Was wird neu sein in unserem Alltag 2026?

Umfrage
Was wird neu sein in unserem Alltag 2026?
Was wird neu sein in unserem Alltag 2026?Foto-Quelle: everythingpossible - www.Fotolia.com
News Team
Aktualisiert:
Von News Team

Vor 10 Jahren hätte kaum einer vermutet, dass bald viele Menschen mit Papierkaffeebechern ins Büro stolpern, mit Kopfhörern durchs Leben laufen und Musik hören, die sie nicht downloaden sondern streamen. Dass man Autos und Fahräder von der Straße weg minutenweise mieten kann. Dass man Schuhe online bestellt und Bildschirminhalte wegwischt. Ist aber alles eingetreten und mehr oder minder normaler Bestandteil unseres Lebens geworden.

Was werden die Selbstverständlichkeiten 2026 sein?

Selbstfahrende Autos, selbstbestellende Kühlschränke, ewiges Leben durch Cloud-ausgelagerte Gehirne, Navigationssysteme in Chips unter der Haut, Gedankenübertragung per Smartphone, Pizza-Beaming von Neapel in jeden Haushalt der Welt...

Was sind eure Phantasien für 2026?
Mehr zum Thema

31 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Da immer mehr Jobs durch Computerprogramme und Roboter ersetzt bzw. ins Ausland verlagert werden, wird es Unmengen von Arbeitslosen geben. Vielleicht wird dann auch die Einführung eines 'bedingungslosen Grundeinkommens' realisiert, wie sie von einigen 'Weltveränderern' propagiert wird.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Selbst ein lokal begrenzter
nuklearer Konflikt,
bei dem nur ein Bruchteil
des weltweiten Kernwaffenarsenals
zur Explosion gebracht
würde, hätte verheerende
globale Folgen.
Infolge der Flächenbrände
stiegen gewaltige Mengen
an Rauch in die obere
Atmosphäre auf und würden
über Jahre hinweg die Sonneneinstrahlung
blockieren.
Die Erde würde kalt, trocken
und dunkel, die Landwirtschaft
bräche zusammen,
und weltweit käme es zu
Hungersnöten.
Neue Computersimulationen
zeigen, dass die
Effekte global mindestens
zehn Jahre lang spürbar
wären. Beobachtungen
von
Vulkanausbrüchen
und
Waldbränden bestätigen,
dass die Szenarien realistisch
sind.

(Aus SPEKTRUM DER WISSENSCHAFT)
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
2026 wird der Meeresspiegel wohl um Meter angestiegen sein, da sich die Staaten der Welt nicht auf verstärkte Anstrengungen zum Klimaschutz einigen können. Die Folge wird eine Fluchtbewegung von Millionen Menschen aus im Wasser untergehenden Regionen in höhergelegene bzw. vom Meeresspiegelanstieg nicht betroffene Gegenden sein. Auch bisher nicht besiedelte höher gelegene Berghänge werden bebaut und bewohnt werden.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wird es die Erde überhaupt noch geben? Übervölkerung bei ständigem Anstieg der "Bedürfnisse" Auch die letzten Ressourcen dürften erschöpft sein. Vielleicht haben wir ja Orwells schöne neue Welt.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
2026 tut mir bestimmt kein Knochen mehr weh
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich habe den Laden nur noch 3 Tage auf, bügele noch mit dem Mountainbike durch die Kante, falls ich unfitter sein sollte, halt mit bißchen motorischer Unterstützung, falls noch desolater- Mountainrollator. Hab' endlich vor Kurzem ein ganz tolles Mädele in den 70ern gefunden, die genauso bewegungsverrückt ist wie ich, und wir machen die Flußradwege an den freien Tagen unsicher,
mit Zelt und Schlafsäcken. So wird sich's zutragen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Mach ich mir jetzt noch keine Gedanken...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
schmutzig! ... grrrr .....
Hmmm... weißt du doch nicht... vielleicht sauberer als jetzt...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
weiterhin mit meiner rente das leben geniesen,mit urenkeln in den urlaub fliegen,ach ja da bin ich ja erst74 jahre und da kann noch so viel schönes passieren da heißt es nur abwarten...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ist doch egal
das werdet ihr hier in
SB sowieso nicht mehr erleben ......
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren