WhatsApp Update: Betrüger versuchen mit dieser Fake-Nachricht euer Handy mit Trojaner zu infizieren

Sicherheitsexperten warnen vor einer ganz bestimmten WhatsApp-Nachricht
Sicherheitsexperten warnen vor einer ganz bestimmten WhatsApp-NachrichtFoto-Quelle: Pixabay
News Team
Aktualisiert:
Von News Team

Mit einer angeblichen Warnung vor einem WhatsApp-Hack versuchen Betrüger derzeit vermehrt, Trojaner auf Smartphones zu installieren und damit Schaden anzurichten.

Gelingt ihnen dies, sei es "ein Leichtes, den Benutzer zu überwachen, Passwörter auszuspähen und das Benutzerverhalten aufzuzeichnen", berichtet Mimikama, Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch.

Wer eine WhatsApp-Nachricht erhält, sollte auf keinen Fall auf den darin angegebenen Link drücken und die Aufforderung ignorieren, eine "Aktualisierungsdatei" herunterzuladen, warnen die Sicherheitsexperten von Mimikama.

Mit dieser Nachricht versuchen Betrüger, einen Trojaner auf Smartphones zu installieren
www.mimikama.at/ScreenshotMit dieser Nachricht versuchen Betrüger, einen Trojaner auf Smartphones zu installieren

Die Betrüger setzen dabei auf Panikmache: "ACHTUNG! Ihre WhatsApp-Version wurde gehackt!", heißt es demnach in der Nachricht, "installieren Sie das Update SOFORT!"

Auch interessant:

WhatsApp: Kinder per Sprachnachricht mit dem Tod bedroht


Das sollten Smartphone-Nutzer auf keinen Fall tun! Nach Recherchen des Vereins wurde die WhatsApp-Nachricht von einer russischen Telefonnummer aus verschickt.

Die Sicherheitsexperten haben die Installation durchgeführt und analysiert. Ergebnis: Eindeutiges Ziel ist es demnach, die Smartphone-Nutzer auf eine externe Webseite zu locken und so die Malware auf das Gerät zu laden.

3 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wer auf so einen Müll reinfällt, bzw. wer jeden fremden Link anklickt, den er bekommt, selbst schuld. Langsam sollte man doch gelernt haben. Im Übrigen kann man WhatsApp nicht hacken...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es wird immer schlimmer
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Soso.... also von einer Russischen Telefonnummer.... Nachtigall ick hör dir trapsen!!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren