wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video
Richtig recyceln ist die halbe Miete.

Joghurtbecher, Kartons, Elektroschrott und Co: 13 Fehler, die fast JEDER beim Müll Recycling macht

News Team
Aktualisiert:
Von News Team

Das Umweltbewusstsein in Deutschland war noch nie so groß wie heute. Jeder will möglichst klimafreundlich leben. Doch in der Umsetzung ist das nicht immer ganz so leicht. Allein bei der Müllentsorgung wissen die wenigsten, was denn letztlich wohin gehört: Gelbe Tonne? Altpapier? Restmüll? Wertstoffhof?

wize.life fasst zusammen, wie ihr euren Müll korrekt und so umweltfreundlich wie möglich entsorgt, damit er bestmöglich recycelt werden kann.

IM VIDEO| 13 Fehler vermeiden: So recyceln Sie Ihren Müll richtig

1. Leere Joghurt- und Quarkbecher

  • In die Gelbe Tonne/Wertstofftonne
  • Löffelrein und tropffrei entsorgen: leichte Rückstände sind erlaubt, Becher müssen nicht ausgespült werden, da der Plastikmüll später sowieso gewaschen wird
  • Größere Reste herauskratzen, so das Umweltbundesamt
  • Alu-Deckel abtrennen: Zwar gehören Becher und Deckel in den gelben Sack. Doch die Sortieranlagen können immer nur ein Material erkennen
  • Becher mit Papierschale: Papier abtrennen und ins Altpapier geben

2. Kassenzettel, Fahrkarten

  • Restmüll statt Altpapier
  • Bons und Tickets bestehen meist aus Thermopapier, das Bisphenol A (BPA) enthält. Wenn dieser Stoff in den Recyclingkreislauf gelangt, ist das gesundheitsschädlich. Schon kleine Mengen sind hormonell wirksam. Deshalb soll ab 2020 BPA auf Thermopapier gesetzlich verboten werden.
  • Laut Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) ist bei 90 Prozent der Menschen in Industrienationen BPA in Blut und Urin nachweisbar.

3. Papier-Produkte, die auch in den Restmüll gehören

  • beschichtetes Backpapier
  • verschmutzte Küchentücher und Servietten
  • Pizzakartons und Pappteller
  • Post-its
  • Verpackungen von TK-Gemüse, -Obst, -Kuchen mit Verschmutzungen
  • Verpackungen von Zahnbürsten, von Batterien, etc. (ohne Plastik)

4. Eierkartons

  • Gehören ins Altpapier

LESEN SIE AUCH

Plastik in Lebensmitteln, Kosmetik und Verpackung: So versinkt unsere Welt im Kunststoffmüll


5. Tetrapaks

  • Weder ins Altpapier noch in den Restmüll
  • In der gelben Tonne (Wertstofftonne) entsorgen

6. Altglas

  • Altglas unterteilt sich in Weiß-, Braun- und Grünglas, andere bunte Glasfarben sollen jeweils mit Grünglas entsorgt werden
  • Trinkgläser, Spiegel, Fensterglas oder Porzellan hat im Altglas nichts zu suchen. Diese Gläser gehören in den RESTMÜLL.
  • Die Flaschen müssen nicht ausgespült werden, sie sollten aber tropffrei sein
  • Deckel und Korken: Moderne Recycling-Maschinen können Deckel und Korken zwar aussortieren, doch dafür ist Energie notwendig. Besser: Deckel und Korken in die gelbe Tonne geben; Naturkork kann in den Restmüll.

7. CDs, DVDs, Blu-rays

  • NICHT in den Restmüll oder die gelbe Tonne werfen
  • Bei Wertstoffhöfen oder gewerblichen Sammelstellen abgeben: Die Datenträger bestehen aus Polycarbonat. Dies ist ein hochwertiger recycelbarer Stoff, der wieder zu neuen Datenträgern verarbeitet werden kann.

8. Medikamente

  • NIEMALS in die Toilette oder den Abfluss kippen, da die Rückstände sonst ins Grundwasser gelangen
  • Entweder bei Apotheken abgeben und gut verschlossen im Restmüll entsorgen

9. Elektroschrott

  • wird per Gesetz zu 65 Prozent recycelt. Dafür bedarf es einer ordentlichen Entsorgung durch den Verbraucher.
  • ist alles, das ein Stromkabel, Batterien oder Akku hat
  • darf niemals im Hausmüll entsorgt werden
  • Seit 2016 muss der Handel Elektroschrott zurücknehmen, wenn die Verkaufsfläche bzw. die Lagerfläche 400 qm übersteigt.
  • Große Geräte dürfen bei Kauf eines neuen kostenlos entsorgt werden
  • Kleine Geräte unter 25 cm wie Smartphones, Rasierer, elektronische Zahnbürsten dürfen kostenlos im Handel abgegeben werden.
  • Alternative: zum Wertstoffhof bringen.

LESEN SIE AUCH

McDonald’s: Filiale testet neue Verpackungen für Burger und Co.


10. Leucht-Artikel

  • Energiesparlampen mit Quecksilber müssen beim Wertstoffhof oder bei bestimmten Sammelstellen abgegeben werden
  • LED ist Elektroschrott: häufig gibt es auch Sammelboxen in Supermärkten und Drogerien, ansonsten zum Wertstoffhof
  • Glühbirnen gehören in den Restmüll (gibt es kaum noch, da die Produktion und der Import in der EU seit 2012 verboten ist)

11. Altkleider

  • In Altkleidercontainer gehören nur gut erhaltene und saubere Klamotten
  • Verschmutzte oder kaputte Teile werden im Hausmüll entsorgt
  • Alternativ: In Geschäften wie bspw. H&M können Klamotten (auch einzelne Socken) – unabhängig vom Zustand – abgegeben werden. Dafür gibt’s einen Gutschein für den nächsten Einkauf. H & M nimmt an einem weltweiten Kleidersammlungsprogramm teil.

12. Bio Coffee-to-go-Becher oder Bio-Plastik

  • Kann nur unter bestimmten Bedingungen kompostiert werden. Die Deutsche Umwelthilfe weist darauf hin, dass die Verweilzeit auf dem Kompost dafür nicht ausreicht.
  • Häufig wird Coffee-to-Go unterwegs konsumiert, die Becher landen im Papierkorb. Dort sind sie genauso umweltschädlich wie herkömmliche Becher

13. Essensreste

  • Nicht verarbeitete Essensreste gehören in den Biomüll
  • Gekochte Essensreste haben im Biomüll nichts zu suchen, sie locken Ratten an. Richtig entsorgt werden sie im Restmüll.

So produziert ihr weniger Müll


Besser als Müll richtig zu entsorgen, ist es, erst gar keinen zu produzieren. Es gibt einfache Wege, um zumindest ein wenig Müll zu sparen.

  • 1. Mehrweg statt Einweg
  • 2. Glas statt Plastik
  • 3. An der Frischetheke Waren in mitgebrachte Dosen einpacken lassen
  • 4. Leitungswasser trinken statt Wasserflaschen zu kaufen. Auch Trinkwassersprudler gelten als umweltfreundlicher.
  • 5. Seifenstücke statt Flüssigseife
  • 6. Keine Werbung-Aufkleber auf dem Briefkasten
  • 7. Waschbare Lappen aus Baumwolle statt Küchenpapier

LESEN SIE AUCH

Offener Brief: Wegen Plastikmüll - Getränkehändler rechnet mit seinen Kunden ab

32 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Noch zu diesen auf den Markt drängenden Sachen unterschiedlicher Art:

Die meisten Alltagsgegenstände beinhalten Plastik. Bambus-Zahnbürsten z.B.

Nun hat - ich glaube die Deutsche Umwelthilfe - solche Alltagsgegenstände untersucht. Sie veröffentlichte ihr Ergebnis. Es gab Verkaufseinbrüche. Denn tatsächlich leben in unserem Land nicht nur schlafende Nachplapperer. Nun fangen die ersten Verbesserungen bei diessen Produkten an

Ich habe z.B. den Newsletter von Utopia abonniert. Der hält mich gut auf dem laufenden.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Alles gut und schön aber ich bin mir ziemlich sicher es gibt kaum ein Land in der Welt der seinen Müll so trennt wie die Deutschen. Am Deutschen Wesen soll die Welt genesen?
Nein. Sowohl was diese vermutete Sicherheit angeht noch bezüglich der Frage.

