wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Microsoft schließt mit seinem Update gefährliche Sicherheitslücken

Massive Sicherheitslücken entdeckt: Windows-Nutzer sollten JETZT reagieren

Von News Team - Donnerstag, 11.07.2019 - 17:54 Uhr

Sicherheitsforscher warnen eindringlich vor zwei Sicherheitslücken bei Windows, die möglicherweise bereits von Hackern genutzt werden. Microsoft stellt bereits ein entsprechendes Update bereit, das betroffene User umgehend installieren sollten und das weitere Schwachstellen schließt.

Mit seinem aktuellen Juli-Patch hat der US-Konzern zwei sogenannte Zero-Day-Exploits gefixt, die die Betriebssysteme Windows 7 und Windows Server 2008 betreffen.

Microsoft spricht selbst von 15 "kritischen" Schwachstellen

Dabei handelt es sich um Lücken im Sicherheitssystem, die möglicherweise bereits von Hackern genutzt und sofort behoben werden müssen. Die beiden aktuellen Zero-Day-Schwachstellen werden als CVE-2019-0880 und CVE-2019-1132 bezeichnet, wie „chip.de“ berichtet.

VIDEO: 10 wunderliche Fakten zu Microsoft

Daneben schließen die Updates 75 weitere Windows-Schwachstellen, die potenzielle Sicherheitsrisiken darstellen. 15 seien von Microsoft selbst als „kritisch“ eingestuft worden, schreibt das Onlinemagazin. Betroffen sind Windows XP, Windows Vista, Windows 7, Windows 8 und Windows 10.

Microsoft stellt Support für Windows 7 ein

Die Forscher der Sicherheitsfirma ESET raten Nutzern von Windows 7 und Windows Server 2008, nicht nur sofort das Update herunterzuladen, sondern auch möglichst bald auf das aktuellste Microsoft-Betriebssystem Windows 10 umzusteigen.

Zero-Day-Exploits tauchen generell nur bei Windows 7 und Windows Server 2008 auf, dazu endet am 14. Januar 2020 der Windows-Support. Das Risiko eines Hacker-Angriffs oder Virenbefalls wird in der Folge deutlich höher.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren