WhatsApp: Betrüger nutzen Dark Mode, um Handy zu kapern - Vorsicht!

► Video
WhatsApp: Betrüger nutzen Dark Mode, um Handy zu kapern - Vorsicht!
WhatsApp: Betrüger nutzen Dark Mode, um Handy zu kapern - Vorsicht!
News Team
Von News Team

Wer lieber im "dunklen Modus" surft, freut sich schon auf die Einführung des Dark Mode bei WhatsApp: Als Beta-Nutzer können Besitzer von Android-Smartphones dieses Feature schon seit einigen Wochen ausprobieren, nun ist das iPhone an der Reihe. Doch Vorsicht: Auch Betrüger nutzen diese Probierfreude aus - mit bösen Folgen für den User.

Wer die Beta-Version von WhatsApp beim IPhone testen will, muss zuerst die TestFlight-App von Apple herunterladen. Diese ermöglicht iPhone-Besitzern, die Testversion(en) von Anwendungen auszuprobieren. Im Gegensatz zu Android müssen sich iOS-Nutzer aber als Beta-Tester anmelden.

WhatsApp: Dark Mode bei Android uns iOS aktivieren

Um den Dark Mode von WhatsApp auf dem iPhone zu aktivieren, müssen Nutzer in die Smartphone-Einstellungen gehen und dort unter "Anzeige und Helligkeit" die Option "Dunkel" aktivieren. Daraufhin passt sich auch die Beta-Version von WhatsApp den allgemeinen Systemeinstellungen an.

Android-Nutzer haben es hier leichter: Anders als iPhone-Besitzer müssen sie nicht die Grundeinstellungen ihres Gerätes anpassen, sondern können direkt in der App unter Einstellungen zu "Chats > Theme/Design" gehen und dort "Dark" wählen. Daraufhin ändert sich das Aussehen der Anwendung.

Dark Mode bei WhatsApp: Vorsicht vor Betrügern!

Und natürlich freuen sich nicht nur Smartphone-Nutzer über das neue Feature: Auch Betrüger nutzen die Probierfreudigkeit der User aus, um Zugriff auf deren Geräte zu erhalten. Das erfolgt, indem Links - etwa per Kettenbrief - geteilt und Nutzer dazu angeblich eingeladen werden, den Dark Mode zu aktivieren.

Doch Vorsicht! Dabei handelt es sich nicht um eine offizielle Einladung von WhatsApp, sondern meist um von Nutzern erstellte und geteilte Links. Das Anklicken kann im schlimmsten Fall dazu führen, dass Fremde das betroffene Handy steuern und darauf befindliche Daten stehlen können.


WhatsApp: Vorteile und Nachteile des Dark Mode

Wer den Dark Mode nutzt, kann unter Umständen seine Augen schonen. Ein dunkler Hintergrund kann zum Beispiel dazu führen, dass sich die Augen weniger anstrengen. Doch das gilt nur für dunkle Räume. Bei gutem Licht kann ein dunkler Hintergrund schwieriger zu lesen sein, was kontraproduktiv ist.

Auch auf die Akkulaufzeit wirkt sich der Dark Mode nicht immer vorteilhaft aus. Bei LCD-Bildschirmen werden alle Pixels unabhängig von der Farbe beleuchtet. Das macht den Dark Mode überflüssig. Bei OLED-Bildschirmen hingegen werden nur beanspruchte Pixels beleuchtet. Hier kann der Dark Mode Akku sparen.

Wann der Dark Mode für alle WhatsApp-Nutzer verfügbar sein wird, ist derzeit noch unklar. Da aber sowohl Android- als auch iOS-Geräte nun über eine Beta-Version der App verfügen, dürfte es nicht mehr lange dauern, bis das Feature in die finale Version des Messengers eingebaut wird.

Quellen: "Chip" 1, "Chip" 2

autoren wize.life

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.