Papst Franziskus zur Kolonialzeit - Kann man sich für Völkermorde entschuldigen?

Umfrage
Papstbesuch in Südamerika 2015
Papstbesuch in Südamerika 2015Foto-Quelle: Agencia de Noticias ANDES unter https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/de/
News Team
Von News Team

Bei seinem Besuch in Bolivien richtete sich Papst Franziskus mit diesen Worten an die indigene Bevölkerung: "Ich bitte demütig um Vergebung, nicht nur für die Sünden der Kirche selbst, sondern auch für die Verbrechen gegen die indigenen Völker während der sogenannten Eroberung Amerikas." Bei diesen Verbrechen handelt es sich um Völkermord, der auch mit dem Segen der Kirche stattfand. Die Zahlen der Opfer übersteigen dabei jedes Vorstellungsvermögen. Allein in der Silbermine von Potosi kamen schätzungsweise 8 Millionen Nachfahren der Inka ums Leben.

Gerade in Deutschland kennen wir diese Problematik im Umgang mit den Opfern des Holocaustes. Beim Kniefall von Warschau bat Willy Brandt 1970 symbolisch um Vergebung für die Verbrechen der NS-Diktatur. Nur - er hatte damals aktiv gegen die Faschisten gekämpft und gehörte jetzt einem neuen Regime an.

Papst Franziskus ist allerdings ein direkter Amtsnachfolger der Päpste, die sich damals mitschuldig gemacht haben.

Ist seine Bitte um Vergebung ein begrüßenswertes Signal - oder kann man sich für Völkermord nicht entschuldigen?

145 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Warum soll man sich für etwas entschuldigen, was man nicht begangen hat? Die Kirche ist ein anderes Völkchen, die nie etwas getan hat und dann kommen Dinge ans Tageslicht???
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Toll! Wenn es so einfach wäre, könnte sich die ganze Nazi - Brut durch eine solche Entschuldigung von aller Schuld freisprechen lassen!
Eine Kirche und deren Vertreter, die Waffen segnen, ist unglaubwürdig, da hilft auch keine Entschuldigung! Wollte man für die Verbrechen aller Nationen, die irgendwann Menschen (Bei manchen waren es Untermenschen, von Affen abstammend, Schädlinge usw.) ermordet haben, Absolution erwirken, müssten alle auf Knien ihren Schöpfer um Verzeihung bitten!! Wen aber sollten dann Atheisten und Andersgläubige, um Verzeihung bitten??
Es würde nur eines helfen: Geschwisterliche Liebe untereinander, Toleranz, auch einmal die Meinung Anderer gelten lassen, einander helfen. Möglichkeiten gäbe es genug! Weil es aber leider nur beim Kirchturm denken bleiben wird, ist das wohl ein Wunschtraum; oder...?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Tun es die Amerikaner - sie haben mehr Menschen zwischen 1945 und heute, wie der ganze II.WK zusammen, getötet - Es gab kein Jahr wo sie irgendwo in der Welt ohne bewaffnete Auseinandersetzung beteiligt waren - UND Sie sind noch STOLZ darauf!!
Aber das sind doch nur "Kollateralschäden" wie in Hiroschima und Nagasaki, von den Menschen die im II Weltkrieg durch Spreng- Brand und Phosphorbomben zu Tode gekommen sind, ganz zu schweigen. Merke: Die "Verbrecher" stellen immer nur die Verlierer !!!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Klar ! Ist doch ganz einfach: "Entschuldigung!" Und schon fertig.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Jeder Mensch sollte sich in jedem Moment für das, was er getan hat, entschuldigen dürfen. Alles andere ist PR, Scheinheiligkeit oder einfach nur fehl am Platz!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
In unseren Genen ist der Kampf vorprogrammiert. Unsere Vorfahren kämpften um Wasserstellen und Land und wir um Geld und Karriere. Die Christen und Moslems kämpfen um den "wahren" Glauben, dem Millionen Menschen zum Opfer fielen.
Insofern ändert die Bitte um Vergebung nicht viel. Einige werden sich dadurch besser fühlen, andere in Erinnerung an vergangene Untaten schwelgen.
Der Mensch scheint eine Fehlkonstruktion der Evolution zu sein, da kein anderes Lebewesen zu solch extremen Verbrechen fähig ist. Es wird Zeit, dass er verschwindet!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Sowas ist nicht entschuldbar, aber es wird wenigstens gezeigt, dass es nicht vergessen ist
Man kann und sollte sich nicht für Fehler von anderen entschuldigen, Papst Franziskus hat dies nur getan, weil er eben das Oberhaupt der Kirche ist. Er meinte damit, dass man dies verzeihen soll. (In meinen Augen ist er der beste Papst, welcher, zu meiner Lebzeit Papst wurde)
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nein kann man nicht! Man kann dafür sorgen, daß so etwas nie wieder vorkommt. Das sieht ja so aus wie die Beichte im Beichtstuhl, 10 Vater unser und meine Tat ist vergeben Gut, das hinkt, aber eine Entschuldigung gleich welcher Art tilgt eine Tat nicht.
Stimmt
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Sich zu entschuldigen ist etwas anderes als um Vergebung zu bitten ... in der Frage hier werden m. E. Äpfel mit Birnen verglichen.
Und daher:
Ja, seine Bitte um Vergebung ist ein wichtiges und richtiges Signal.
Nein, Völkermord ist nicht zu entschuldigen - weder bei der Eroberung anderer Länder/Kontinente, noch während der Nazi-Zeit in Deutschland und den Ländern, die damals dazu gemacht wurden - und auch nicht heute, völlig egal, ob die Verbrechen in Ländern des ehemaligen Ostblocks verübt wurden/werden oder im Nahen Osten bzw. Afrika.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
man kann nicht nur man muß! Ohne Willys Kniefall in Warschau hätten wir nie in aller Welt uns wieder Vertauen und Respekt erworben. und ich weiß auch noch wie die sog. Vertriebenen und ihre Sprachrohre vorzugsweise aus der CSU aufgeführt haben. Vom Vaterlndsverräter über Deserteur, Hurentreibe und was denen sonst noch einfiel unter der Gürtellinie. Besonders Infam war, daß sie ihm seine uneheliche Geburt vorwarfen und schlicht die Tatsache daß er durch seine Emmigration überlebt hat.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren