Taxifahrer will „großen Hamster“ überfahren haben - Vor Ort macht Polizei verstörende Entdeckung

Taxifahrer will „großen Hamster“ überfahren haben - Vor Ort macht Polizei ve ...
Taxifahrer will „großen Hamster“ überfahren haben - Vor Ort macht Polizei verstörende EntdeckungFoto-Quelle: Pixabay
News Team
Von News Team

Attaching (Lkr. Freising, Bayern). In der Nacht auf Montag ruft ein 49-jähriger Taxifahrer bei der Polizei und meldet einen Unfall mit Wild. Das Tier beschreibt er als „großen Hamster mit sehr großen Zähnen“. Das macht die Beamten neugierig.

Wie die Polizei am Montag bekannt gab, war der Taxifahrer nachts mit seinem Taxi auf der Staatsstraße 2084 von Attaching nach Schwaigermoos unterwegs gewesen, als das Tier plötzlich die Fahrbahn kreuzte. Der 49-Jährige bremste zwar, konnte eine Kollision aber nicht mehr verhindern.

Nach dem Unfall zog der verwirrte, aber laut Bericht der Polizei „nicht betrunkene“ Taxifahrer den „Hamster“ an den Straßenrand, dann rief er bei der Polizei an und meldete den Zusammenstoß mit dem seltsamen Tier.

Neugierig über das von dem Fahrer beschriebene Wesen fuhren die Beamten an den Unfallort - und mussten dort ankommend vermutlich schmunzeln: Offenbar hatte der Mann noch kein Wildschwein in seinem Leben gesehen.

(feb)

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren