Mit wenigen Klicks versenden Sie via Paypal Geld

Wie funktioniert Paypal?

News Team
Aktualisiert:
Von News Team

Mit Paypal kann man im Internet größere und kleinere Summen an Personen, Verkäufer oder Firmen senden. Dazu braucht man keinerlei Kontodaten, sondern nur die E-Mail-Adresse des Empfängers.

Das Online-Bezahlsystem funktioniert schnell und unkompliziert - auch dann, wenn man Geld in andere Länder senden möchte. Der Transfer ist sehr viel flotter als bei einer Überweisung oder einer Zahlung per Kreditkarte: Der Empfänger hat das Geld sofort auf seinem Paypal-Konto, wenn der Absender es losgeschickt hat. Bei einer Überweisung kann das ein paar Tage dauern. Gerade bei einem Ebay-Kauf verkürzt das die Wartezeit enorm, der Verkäufer kann die Ware sofort verschicken.

PayPal macht bezahlen im Internet möglich

Das Geld auf dem Konto kann man dann für Zahlungen an andere verwenden, also auf dem virtuellen Konto belassen. Oder man überweist es zurück auf sein "echtes" Bankkonto. Ist das Paypal Konto leer und man will Geld verschicken, wird die Summe per Lastschrift oder Kreditkarte vom eigenen Bankkonto eingezogen. Der Empfänger einer Zahlung sieht die echten Bankdaten des Senders nicht, das soll die Sicherheit erhöhen.



Bei Paypal anmelden

Wer mitmachen will, meldet sich mit persönlichen Daten, E-Mail-Adresse und Passwort an. Um zu verifizieren, dass es die Person und ihr echtes Konto wirklich gibt, überweist Paypal einen Minibetrag auf das Konto. Um einen Einkauf bei einem Online-Shop via Paypal zu bezahlen, klickt man im Warenkorb einfach auf den entsprechenden Button. Die Seite leitet den Nutzer dann auf die Paypal-Seite um. Dort loggt man sich ein und bestätigt die Sendung des Betrags mit wenigen Klicks - fertig.
In diesem Video wird noch einmal Schritt für Schritt erklärt, wie man sich ein Konto anlegen kann.



Was Paypal kostet

Die Nutzung ist nicht für alle Nutzer kostenlos: Das Konto selbst ist für alle gratis. Wer damit bezahlt, muss keine Gebühren entrichten. Das Hin- und Hersenden von Geld zwischen Privatpersonen ist ebenfalls für beide kostenlos. Erhält aber ein Verkäufer bei einem Webshop oder Ebay auf diese Weise Geld, zieht Paypal einen Betrag von der erhaltenen Summe ab. Diese setzt sich zusammen aus einer Grundgebühr je Transaktion und einer prozentualen Gebühr je nach Höhe der Summe. Das sind in Deutschland 35 Cent pro Transaktion plus 1,9 Prozent des Umsatzes, bei höheren Summen weniger. Bei einer Konvertierung in eine andere Währung kommt zudem eine Umrechnungsgebühr von 2,5 Prozent dazu.

Dieses Video könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren