Was ist HDMI?

Ein HDMI-Kabel
Ein HDMI-KabelFoto-Quelle: Von D-Kuru - CC BY-SA 3.0
News Team
Von News Team

Die digitale Übertragung von Bild und Ton in sehr hoher Qualität: Darum geht es beim Standard HDMI. Entsprechende Kabel passen an jeden modernen Fernseher sowie Blu-ray-Abspielgeräte und AV-Receiver, also divitale Hifi-Receiver. Aber auch viele Notebooks, Digitalkameras oder Camcorder sind mit der Schnittstelle ausgestattet.

HDMI ist die Abkürzung für „High Definition Multimedia Interface“, übersetzt heißt das hochauflösende Multimedia-Schnittstelle. Das Kabel überträgt die Audio- und Videosignale zwischen Abspielgeräten und denen für die Wiedergabe.

Viel bessere Qualität als mit Scart-Kabeln


Die digitale Übertragung via HDMI ermöglicht eine viel bessere Qualität als bei analoger Übermittlung, also zum Beispiel über Scart-Kabel. HDMI ermöglicht eine hohe Datenübertragungsrate von bis zu 10,2 Gigabit pro Sekunde sowie einen kristallklaren Sound.

Aber HDMI bringt noch mehr: Die beiden Geräte, die mit einem solchen Kabel verbunden sind, tauschen weitere Informationen aus, etwa über die maximal mögliche Bildauflösung. Der HDMI-Standard umfasst außerdem den Kopierschutz HDCP (High-Bandwidth Digital Content Protection), mit dem Filme beim Bezahlfernsehen oder auf Blu-ray-Disks verschlüsselt werden. Das hatte die Filmindustrie verlangt, weil sie befürchtete, digitale Kopien von Blockbustern seien sonst zu einfach möglich.

Verschiedene Typen von HDMI-Kabeln


Die ersten Geräte mit HDMI kamen 2003 auf den Markt. Es gibt unterschiedliche Typen von HDMI-Kabeln. Das Standardkabel ist für die Übertragung von Multimediainhalten gedacht. Andere Arten von HDMI-Kabeln können auch Netzwerkverbindungen aufbauen oder 3D-Inhalte übermitteln. Außerdem gibt es spezielle HDMI-Kabel, die nur in Autos zum Einsatz kommen. Die Stecker an den Kabeln haben auch unterschiedliche Größen: Der herkömmliche HDMI-Stecker heißt Typ A. An Digitalkameras oder Camcordern passen kleinere Versionen, Typ C und Typ D genannt.

Wann man HDMI braucht


Wann aber brauchen Sie HDMI-Kabel? Wenn Sie hochauflösende FullHD-Filme etwa von Blu-rays sehen möchten, kommen Sie um eine HDMI-Kabelverbindung zwischen TV-Gerät und Player nicht herum. Aber auch Bilder in normaler Pal-Auflösung werden schärfer, wenn man sie via HDMI- statt über Scart-Verbindung auf den Flachbildfernseher bringt. Voraussetzung: Die Geräte müssen natürlich auch eine HDMI-Schnittstelle besitzen.

In den HDMI-Anschluss an einem Fernseher werden aber auch ganz andere Geräte gesteckt: etwa die Streaming-Sticks Chromecast bzw. Fire TV von Google bzw. Amazon. Diese ermöglichen es, dass Sie zum Beispiel Serien und Blockbuster von der Streaming-Plattform Netflix ganz einfach auf Ihrem Fernseher anschauen. Oder Fotos, die Sie auf Ihrem Smartphone oder Tablet gespeichert haben. Oder auch ein YouTube-Video, das Sie lieber auf dem großen Bildschirm ansehen möchten.

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.