Tatsächlich waren wir vor Jahrzehnten mal Vorreiter Lang, lang ist es her

Dann las ich vor rund 20 Jahren, wenn ich recht erinnere im stern, Japan hat uns da schon längst überholt. Und nicht nur Japan. Aber diesen Staat habe ich aus dem Artikel im Kopf behalten.

Mittlerweile kann über die Suchmaske des Browsers selbst festgestellt werden, welche Staaten und welche Regionen der Welt mittlerweile plastikfreie Zone sind.. Da wird dann eben auf diese Weise die Trennung eingespart

Oh, wie hat vor allen Dingen us- und deutsche Wirtschaft getönt neben ihren schleimkriechenden Möchtegern-Experten, solche Staaten und Regionen der Welt würden sich offenen Auges in die Pleite manövrieren!!!! Was soll ich dazu schreiben? Außer: schlecht gebrüllt Möchtegern-Löwe. Hier passt dann der Staz bezüglich deutschem Wesen wie die Faust aufs Auge

Nun ja. Den aktuellen Wirtschaftsstand in den verschiedenen Regionen und Staaten der Welt kann jeder Mensch selbst über die Suchmaske des Browsers herausfinden.

Zu diesem Deutschen Wesen gehört eine große Portion Einbildung. In manchem Zusammenhang kann sie auch schlicht als Realitätsverweigeerung verstanden werden.

Leben ist Veränderung. Stillstand ist Tot.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ja klar! Wieder eine Art der Verdummung und geistig leere Köpfe Beschäftigung. Wieso soll ich trennen, wenn die Müllabfuhr am Ende alles zusammen wirft? Schildbürger Staat Deutschland! Und dafür darf man auch noch kräftig bezahlen hahahahaha, findet den Fehler "Greta Anhänger" hahahaha
Zusammen geworfen wird für Müll-Verbrennungsanlagen.

Geistig leere Köpfe, vor Faulheit bis zum Ende des Weltalls stinkend, sind für Müll-Verbrennungsanlagen verantwortlich. Und das wir uns hier nicht täuschen:

Es war schlicht die Mehrheit der (west)deutschen Wähler, welche diese Umverschmutzungsdinger verantwortet. Das lässt sich recherchieren und beweisen.

Natürlich gab es schon damals Alternativen. Mindestens bezogen auf eine könnte wir heute Weltmarktführer sein. Der deutsche Michel und sein Lieschen Müller verkrochen sich lieber in ihr Bettchen, zogen die Bettdecke über ihre Köpfe und jammern heute über die Folgen.

Typisch deutsch. Beweist unsere eigene Geschichte.
hahahahaha wähle grün aber lasse deine Mitmenschen in RUHE!!!!!!!!!!!!!!!!! Auch so eine Person die auf die 2 Grünen Lügner und alles besserwisser reinfallen ich sage nur..... E Auto Motoren sind ja so Umweltfreundlich! Außerdem plant man mit einer Steuer die noch nicht einmal beschlossen ist! hahahahahahaha willkommen im Traumland der Steinzeit und der Enteignung!
Michael Mersinger


Anstatt mit irgendwelchen Schablonen um sich zu werfen bist Du sehr gut damit beraten, Dich erst mal in das jeweilige politische Thema einzulesen. So lange Dir Dein eigener Staat diese Mühe nicht wert ist bist Du absolut nicht besser als dieser esotherische Haufen, mit welchem Du mich in einen Topf werfen willst.

Du hast ja Zugang zur digitalen Welt. Also hast Du Zugang zu den kostenlosen Archiven vieler Medien.
wie ich es liebe, wenn s.g. erwachsene menschen heulen und alles besserwissen. hahahahahahahahahaha digitale medien ganz groß schreiben aber das reale leben vergessen, genau mein humor hahahahaha, übrigens in schweden hat man erkannt worum es greta in erster linie geht. freue mich jetzt schon wenn die hoch gelobten grünen nicht liefern hahahahahaha
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Danke für den übersichtlichen Artikel. Das Eine oder Andere hat sicher so mancher nicht gewusst. Ich erlaube mir in dem Zusammenhang auf den beiliegenden Hinweis. Quelle t-online.de
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Am Wochenende noch einen Bericht gesehen das mehr als genug von dem getrennten verbrannt wird oder ins Ausland geschickt wird. Wo es in die Gewässer gekippt wird.
Wir trennen natürlich auch, schon allein aus dem Grund das sich die Mülltonne so verkleinert hat das man gezwungen ist zu trennen. Was sich die Betreiber der Müllentsorgungsfirmen teuer bezahlen lassen. Um am Ende ihre zahlreichen Mülltonnen abzuholen und dann auf der Deponie alles zusammen zu kippen. Tolles System.
Da gebe ich dir vollkommen recht ,besser håtte ich es auch nicht sagen kōnnen 🤔
Marina auch ich gebe Dir vollkommen Recht!!!!!
Wie ich schon schrieb:

Für all diese unchristlichen Verbrechen gegen Gottes Schöpfung ist die Mehrheit der Wahlberechtigten verantwortlich. Beweise finden sich über die Suchmaske des Browsers tief vergraben in Archiven westdeutscher Zeitungen und Magazine.

Wortwahl ist volle Absicht.
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
Leider muss ich da widerschreiben, wize.life-Nutzer

Die Tatsachen weisen uns sehr ausführlich und eindrücklich nach, dass wir Möchtegern-Ziviliserte die alleinige Schuld tragen. Das ist eine sehr lange Geschichte. Damit sie undurchschaubar wird für den sogenannten einfachen Menschen, also den Gewaltinhaber in unserem Staat, hat Politik sich manchen Streich einfallen lassen sie so komplex, unübersichtlich und durcheinander wie möglich zu machen.

Beispiel gefällig?

Stevia

Es mag sich die eine oder andere Person erinnern, wie uns dieses Süßungsmittel aus südamerikanischem Urwald bekannt wurde.

Weniger wird sich an den Affentanz erinnert, der dann folgte. Vor allen Dingen von deutscher Politik. Es war definitiv deutsche Politik, die hier, wie in sehr sehr vielen anderen Fällen, erst mal eine ganze Menge Steuergelder verschleuderte um "wissenschaftlich nach", dass das Zeug nicht gesundheitsschädlich ist. Nutzung des gesunden Menschenverstandes hätte ja genügt. Immerhin wird Stevia im Herkunftsgebiet seit manchen Jahrhunderten konsumiert. Regelmäßig. Und die Menschen leben immer noch.

So. Europaweit gab es absolut keinen Grund mehr die Zulassung verhindern zu können. UNSERE Politiker fanden allerdings in von ihnen geschaffenem "Recht" einen. Während also in D weiter geforscht wurde wurde hinter diplomatischen Türen Druck auf jene Staaten ausgeübt, wo die Pflanze wächst. Die Gebiete sollte für einen Schleuderpreis an Südzucker vertickt werden, die einheimische Bevölkerung vom eigenen Staat vertrieben..

Tatsächlich brachte die ARD einen vergleichbar verkürzten Beitrag genau zu diesem Thema. Müsste auf youtube zu finden sein.

Ob wohl genau deshalb die verantwortlichen deutschen Politiker wieder gewählt wurden
-

Natürlich handelt es sich hier um ein Minibeispiel. Immerhin ein in wenigen Worten leicht verständlich darstellbares. Mal abgesehen davon, dass es bezüglich Rotbuschtee ganz genau so in D zuging - andere Firma - und die von dort vertriebenen Ortsansässigen jetzt z.B. in Karlsruhe versuchen zu überleben

lassen sich alle Tatsachen in politischen Medien nachlesen, auf youtube als Dokumentation finden, in den zuständigen politischen Archiven recherchieren. Auf Ebene der EU komplett online. Bezogen auf Deutschland fummelt deutsche Politik immer und immer wieder gegen das Europäische Transparenzgebot, lässt wesentiche Dokumente für eine Weile verschwinden - die bösen Hacker waren es dann - verändert den Link zu einer Quelle und so fort.

Macht wenig. WENN der Mensch die graue Masse unter seinem Pony zu nutzen gelernt hat. Denn nach Einrichtung eines freien Proxy - einfache Anleitung über die Suchmaske des Browsers - wird der Mensch dann eben doch fündig.
wize.life-Nutzer, wie du einem Herrn M M, geschrieben hast sind die bösen WESSIS an der Umweltverschmutzung schuld, ich bin so eine dreckige. Du hast von Gott geschrieben solltest du an ihn glauben, wirst du für diese Gedanken zur Rechenschaft gezogen. Gott mit dir
Ich habe das West davor gesetzt weil ich nun mal von hier bin. Dass der sogenannte zivilisierte Osten uns da in Nichts nachsteht ist für mich eine andere Geschichte. Ging mir heute so durch den Kopf:

Wir erschafften hier im Westen ein Grundgesetz. Die DDR sah sich genötigt auch so ein Werk zu schaffen.

Mit massiver polizeilicher Gewalt wurde die Wiederbewaffnung für BRD beschlossen. Die DDR sah sich genötigt sich ebenfalls zu bewaffnen.

Als Folge wurde unsere Wirtschaft von USA gepimpert. Der Bevölkerung wurde der Slogan verkauft

Wir steigern das Bruttosozialprodukt

Es entstanden im Westen aufgrund dessen immer mehr Arbeitsplätze gegen bessere Bezahlung als die Entschädigungsleistung erbringende DDR sich leisten konnte. Die Menschen wanderten in Massen aus.

Zum Schutz vor Menschenleere wurde die Mauer gebaut. Übrigens gegen den ausdrücklichen Willen Moskaus.

Nicht nur die USA rüstete massiv auf sondern die gesamte NATO. Die UDSSR sah sich genötigt, existenzabsichernde Ressourcen auf Absicherung umzulenken, mit durchaus besccheideneren Mitteln lieber einen Teil der eigenen Bevölkerung verhungern zu lassen als Gefahr zu laufen nach jahrhunderlangen Versuchen doch noch in die Hände des Westens zu fallen.

Ja. Der Osten ging dabei absolut nicht zimperlich mit der Umwelt um.

ABER

wir sollten uns sehr stark davor hüten die Ursache auszublenden. Moskau hatte uns eine waffenfreie geeinigte deutsche Zone zugesichert. Adenauer lehnte ab. Ganz spontan in Moskau. Ebenso wie er ablehnte, dass Stalin uns alle Kriegsgefangen UND alle im Laand sonst befindlichen mit deutschen Wurzeln kostenlos bis zur deutschen Grenze bringen ließ.

In Dokumenten nachlesbar. Also verbürgt.

So lange wir so viel Dreck im eigenen Haus haben sollten wir uns wirklich davor hüten, über andere auch nur im Ansatz urteilen zu wollen.


Was nun meinen Schöpfer angeht, da mach Dir mal keinen Kopf Dem verdanke ich definitiv, dass ich überhaupt noch lebe. Denn wäre es nach Menschenwunsch gegangen wäre ich schon sehr lange tot. Und ich meine hier nicht nur einen Menschenwunsch.

Zu diesen antichristichen Institutionen noch kurz angemerkt:

Gegen den ausdrückichen massiven Widerstand dieser Vereine vor allen Dingen wurde 2002 das letzte von ihnen betriebene Kinder-Konzentrationslager im Westen geschlossen.

Nein. KZ ist kein Begriff, der je nur bezogen auf Juden Anwendung fand. Schon meine Mutter und meine Großmutter waren im KZ Dannenbert. Und da war nur eine Minderheit jüdisch.

In den Kinder-Konzentrationslagern war es politisch und behördlich unterstützt üblich, Schulpflicht gegen Arbeitspflicht auszutauschen. Ab Beginn der Schulpflicht. Die Kinder wurden gegen gutes Geld als Versuchskaninchen an die Pharmaindustrie vermietet. Geburtsurkunden verschwanden nach Todesfolge. Die Kinder wurden auf Nachfrage in jedem Alter für sexuellen Missbrauch ausgeliehen
Die Ernährung war grundsätzlich so weit unterhalb des Existenzminimums, dass sich immer noch größtmögicher Gewinn heraus schlagen ließ.
Eigentum hatten die Kinder ebenso wenig wie sonstige Rechte. In jedem Haus gab es dagegen Keller- und Dachbödenräume in welchen die Kinder als Strafe gerne mal mehrere Tage ohne einen Schluck Wasser weggesperrt wurden.

Dokumentiert, allerdings online schwer zu finden.

Ich hätte in eines dieser KZ sollen.. Meine Alternative war sexueller Missbrauch nur durch eine männliche Person. An der Schwangerschaft wäre ich fast drauf gegangen. Ärztliche Hilfe wurde mir verwehrt. Allerdings sollten sich weder Täter noch Umfeld sicher sein, dass keine DNA-Probe irgendwo im Ausland gelagert ist.

Und Kinzweiler schaute zu, teils hilflos, teils desinteressiert, teils zustimmend.

Aber immerhin war zu dieser Zeit ein Teil der (west)deutschen Bevölkerung so wach dass Willy Brandt unser Bundeskanzler wurde. So konnte der Keim in politische Erde gelegt werden, der Wiedervereinigung erst denkbar machte
Ach ja:

Berichte über die verschwundenen Kinder von der Alb findest Du im Archiv der Badischen Zeitung in Freiburg im Breisgau. Vorherige Anmeldung ist erbeten. Musst Du einige Jahrzehnte zurück anfangen mit suchen. Ich kam 1994 nach Karlsruhe. Da war dieses Thema für die BZ schon vorbei.
Damals wurde im Zusammenhang mit dem Verdingkindern der Schweiz und Österreichs noch auf neutralere Weise in der BZ journalistische Arbeit geleistet.

Nimm Dir wenn, dann viel Zeit mit.. Denn da wirst Du manche äußerst unangenehme Wahrheit über diesen unseren (West)Staat nachlesen können.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Meine Apotheke nimmt leider keine abgelaufenen Medikamente mehr zurück. Ich habe dann gelernt, dass man z.B. Tabletten aus den Blistern drücken soll. Die Tabletten kommen in den Hausmüll, die Blister in den gelben Sack und die Umverpackung ins Altpapier.
Tabletten in den Hausmüll? Das geht ja gar nicht. Seit langem sind die Apotheken dazu verpflichtet, die abgelaufenen Medikamente zurück zu nehmen. Bei uns gibt es schon überall in den Apotheken Behälter, wo ich die nur reinschmeissen muss.
Doch, Monika, lies mal den Artikel, da werfen sie sogar die komplette Packung in den Hausmüll, was ich für Frevel halte. Die Verpflichtung für die Apotheken gab es lange Zeit, nur leider gibt es die jetzt nicht mehr und die meisten Apotheken nehmen sie nicht mehr zurück. Da hast du Glück, dass du die Möglichkeit noch hast
das ist kein Glück, das war mal ein neues Gesetz, das die Apotheken dazu verpflichtet, die abgelaufenen Medikamente zurück zu nehmen. Bei uns in Hannover ist das auch üblich so. Jede Apotheke hier nimmt die zurück. Bei euch anscheinend nicht. Ich würde die nie in den Hausmüll schmeissen. Dann würde ich die glatt dem Hausarzt vorlegen, soll der die entsorgen, wenn eure Apotheken sich nicht an die Gesetze halten.
Liebe Monika, Dinge ändern sich, auch Gesetze können einmal der Vergangenheit angehören Ich wollte damit nur sagen, dass du Glück hast, dass deine Apotheken die Medikamente noch zurücknehmen - wir müssen uns leider anders behelfen. Aber schau mal hier, das ist die ganz offizielle neue Information:
https://www.bundesgesundheitsministe...ahrung.html
Und wer sich informieren will, wo er Rücknahmestellen findet, kann hier mal schaun:
https://arzneimittelentsorgung.de/home/
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Davon hab ich noch nie etwas gelesen (dass diese Materialien nicht in den Papiermüll bzw Glascontainer gehören) :

2. Kassenzettel, Fahrkarten
Restmüll statt Altpapier

Trinkgläser gehören in den RESTMÜLL.
Ich schrieb von MIR, Anne
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenn Wertstoffhöfe, Sammelstellen auch abends fussläufig einigermaßen erreichbar sind, dann bin ich dabei.
Hat denn ein Tag nur Abende ? Keinen Morgen, keinen Mittag, keinen Nachmittag ?
Die Leute arbeiten von früh um 6 bis abends 19 Uhr - oder wie ?
Und am Samstag auch ???
Ich war übrigens auch berufstätig ...
ok, dann halt ab 7 früh bis abends 19 Uhr incl samstags ...
Da bist Du nicht die einzigste - aber mit gutem Willen geht vieles ...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren