wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video
Spinnen einsaugen - gute Idee?

Spinnen im Staubsauger - Können sie im Beutel wirklich überleben?

News Team
Aktualisiert:
Von News Team

Viele saugen Spinnen in der Wohnung einfach ein. Dabei hält sich hartnäckig der Mythos, dass die Tiere diese Prozedur überleben könnten. Wir zeigen euch, was an diesem Gerücht dran ist. Können Spinnen im Staubsauger wirklich überleben? Die Antwort erfahrt ihr im Video.

18 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
also, ich habe bisher die Spinnen aufgesaugt wenn sie an der Decke waren und am Boden eingefangen oder bin drauf-getreten. Das hat aber auch einen Hintergrund. Nämlich, meine Mutter wurde auf dem Friedhof von einer Spinne angesprungen und diese hat sie direkt an der Nasenwurzel gebissen. Folge davon war "fast ihr Tod". Nach drei Tagen bekam sie Fieber und dann wurde das Gesicht dick und wurde total schwarz bis auf die Kinnpartie. Die Ohren waren ebenfalls schwarz und bekamen eine Größe, größer als eine Männerhand. In der Uni wussten sie nicht um welches Gift es sich handelt. Sie wurde sogar im Hörsaal vorgeführt. Sie bekam damals (ca. 1970/80) geballte Ladungen von Kortison was ihr sehr wahrscheinlich das Leben gerettet hat. Aber auch das Kortison war schädlich was sich aber erst Jahre später bemerkbar machte. Das wir hier in Deutschland keine giftigen Spinnen haben muss ein Irrtum sein. Aber der Tipp mit dem Spinnenfänger ist eine gute Idee. Das werde ich ausprobieren, denn ich töte nicht aus Spaß oder Lust sondern aus Angst.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Warum muß mal wieder eine harmlose an sich friedliche Vogelspinne als Aufhänger dienen? Unsere einheimischen Arten sind auch nicht agressiv und sehr nützlich. Bewundert mal ein Netz einer Kreuzspinne im Garten...und wenn dann so Dutzende kleine gelbe (die jungen) rumwuseln..faszinierend. Aber wer kann das erleben bei den "aufgeräumten" Steinwüsten heutzutage. Haben dadurch aber auch Schwierigkeiten noch genügend Futter zu bekommen. Insektenschwund> örtlich bis zu fast 80%. Vögel und Reptilien leiden auch sehr darunter...nebenbei. Hatte vor Jahren bis zu 8 Netze. Dieses Jahr nur noch eines, obwohl ich einen wilden, alten, unaufgeräumten, wuchernden Garten belasse...mit Todholz, u.a.
Und die im Haus> Tasse/Glas drüberstülpen, Papier drunterschieben und dann halt raus.
Noch 2 Anmerkungen. Die hochgiftigen sind Taranteln....und, will ja niemand Schrecken einjagen, "Raub - und Jagdspinnen" bauen kein Netz und leben meistens unbemerkt in fast allen Häusern, solange sie Sagrotan u.ä. nicht hemmt.. Wir sind NICHT die Krönung der "Schöpfung". Zwar vlt. die denkfähigste. Aber bestimmt nicht intelligent!! Welches Tier würde auf den Gedanken kommen, sein Lebensumfeld daa es erhält so sinnlos zu zerstören.
Nichtsfürungut...habt eine gute Nacht. Lg Harald🦔
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich nehme sie mit der Hand und setze sie vor die Türe.Bis heute hat mich noch keiner gebissen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Erstens: Es gibt spezielle Spinnenfänger, die lang genug, dass Leute mit Spinnenangst nicht befürchten müssen, dass sie einem näher kommt, und da wird durch einen Mechanismus vorn am Ende des Stabes ein Korb geöffnet, mit dem die Spinne gefangen und rausgetragen werden kann, ohne verletzt zu werden. Zeitens freue ich mich, dass mir meine Spinnen unliebsame Insekten wie Mücken etc. wegfangen wie Rika bereits geäußert hat. Und drittens gibt es therapeutische Möglichkeiten, die Spinnenphobie ganz schnell zu beheben. In wenigen Stunden.
Leider muss ich da widersprechen. Ich habe eine Spinnenphobie und mir konnte nach Monaten nicht geholfen werden.
Ich wurde schon drei mal von einer Spinne gebissen und die Auswirkungen sind sehr unangenehm. Mein letzter Biss war in meinem eigenen Garten beim Federballspielen.
Wer eine Phobie hat, egal welche der weis wovon ich schreibe.
Man bekommt starkes Herzrasen, Schweißausbrüche, man ist wie gelähmt.
Uns ist es ziemlich egal ob die Nützlich sind oder nicht, glaube mir bei einer Panik denken wir nicht eine Sekunde daran.
Das tut mir sehr leid, liebe Rita! Es gibt verschiedene Methoden, und nicht jede ist für jeden Menschen geeignet, denn jeder von uns ist einzigartig auf der ganzen Erde! Deshalb: nicht den Mut verlieren und Verschiedenes ausprobieren. Hypnose z.B. oder konstruktive Programmierung oder Gesprächsterapie. Viel Glück und alles Liebe! V.
Ich therapiere mich selber, habe einen großen Garten und da sieht man die Krabbel Tiere ab und an mal. Mit Handschuhen geht es einigermaßen.
Bei den Großen Spinnen habe ich weiterhin meine Probleme. Da ist ein Schrei manchmal nicht zu vermeiden. Aber ich habe gelernt mich wieder schneller zu beruhigen. Bei einer Höhen Angst kann man die Sache gut umgehen, aber mit den Spinnen, da muss man mit leben.
Dir auch alles Liebe Veronika
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Dieses Video ist nicht korrekt.
Ich hatte mal eine Spinne vor etwa 24 Jahren mit dem Staubsauger entsorgen wollen,
als ich nach einer Weile den Beutel wechseln wollte krabbelte die Spinne doch tatsächlich aus dem Beutel. Klar, sie ernähren sich auch vom Hausstaub. Und davon hatte sie genug.
daß sich Spinnen von Hausstaub ernähren können ist mir absolut neu, das grenzt ja schon an ein Wunder der Natur, noch eine Frage, um welche Spinnenart handelt es sich die bei Ihnen schon 3mal zugebissen hat, ich selbst habe bestimmt schon hunderte in der Hand gehabt, aber gebissenhat noch keine.
Man lernt immer was dazu. Habe es damals auch von meinem Therapeuten und von Büchern erfahren. Und selber die Erfahrung gemacht das die Spinnen sich vom Hausstaub ernähren können.
Wenn Du es anders siehst, .... die Gedanken sind frei.
Leider haben sich die Spinnen bei mir nicht vorgestellt, ich weiß leider nicht welche Art es war. Und ich selber kenne mich mit den Arten nicht aus, nur eine Kreuzspinne, Winkelspinne, Weberknecht und Zitterspinnen kann ich auseinander halten. Die mich im Garten gebissen hat, konnte ich nicht mal erkennen. An einem Biss erkennt man nur wie Groß das Tier ungefähr war.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Mir hätte ein Staubsauger als Titelbild auch gereicht
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich bin zwar auch nicht begeistert, wenn eine Spinne bei mir wohnen will, aber mit dem
Staubsauger einsaugen, das ist barbarisch. Ein Glas drüber gestülpt, etwas darunter
geschoben und ab ins Freie. Sollte sie sich aber schon in einer Ecke verkrochen haben,
na, dann bleibt sie eben mein Untermieter.
Hallo Spinnenfreundin, prima Einstellung und Maßnahme!
Deine Untermieterin wird sich freuen - warm und trocken...
Hinter meinen Terrarien leben auch einheimische Spinnen, sie stören mich nicht.

Sie leben ja in netter Gesellschaft meiner Vogelspinnen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nur der Mensch in seiner Dummheit und Arroganz ist zu so etwas fähig.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ein Herz für Spinnen 😩
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Aufsaugen !! Das geht gar nicht ! Bei uns werden sie sanft nach draussen getragen...oder wir lassen sie einfach..Wir haben Hausspinnen...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren