wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video
Dieser Mann ist bereits neun Mal gestorben

Er ist schon 9 Mal gestorben – Dieser Mann beschreibt, wie es ist, tot zu sein

News Team
Von News Team

Jamie P. sieht auf den ersten Blick aus wie ein ganz normaler Mensch. Er isst, trinkt und geht zur Arbeit. Doch: Er ist schon neun Mal gestorben!

Grund dafür ist eine hypertrophe Kardiomyopathie. Das ist eine Erkrankung, die das Herz schwächt und es deswegen häufig zu einem Stillstand kommen kann.

Jeden Tag muss deshalb er lebensnotwendige Medikamente nehmen. Alltagssituationen wie U-Bahn fahren oder Treppensteigen könnten ihn töten.

Im Video seht ihr, wie er trotzt der Erkrankung sein Leben meistert und er beschreibt, wie es sich anfühlt, zu Sterben.

17 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
stimmt NIEMALS - musste meinen Mann "hergeben, zittert, krampft u. Herzstillstand.... DER Mann LÜGT
tMein Mann hatte 2 Tage nach seiner offenen herz-Op einen Herzstillstand und musste 15 Minuten reanimiert werden. Er kann sich an nix aber auch an gar nix erinnern. Er lag dann 10 Tage im Koma auch davon weiß er nichts. Viele erzählen, sie würden sich sehen wie sie schweben. Kann er nicht nachvollziehen und da glaube ich ihm auch eher wie denen die sich schon im Jenseits sahen. Alles
Wunschdenken.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
so ein Quatsch wer tot ist der spricht nicht mehr! Glaubt ihm nicht er lügt!!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Er war nicht wirklich Tod, denn das Wort Gottes sagt dazu in
Hebräer 9,27 Und so gewiß es den Menschen bestimmt ist, einmal zu sterben, danach aber das Gericht,
Wenn also jemand wirklich stirbt, dann gibt es kein zurück.
Zu den Nahtoderlebnissen --->

Und wenn ein Mensch stirbt und hat Jesus Christus nicht zu Lebzeiten ernsthaft angerufen, ihn nicht als seinen Herrn angenommen, keine Busse getan und nicht an ihn und sein Wort glaubt, kommt in das Totenreich, dem Hades, der Wartebereich bis zum Endgericht Gottes vor dem Weissem Thron. Und der Wartebreich, das Totenreich was aber noch nicht die Hölle, der Feuersee der von Schwefel und Feuer brennt, ist , wie er wirklich ist, entgegen der Berichte der angeblichen Todeserfahrungen im Jenseits, die alle nicht stimmen, steht in Lukas16.

Der reiche Mann und der arme Lazarus

Lukas16, 19 Es war aber ein reicher Mann, der kleidete sich in Purpur und kostbare Leinwand und lebte alle Tage herrlich und in Freuden. 20 Es war aber ein Armer namens Lazarus, der lag vor dessen Tür voller Geschwüre 21 und begehrte, sich zu sättigen von den Brosamen, die vom Tisch des Reichen fielen; und es kamen sogar Hunde und leckten seine Geschwüre.
22 Es geschah aber, daß der Arme starb und von den Engeln in Abrahams Schoß getragen wurde. Es starb aber auch der Reiche und wurde begraben. 23 Und als er im Totenreich[2] seine Augen erhob, da er Qualen litt, sieht er den Abraham von ferne und Lazarus in seinem Schoß. 24 Und er rief und sprach: Vater Abraham, erbarme dich über mich und sende Lazarus, daß er die Spitze seines Fingers ins Wasser tauche und meine Zunge kühle; denn ich leide Pein in dieser Flamme! 25 Abraham aber sprach: Sohn, bedenke, daß du dein Gutes empfangen hast in deinem Leben und Lazarus gleichermaßen das Böse; nun wird er getröstet, du aber wirst gepeinigt. 26 Und zu alledem ist zwischen uns und euch eine große Kluft befestigt, so daß die, welche von hier zu euch hinübersteigen wollen, es nicht können, noch die, welche von dort zu uns herüberkommen wollen.
27 Da sprach er: So bitte ich dich, Vater, daß du ihn in das Haus meines Vaters sendest – 28 denn ich habe fünf Brüder –, daß er sie warnt, damit nicht auch sie an diesen Ort der Qual kommen! 29 Abraham spricht zu ihm: Sie haben Mose und die Propheten; auf diese sollen sie hören! 30 Er aber sprach: Nein, Vater Abraham, sondern wenn jemand von den Toten zu ihnen ginge, so würden sie Buße tun! 31 Er aber sprach zu ihm: Wenn sie auf Mose und die Propheten nicht hören, so würden sie sich auch nicht überzeugen lassen, wenn einer aus den Toten auferstände!

Und Gott brachte in seinem Sohn Jesus Christus als er Mensch, also Fleisch wurde, keine neue Religion, die zudem alle nicht zu Gott führen, sondern er brachte Gnade und Wahrheit. Denn NUR Jesus ist der Weg, die Wahrheit und das Leben--> Johannes14,6 Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater als nur durch mich!
Apostelgeschichte 4,12 Und es ist in keinem anderen das Heil; denn es ist kein anderer Name unter dem Himmel den Menschen gegeben, in dem wir gerettet werden sollen!
Glaube ich ebenso nicht, wie allen die sagen, sie haben sich im Nahtod befunden.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Lunge ist was Venuminales wurde auch schon Operriert über eine Viertel Lunge weggeschnitten,war auf anderen seite aber es war schön.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich bin ganz zufrieden, dass er Nahtodeserlebnisse bestätigt. Es sind immer mehr Menschen, die das tun. Alles Übrige aus diesem Bericht ist Beiwerk für mich. Es gibt Hoffnung im Jenseits, die wir im Diesseits erfahren können - fern aller Religion Ich habe das auch erlebt auf eine unvergleichlich intensive Weise.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier "der lebende Beweiß"
Wize.life sprach zuerst mit dem Toten
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren