Timeboxing: Darum fährt Tesla-Chef Elon Musk voll drauf ab

Tesla-Chef Elon Musk nutzt angeblich Timeboxing
Tesla-Chef Elon Musk nutzt angeblich TimeboxingFoto-Quelle: imago images/ZUMA Press
News Team
Aktualisiert:
Von News Team

Schon von Timeboxing gehört? Dahinter steckt eine Zeitmanagement-Methode, um die anstehenden Aufgaben des Tages effizienter zu bewältigen. Auch erfolgreiche Unternehmer wie Elon Musk und Bill Gates schwören darauf. Und: Die Grundidee ist verdammt einfach.

Alles auf den letzten Drücker: Viele Menschen arbeiten erst effizient, wenn ihnen eine Frist im Nacken sitzt. An dieses Verhalten knüpft Timeboxing an – auf die Zeitmanagement-Methode schwören nach Medienberichten auch Erfolgsunternehmer wie Elon Musk und Bill Gates.

So funktioniert Timeboxing

Die Regeln sind einfach, wie das Portal "impulse.de" erläutert: Für jede anstehende Aufgabe wird eine Zeitspanne festgelegt und freigehalten. Den Tag teilt man somit in lauter Blöcke ein – vergleichbar mit Boxen in einem Schrank. Daher kommt auch der Name: "Timebox" heißt so viel wie "Zeitbox".

Timeboxing gibt Gerüst vor

Innerhalb der festgelegten Zeiten müssen die Aufgaben abgeschlossen werden.
Voraussetzung für die strikte Einteilung ist, dass die To Dos klar definiert und strukturiert sind. Dieses Gerüst hilft, die Aufgaben stringent zu erledigen.

Zwischendrin zu einer vermeintlich dringenderen – oft aber auch einfach in dem Moment angenehmeren Aufgabe zu springen, ist genauso tabu wie mehrere Aufgaben gleichzeitig zu verfolgen, was oft halbherzig geschieht und länger dauert.

Privat gut zu nutzen

Die Methode wird häufig in agilen Unternehmen angewandt, um die Aufgaben von Teams besser zu koordinieren, wie "impulse.de" erläutert. Sie kann aber genauso gut im privaten Alltag genutzt werden.

Der Ablauf im Einzelnen:

  • Überblick über die Aufgaben verschaffen, am besten mit To-Do-Liste
  • Größere Aufgaben in Teilschritte untergliedern. Wie weit Sie dabei gehen, liegt in Ihrem Ermessen. Gates und Musk dividieren ihre To-Dos nach Angaben des "Independent" auf Slots von bis zu fünf Minuten hinunter.
  • Routine-Aufgaben nicht vergessen
  • Zeitliche Einschätzung der einzelnen ToDos
  • Jede Aufgabe erhält einen eigenen Zeitblock
  • Planen Sie ausreichend Pausen mit ein
  • Planen Sie zudem einen Zeitpuffer für Unvorhergesehenes ein
  • Bündeln Sie Aufgaben sinnvoll: lieber einmal als zehnmal am Tag Email-Checken

Tipps:

Management: Wie Sie die Zeitblöcke fixieren, ist Geschmackssache: ob per Hand, in einer Tabelle, auf einer Tafel, im Kalender oder in einer Timeboxing-App.
Zeiteinteilung: Die meisten Menschen unterschätzen die Dauer, die sie für eine Aufgabe benötigen. Anfangs lieber großzügig planen, um die Aufgaben wirklich alle zu schaffen. Das motiviert! Und stoppen Sie die Zeiten für Arbeitsschritte, um ein Gefühl für die realistische Dauer zu bekommen.

WICHTIG: Seien Sie diszipliniert beim Einhalten der Zeiten. Gerät Ihre Planung aber doch aus dem Ruder, planen Sie neu und verschieben Sie gegebenenfalls Aufgaben auf den nächsten Tag.

Vorteile: Der Tag ist strukturiert, Überlegungen wie: „Was mache ich als nächstes?“ fallen weg. Timeboxing fördert Konzentration, schärft Fokussierung und wirkt Perfektionismus und Detailverliebtheit entgegen. Wichtig ist in erster Linie, fertig zu werden.

Ausnahmen: Es mag Arbeiten geben, bei denen ein vorgegebener zeitlicher Rahmen die Kreativität hemmt. Das muss jeder selbst ermessen.

Mit diesen 3 Tricks lernen und arbeiten Sie schneller und effektiver

autoren wize.life

4 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Muß man absolut nicht haben.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Alles braucht seine Zeit,das gibt schon die Natur so vor.
Zeit lässt sich also nur beding struktorieren
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich bin Seniorin, ich plane meinen Tag, aber natürlich immer ohne Stress, ich mache nur das wozu ich Lust habe, ich habe ja lange genug während meiner langen Berufstätigkeit alles unter ständigem Zeitdruck gemacht. Das überlasse ich nun anderen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
sicherlich ist es von vorteil, einen plan ( auch für den tag ) zu haben. ich denke jedoch, dass auch viele andere, die ebenfalls seit langem arbeiten, die erfahrung teilen - je genauer man plant, desto schlimmer/heftiger/empfindlicher treffen einen der zufall und vor allem die menschen, mit denen wir zu tun haben - im schlechten wie im guten. sorry, aber das des oben gesagte ist für mich reine phrasendrescherei.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.