Je älter die Menschheit desto höher der IQ?

Je älter die Menschheit desto höher der IQ?
Je älter die Menschheit desto höher der IQ?Foto-Quelle: Piotr Marcinski - www.Fotolia.com
Aktualisiert:

Es ist jeine Mordsüberraschung zu lesen, dass der IQ der Menschen seit Anfang 1900 um 30 Prozentpunkte im Schnitt gestiegen ist. Das ist ´ne Menge. So viel haben manche absolut nicht auf dem Konto. Sogar in Deutschland soll der IQ ordentlich zugelegt haben. Andersrum gesagt: Früher waren wir noch blöder und zwar alle zusammen. Das wär dem Einzelnen gar nicht aufgefallen. Es fand halt alles zwei Etagen tiefer statt. Aber seither ging´s bergauf. Und heute? Weiterhin leichte Zuwächse, aber die Kurven werden flacher. Soll der Mensch so wie er heute ist ausgereift sein? War´s das schon? Geht da nichts mehr?

Ist der Körper versorgt, freut sich das Gehirn

Langzeitstudien zeigen, dass der IQ besser wächst, wenn die Grundversorgung klappt. Wenn Essen, Trinken, Schlafen stimmen, fühlt auch der Geist sich wohler. Irgendwann ist aber eine Grenze erreicht, da macht zusätzlches Essen nicht mehr schlauer, sondern nur noch dicker. Zumindest in USA und Europa sind wir über den Punkt schon hinausgeschossen. Da sollten wir unser Hirn mal zu einer Gegenbewegung nutzen.

Wachstum im Alter

Wo wir noch zulegen können, ist interessanter Weise die zweite Lebenshälfte. Irgendwie bekam man ja im Jugendwahn der Vergangenheit das Gefühl vermittelt: Je älter desto Trottel. Die Wahrheit ist: Im Alter muss man nicht verzagen. Das ist noch richtig viel zu bewegen. Wer das Gehirn trainiert, kann auch spät noch gut punkten. Zum Wissen, dessen Ansammlung man eh kaum vermeiden konnte im Laufe der Jahre, kommen noch so Trümpfe dazu wie Gelassenheit, Reife, Überblick, Durchblick. Und wenn man den ganzen Apparat täglich trainiert, kann man vielleicht am Ende zur Erkenntnis kommen: Ich weiß, dass ich etwas weiß.

Mehr zum Thema

9 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das nennt man IQ-Inflation - derzeit is die halt niedrig
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Aktuelle Informationen zu diesem Thema findet man in SPEKTRUM DER WISSENSCHAFT vom Juni 2015:
http://www.spektrum.de/magazin/unser...ter/1343330
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
....ich merk´s schon, ich bin im Alter schon gerscheiter wie zwei Dumme!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenn man die heutige Generation beobachtet, kann man allerdings seine Zweifel bekommen, ob sich der IQ der Menschheit wirklich noch weiterentwickelt. Jeder glotzt nur noch auf sein Smartphone, zum Denken und damit zur Beschäftigung ihres Gehirns scheinen die Leute kaum mehr zu kommen. Gemäß einer kürzlichen Zeitungsmeldung ist die heutige Generation in England erstmals schlechter in Schreiben, Lesen und Rechnen als ihre Eltern und Großeltern!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Viele wissenschaftliche Berichte behaupten, dass das Gehirn des Menschen sich erst zu seiner (bei den meisten) heutigen Größe entwickeln konnte, als die affenähnlichen Primaten von reiner Pflanzennahrung zum Fleischverzehr übergingen. Dazu trug auch die Nutzbarmachung des Feuers bei, welche den Fleischverzehr durch Braten, Rösten und Kochen förderte. Zum Verzehr rohen Fleisches war und ist (Ausnahmen Tartar, Met-Hackfleisch) das Gebiss und der Magen-Darm-Trakt des Menschen ja nach wie vor nur bedingt geeignet. Nur der Verzehr von Fleisch konnte in der Vergangenheit den enormen Energieverbrauch des immer größer werdenden Gehirns decken.
Stimmt man dieser These zu, muss man sich allerdings fragen, ob Vegetarier wirklich gesund leben.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
IN BAYERN MANGELT'S AM IQ,
KEIN WUNDER, ALLE CSU!

Das soll natürlich nur Spaß sein und kein konstruktiver Beitrag zum Thema.
Wie viele Spieler sind denn echte Bayern??
Kickt der etwa mit?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Natürlich wurde die Menschheit insgesamt schlauer. Das sieht man ja schon am Unterschied zwischen Steinzeitmensch und uns.
Warum sollte diese Entwicklung denn in den letzten 100 Jahren aufgehört haben.

Allerdings muss man auch die Messmethoden bedenken .
Das kann schon Ergebnisse verfälschen und/oder nicht mehr vergleichbar machen
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren