Freinacht zum 1. Mai - Was erlaubt ist und was nicht! Das sagt die Polizei

► Video
Freinacht zum 1. Mail - Viele "Streiche" sind verboten.
Freinacht zum 1. Mail - Viele "Streiche" sind verboten.
News Team
Von News Team

Vor allem in Bayern ziehen in der Nacht zum 1. Mai junge Männer gerne durch die Straßen und begehen Streiche. Dieser Brauch der Freinacht geht auf den alten Musterungstermin an diesem Datum zurück. Der Polizei gefällt das nicht immer, denn oft bleibt es nicht beim Aushängen und Verstecken von Gartentüren, sondern es werden Mülltonnen angezündet oder Gullydeckel entfernt.

IM VIDEO | Geschichte, Tradition und Brauchtum: Der Maibaum

Auf Facebook wendet sich zum Beispiel die Münchner Polizei mit einem Appell an die Bevölkerung:

Es ist in Ordnung, wenn man sich den einen oder anderen Spaß erlaubt und sein Umfeld etwas verschönert. Aber denkt dran: aus einer Gaudi kann schnell Ernst werden. Spätestens dann, wenn wir wegen Vandalismus, aggressiven Verhaltens oder Randalierern ausrücken müssen, ist Schluss mit Lustig.

AUCH INTERESSANT

Öffnungszeiten am 1. Mai 2019 - Diese Geschäfte haben am Tagen der Arbeit für euch offen


Diese Streiche zum Beispiel sind nicht nur gefährlich, sondern verboten:


- Das Aushängen von Gullideckeln ist ein gefährlicher Eingriff in die Straßenverkehrssicherheit

- Das Zünden von Böllern oder anderem Feuerwerk ist auch in der Freinacht verboten

- Wer Autos beschmiert (Ketschup, Rasiercreme oder ähnliches), könnte den Lack beschädigen - das gilt auch für das Bewerfen mit Eiern

- Briefkästen sprengen

- Fensterscheiben einwerfen

- Autospiegel abreißen

- Das Abmontieren von Gartentüren zum Beispiel gilt als Diebstahl

- Das Ausleeren von Mülltonnen oder Altglas-Containern

- Beschmieren von Türklinken mit Senf

- Herausreißen von Pflanzen

- Abmontieren oder Verbiegen von Straßenschildern

- Das Umsägen von Maibäumen

Mehr zum Thema

Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren