150. Geburtstag - Wer von Euch kann noch Sütterlin schreiben und lesen?

Guten Appetit
Guten AppetitFoto-Quelle: Bernd Bast / www.pixelio.de
News Team
Aktualisiert:
Von News Team

Heute vor 150 Jahren, am 16. November 1863, wurde Ludwig Sütterlin in Heidelberg geboren. Im Auftrag des preußischen Schulministeriums entwickelte er 1911 eine Schriftart, die Kindern das Schreiben erleichtern sollte. Zuvor war eine sehr schmuckhafte "englische" Art des Schreibens gelehrt, der Sütterlin seine gerade stehenden Buchstaben mit gemäßigten Schwüngen entgegen stellte.

Ludwig Sütterlin starb 1934 kurz nach der Machtübernahme der Nazis. Zunächst sah es so aus, als würde seine Schrift ihn nicht überleben, als 1941 im sogenannten Schrifterlass seine Kurrentschrift verboten wurde. Nach dem Krieg wurde Sütterlin dann aber wieder in den Schulen unterrichtet, teilweise sogar bis in die 1970er-Jahre.

Wie steht es 150 Jahre nach der Geburt Sütterlins um die von ihm erfundene Schrift? Wer von Euch kann noch Sütterlin schreiben und lesen?

145 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Auch ich habe Sütterlin neben dar latainischen Schrift gelernt. Ich kann sie noch heute mühelos lesen. Mit etwas Übung ginge auch das Schreiben.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich habe diese Schrift noch in der Schule als Schönschrift gelernt. Jetzt habe ich meine Kenntnisse wieder aufgefrischt, damit ich die Briefe meiner Oma lesen konnte, die in meinem ersten Buch stehen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich kann sie nur noch lesen die briefe von meiner oma wurden noch 1985 in dieser schrift an mich geschrieben habe es auch meinen töchtern beigebracht das lesen dieser schrift,sah gut aus
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ja, wenn es deutlich geschrieben ist, kann ich es noch lesen....
Habe noch Briefe von meiner Großmutter, geb. 1885, die ich manchmal noch in die Hand nehme und lese.
Bis Kriegsende habe ich " Deutsch " geschrieben.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Lesen kann ich sie noch, aber schreiben geht nicht mehr. Ich bin Jahrgang 1947 und da gab es die Schrift nicht mehr.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
1933, als ich in die erste Klasse kam, war Sütterlin die allgemein verwendete Normschrift,1941 in der 9.Klasse wurde sie in den Schulen durch die Lateinschrift ersetzt.Begründung die man uns Schülern gab: Deutschland ist jetzt die führende Macht in Europa, und dort kann man die deutsche Schrift nicht lesen ! Ich selber habe die lateinische Schrift nie gelernt und lange Jahre die alte Schrift beibehalten. Probleme gabs keine, die hatten nur meine Kinder, als ihnen beim stöbern meine Briefe in die Hände fielen und die schrift nicht lesen konnten.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Mein Vater (Jahrgang 1922) hat noch Sütterlin geschrieben und es uns Kindern beigebracht.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich habe in der schule nichts anderes gelernt
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
meine Mama konnte sie noch schreiben ,ich kann sie grad sooo ein wenig lesen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Klar kann ich Sütterlin noch lesen und bedingt auch noch schreiben, kenne diese Schrift unter dem Namen "Deutsch" habe es in Wien in der VS Hetzendorferstraße gelernt, 1941-44
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren