok
Sorry
Das kommt darauf an, jeder oder jede hat seine eigene Realität. Also ich genieße den sex mit meinem Ehemann. Ich bin 68 Jahre und schon ziemlich fit.
Alles ist gut, Anita!! Ja, Gitta, jeder erlebt seine eigene Realität…………….
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nach 25 jahre Ehe war bei uns Schluss. Meine Frau wollte nicht mehr. Für mich bis heute ein Problem
Als ich jetzt 72 noch ein kleiner Junge war, sagte mein Onkel schon. Wenn eine den ganzen Tag nur schäpert, dann soll man abends noch rüberlangen. Denkt was ihr wollt.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Schade, dass ich nicht gefragt wurde, das Ergebnis wäre anders ausgefallen!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich habe mal gelesen oder gehört, das im Alter nicht Frauen aufhören mit Sex, sondern das die Männer eher aufhören mit Sex besonders wenn es im hohen Alter ab 70 aufwärts geht. Besonders die Herren haben weniger Potenz mehr wie man sagt. Wie seht ihr das?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Und wer glaubt dieses "Thema " sei ganz wichtig ? Eine wunderbare Harmonie und Eintracht ist wichtig , sonst kann sich "nichts " daraus entwicklen und anschließen anschließen ! ? So kann ein Schuh daraus werden ! Liebe ,Achtung ist das wichtigste , nicht "wie oft und wann " !!
Rosemarie, der erste Fehler, dieses Thema in einer Partnerschaft als "nicht so ganz wichtig" abzutun. Ein guter Bekannter sagte mal: Wenn der Sex in einer Beziehung nicht mehr stimmt, ist abzusehen wann die Beziehung zerbricht oder man an den Punkt kommt, wo man sich "arrangiert". Also sprich, sich damit abfindet und ganz klassisch sie ihn bekocht und er sie finanziert.
Diese "Ehe " hat wohl heute zu Tage keinen Bestand mehr . Jede Frau ist eine Persönlichkeit, entscheidet und verdient auch ( meist ) ihr eigenes Geld !
Rosemarie, das mag sein. Aber es spielt doch letztendlich keine Rolle ob ich verheiratet bin oder jahrelang mit meinem Partner lebe. Oder? Was hat das mit dem eigentlichen Thema "schwindender Sex im Alter "zu tun?
Die eine Seite der Männer hält halt das Maul, die andere Sorte geht in die Wirtschaft.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
LEIDER wurde ich nicht gefragt. Dann wäre das Ergebnis anders ausgefallen.
Dem kann ich nur zustimmen. Das Gegenteil ist der Fall . Sex geht im Alter sehr entspannt.
Frage ist nur, warum "zieren" sich die Damen denn so? Warum kommen sie nicht mal auf ihren Mann, Freund oder Nachbarn ganz offen zu?
Interessante Frage Michael, vllt. hast Du ja die falschen Nachbarinnen. Kannst aber beruhigt sein, ich habe die gleichen "Mädels" nebenan wohnen.
Fakt scheint doch wohl zu sein, dass 99% aller etwas älteren Damen Sex im Alter als "Tabuthema" definieren. Und Sex im Alter fängt ab 50 an ... von da an gehts erheblich abwärts.

Versucht doch mal Kontakt zu einer älteren Dame zu finden, ab 60 ist Thema Sex vollkommen undenkbar, da gehts mehr ums Reisen, gut Essengehen ... eben Leben ...
wize.life-Nutzer Wie Claus, bei euch dort oben auch
Jau, hier auch. Entweder schämen Sie sich, oder wollen tatsächlich nicht mehr. Mal lesen welche Kommentare noch kommen.😄😳😉
Das trifft aber nicht auf alle Frauen zu.
Ich bin 61 Jahre und Sex ist kein Tabu Thema.Wenn man den richtigen Partner findet, warum nicht.
Ich bin 62 und in meiner Ehe ist Sex kein Tabuthema. Ich genieße Sex und könnte mir nicht vorstellen keinen mehr zu haben.
ich muß wohl die berühmte Ausnahme sein. Hatte noch nie Probleme mit Sex
ich bin 72 und finde Sex wichtig aber der richtige Partner muss es schon sein,wir sehen uns 2 mal die Woche und ich genieße es
Claus, Du kennst die "falschen" Frauen! Es gibt auch ganz andere !!
Stimmt Regina , für mich ist Sex immer noch sehr wichtig, es fehlt nur der richtige Partner.
Man, man, alle soweit weg. 🤔 Gutes 🚲 ist teuer. Was macht Mann da bloß?
Helft mir.
wobei denn helfen, bist du Gottes Kind, dann hilf dir selbst
Na,na,na, das muß nicht sein. Warte auf eine Idee.😂🤗 Selber helfen ist langweilig 🤗😂😳
Stimmt Claus ... wo sind die Frauen aus dem Rhein-Neckar-Raum?
Auch hier (bisher) tote Hose. Im wahrsten Sinne des Wortes
Dann warten wir es einmal ab Michael, vllt tut sich ja etwas. 🤗🤔
Kniet euch in eine Ecke und betet Vaterunser das lenkt ab.
Warum soll man nicht auch im Alter zu seinen Gefühlen stehen.Was ist daran schlecht,?
@Monika Das ist sogar gut und tut gut. Laß die „frommen“ den Priestern nacheifern und zölibatär leben. 😂
@ Firtz. Viel Spaß in der Ecke. 👍
hier wird geredet und geredet, kommt bloß nichts Gescheites dabei raus
Sex im Alter kann man viel besser genießen
Claus und Michael - mir drängt sich da eine Frage auf: Kann es an Eurer Strategie liegen ??? Wenn mir hier im Chat ein Mann sein "bestes" Stück per Foto präsentiert, wir aber noch kaum 3 Sätze gewechselt haben, macht mich das nicht an! Vielleicht seit Ihr ja anders drauf - aber im fortgeschrittenen Alter sich auf eine Fernbeziehung einzulassen, bringt's auch nicht! Andererseits finde ich meine Haltung und mein Bedürfnis und das der Frauen, die sich hier geäußert haben, auch nicht exotisch! Bei Euch in der Gegend sind sicher auch reichlich Frauen, die Freude am Sex haben!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren