WhatsApp warnt Nutzer: Bei Verstoß gegen diese neuen Regeln wird Account gesperrt

WhatsApp droht bei Verstoß gegen neue Richtlinien mit Account-Sperrung.
WhatsApp droht bei Verstoß gegen neue Richtlinien mit Account-Sperrung.Foto-Quelle: Pixabay
News Team
Von News Team

WhatsApp will seinen Nutzer ein "gutes Erlebnis mit der App" ermöglichen. Um das zu gewährleisten hat der Messengerdienst neue "Richtlinien zur verantwortungsbewussten Nutzung" veröffentlicht. Nutzer, die sich nicht an die neuen Guidelines halten, droht die Account-Sperrung.

Laut WhatsApp gehört es zum "angemessenen Verhalten", nur Kontakte anzuschreiben, wenn diese damit auch einverstanden sind. Dasselbe gilt für die Aufnahme in Gruppenchats. Auch dies sollte nur nach Erlaubnis geschehen.

In Gruppen gibt es ab sofort ein "Admin Only"-Setting. Der Gründer der Gruppe kann das als einziger bestimmen, wer Nachrichten innerhalb der Gruppe verschicken darf und wer nicht.

WhatsApp: Hier geht's zu den neuen Richtlinien

Hartes Vorgehen gegen Spam-Accounts


WhatsApp weist außerdem darauf hin, dass das Verschicken von Kettenbriefen sowie das häufige Versenden von Nachrichten per Broadcast-Funktion zur Sperrung des Accounts führen kann.

Laut "Chip" bezieht sich die Drohung jedoch nicht auf Nachrichten, die Nutzer an Freunde weiterleiten. Vielmehr gehe es WhatsApp darum, das Verbreiten von schädlichen Links und Werbebotschaften zu verhindern. Gesperrt werden daher vor allem Accounts, die nur zu Werbe-Zwecken erstellt wurden. Monatlich sind weltweit rund zwei Millionen Accounts betroffen.

Lesen Sie auch

Mütterrente, Feiertage, WhatsApp - Das ändert sich zum 1. März 2019

WhatsApp: Kinder per Sprachnachricht mit dem Tod bedroht

WhatsApp wird 10: Diese 10 TRICKS und Fakten solltet ihr JETZT kennen

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren