Das sind die 10 gefährlichsten Prominenten im Netz

News Team
Von News Team

Jedes Jahr kürt das Cyber-Sicherheitsunternehmen McAfee die "gefährlichsten Prominenten" bei Google, Yahoo und Co. Sprich: Wenn Sie nach ihnen im Netz suchen, ist bei ihnen die Wahrscheinlichkeit am höchsten, auf einer infizierten Seite zu landen.


Emilia Clarke Partner? Justin Bieber verheiratet? Täglich gibt es im Internet Tausende Anfragen zu Prominenten. Das machen sich Kriminelle zu nutze, indem sie versuchen, die User auf ihre Seiten zu lenken, damit jene dort mit einem Klick unbemerkt schädliche Dateien herunterladen.
Jährlich untersucht die US-Firma McAfee, welche Prominenten bei den Cyber-Kriminellen besonders gefragt sind. Insgesamt liegt die Wahrscheinlichkeit, auf einer infizierten Website zu landen, demnach bei 5,2 Prozent.

Die Top-Ten der gefährlichste Prominenten 2019 in Deutschland lautet:

  • Heidi Klum und Emilia Clarke („Games of Thrones“)
  • Justin Bieber
  • Ed Sheeran
  • Lady Gaga
  • Sänger Shawn Mendes
  • Til Schweiger & Benedict Cumberbatch
  • Dakota Johnson („Fifty Shades of Grey“)
  • Lena Meyer-Landrut
  • Keanu Reeves
  • Dwayne „The Rock“ Johnson

Anzunehmen ist, dass diese Prominenten besonders häufig gesucht worden sind und es entsprechend viele präparierte Websites zu ihnen gibt – McAfee hält sich über Details bedeckt abgesehen von der Angabe, dass die Firma ihren WebAdvisor zur Analyse verwendet.

Tipps für eine sichere Suche

Nicht jeden Link anklicken: Das sicherste ist, auf offizielle Informationen zu warten und Drittanbieter-Websites zu vermeiden.
Illegale Streaming-Websites vermeiden: Bei der Suche nach illegalen Streaming-Portalen gibt es viele Seiten, die mit Schad- oder Werbesoftware präpariert sind. Stattdessen auf legale Anbieter vertrauen.
Ein Antivirenprogramm verwenden: Das muss nicht immer von einem externen Anbieter kommen. Bei Windows bietet der Windows-Defender den besten Schutz, hier automatische Updates zulassen. Zusätzliche Virenprogramme können sogar kontraproduktiv sein, da manche Funktionen des Defenders aushebeln.
Kindersicherung aktivieren: Auch Kinder haben Idole und sind Fans von Prominenten. Um sie zu schützen und möglichst wenig Risiko auszusetzen, sollte an Geräten, die von Kindern benutzt werden, die Kindersicherung aktiviert werden.

Phishing auch bei Unternehmen und Städten

So genanntes Phishing gibt es auch, wenn Nutzer nach Unternehmen oder Städten suchen. Thomas Cook war nach der Pleite bei Cyber-Kriminellen besonders gefragt – und unter den Städten ist laut McAfee Amsterdam besonders gefährlich, sprich, bei der Reiseplanung und -Buchung stößt man hier auf besonders viele manipulierte Seiten. Danach kommen Nizza, Florida, Lagos und New York.

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren