wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Warum sind die meisten
Männer so unsensibel
Es ist mir immer wieder ein Rätsel

24.01.2017, 16:34 Uhr
KategorieFragen
Diesen Inhalt jetzt auf Facebook teilen!
Diesen Inhalt jetzt auf Twitter teilen!

80 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
..ja was soll man dazu schreiben....?ich sags mal so es wurde den meisten so anerzogen ..en Junge ist ein Junge,,,,,,,und wer in seiner Jugend keine lieb empfangen hat kann es nur sehr schlecht zeigen ..den das it auch wiederum ein Lernprozess...undfür einen Mann recht schwierig...
  • 25.01.2017, 16:50 Uhr
  • 2
Früher wurde gesagt,"Jungs weinen nicht"..
So ein Quatsch..
Ein Mann soll auch weinen und Gefühle zeigen,aber damit haben sie ein bisschen Schwierigkeiten...
  • 25.01.2017, 17:25 Uhr
  • 0
..sicher weiß man heute das es Quatsch ist aber die Erziehung war nun mal so ,,,,,Gefühle zulassen war nicht gewünscht bei einem Stammhalter...
  • 25.01.2017, 19:59 Uhr
  • 0
Da muss ich lachen..
Stammhalter
  • 25.01.2017, 20:04 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
  • 25.01.2017, 09:06 Uhr
  • 0
Nicht weinen
  • 25.01.2017, 12:22 Uhr
  • 0
...
  • 25.01.2017, 17:49 Uhr
  • 1
Schon besser
  • 25.01.2017, 17:54 Uhr
  • 0
...mein ich auch
  • 25.01.2017, 17:55 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es gibt immer solche und solche !! Die solche sind im Überzahl, aber
wir haben dann doch lieber die solche
  • 24.01.2017, 20:31 Uhr
  • 3
Liebe Gordana,
die Männer die ihre Gefühle zeigen können sind uns lieber..
  • 24.01.2017, 21:04 Uhr
  • 1
Sag ich doch, das sind die "solche"
  • 24.01.2017, 21:05 Uhr
  • 2
"Solche"
  • 24.01.2017, 21:06 Uhr
  • 1
Mir sind auch lieber die "Solche".
  • 25.01.2017, 20:16 Uhr
  • 1
Dachte ich mir, Maria
  • 25.01.2017, 21:48 Uhr
  • 1
Die "Solche" den wir als "Solche" betrachten dürfen.
  • 25.01.2017, 22:07 Uhr
  • 1
  • 25.01.2017, 22:08 Uhr
  • 1
  • 25.01.2017, 22:09 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Mit wenigen Ausnahmen..
  • 24.01.2017, 19:35 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
warum sind die meisten Frauen so berechnend und hinterhältig?
  • 24.01.2017, 18:51 Uhr
  • 0
Hallo Bernd hat mit "hinterhältig" und "berechnet" nichts zu tun..
Es geht nur um Gefühle zu zeigen in richtigen Moment..
  • 24.01.2017, 21:06 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ein Mann ist ein Mann ,
und kein Weichei
  • 24.01.2017, 17:52 Uhr
  • 1
Das denkt er,wenn er den Mitgefühl zeigt
  • 24.01.2017, 18:05 Uhr
  • 0
nicht ALLE (ich bin schonmal ein Weichei)na und??
  • 24.01.2017, 19:12 Uhr
  • 3
  • 24.01.2017, 19:53 Uhr
  • 0
übrigens Männer zeigen Gefühle(Tipp:Geh mal ins Stadion)
  • 24.01.2017, 20:15 Uhr
  • 1
Ganz ehrlich, da war ich noch nicht!!!!!!
Und Du meinst ,da sitzen die Weich.....................
  • 24.01.2017, 20:22 Uhr
  • 0
na wenn das kein Beweis ist??Stell dir mal vor der "Lieblingsverein" verliert Haushoch dann schau mal in die Gesichter
  • 24.01.2017, 20:25 Uhr
  • 0
Ach ich seh es ja im TV. !!!!!!!
Aber die kucken enttäuscht, aber laut heulen ? ? ? ? ?
  • 24.01.2017, 20:36 Uhr
  • 1
ohja
  • 24.01.2017, 20:37 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
sind halt Ignoranten
  • 24.01.2017, 17:13 Uhr
  • 1
Einige bestimmt
  • 24.01.2017, 17:46 Uhr
  • 1
99,9%...
  • 24.01.2017, 17:47 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es gibt auch Männer die verwechseln sensibel mit egoistisch. Die behaupten sensibel zu sein, aber nur wenn es um sie selbst geht. Dass echte Sensibilität auch Empathie meint, das verstehen sie nicht.
  • 24.01.2017, 17:06 Uhr
  • 3
WEnn es um den Ego geht,dann sind einige sehr empfindlich...
  • 24.01.2017, 17:51 Uhr
  • 0
Ich hab mal einen interessanten Satz gelesen: Wenn eine Frau heiratet sollte sie ein bißchen Psychologin, Krankenschwester und Kindergärtnerin sein. ... und natürlich eine gaanz tolle Frau.
Suchen wir uns was aus, sie sind halt so, aber lieb sind die meisten von ihnen doch, auch wenn man bei so manchem lange danach suchen muss.
  • 24.01.2017, 18:51 Uhr
  • 1
Das ist wirklich so. Aber wer hilft der Frau wenn sie mal überfordert ist? Man kann nicht immer toll sein, auch nicht immer Psychologin, Kindergärtnerin liegt den meisten Frauen in den Genen und "kranke Schwester" ebenso
  • 24.01.2017, 18:54 Uhr
  • 0
Waltraud, ganz ehrlich gesagt - niemand - jedenfalls kein Mann kann einer Frau wirklich helfen. Ihr beistehen ja, so weit das Männer können und wollen, aber dann ist schon zappenduster. Wir Frauen sind alleine auf der Welt, wenn es drum geht eine Sache durchzustehen. Wer das begriffen hat hat keine Wut mehr auf Männer sondern freut sich, wenn sie einen gern haben und das tun sie. Brauchst Dich bloß im Kollegenkreis umschauen, viele kann man einfach nicht ernst nehmen, aber sie machen Spaß mit und mir hilft jeder weiter, wenn ich sie mal zu irgendwas brauche - mehr kann man nicht verlangen. Das ist so - privat eben sehr ähnlich.
Die Psyche der Männer tickt einfach anders als unsere, das muss man einfach so akzeptieren, wer sie ändern will baut auf Sand, geht nicht.
  • 24.01.2017, 19:07 Uhr
  • 0
Das kann ich 100% unterschreiben. Im Job kommt man gut mit ihnen aus und privat muss man eben wissen, dass sie parat stehen wenn man "den Mann für alle Fälle" mit der Bohrmaschine braucht, oder den privaten Klempner, der den Abfluss wieder hinkriegt. Aber sonst muss man sie einfach lassen wie sie sind. Deswegen braucht "Frau" ja auch eine allerbeste Freundin, damit sie auch mal bisschen lästern kann. Denn der Freundin geht's ja genau so. Und irgendwie sind sie ja doch ganz lieb
  • 24.01.2017, 19:19 Uhr
  • 0
Ja Waltraud - irgendwie sind sie ja doch ganz lieb - das finde ich auch. Und weil sie das wissen, dass wir sie lieb finden, deswegen kommen sie auch immer gleich (na ja, vielleicht muss man es zweimal, dreimal, fünfmal sagen) mit der Bohrmaschine und helfen den armen, schwachen Frauen. Wenn ich kräftemäßig mithalten kann helfe ich auch mit z.B. beim Holz sägen usw. - das ist natürlich dann schon Ehrensache.
  • 24.01.2017, 19:24 Uhr
  • 0
Klar, zeigt man seien Willen zur Unterstützung. Zusammen renovieren macht sogar Spaß, aber es gehört auch dazu, dass man als Frau mal ganz hilflos ist und "Rettung" braucht, und sei es nur vor der grossen Spinne an der Wand
  • 24.01.2017, 19:49 Uhr
  • 0
Ich habe mal ein Wochenende mit einer Spinne an der Gardine über meinem Bett verbracht. Ich hab' zu ihr gesagt: wenn du da oben bleibst und mich nicht störst, dann lass ich dich leben. Das hat sie verstanden, ist nicht zu mir runtergekommen.
Rettung von einem Mann - vergiss es - und werde glücklich dabei!!!
  • 24.01.2017, 20:13 Uhr
  • 0
Ich bin absolut kein hysterischer Mensch, aber bei Spinnen bin ich kurz davor. So ganz kleine, das geht noch aber die grossen dicken die sorgen schon für leichte Panik.
  • 24.01.2017, 20:16 Uhr
  • 0
Das haben viele Menschen. Mach Dir einfach bewusst, dass so eine Spinne so ekelhaft sie vielleicht aussehen mag absolut und völlig ungefährlich ist (mit Ausnahme eines einzigen wirklich giftigen Tieres in Neuseeland - mein Sohn hat dort eine erschlagen). Diese Tiere interessieren sich überhaupt nicht für uns Menschen, sie spinnen ihr Netz und fangen Fliegen - sonst nix. Vielleicht schaffst Du es Dir im Internet mal welche anzuschauen, sag Dir immer wieder vor: so ein kleines Tierchen tut mir nichts, will nur leben. Ich z.B. habe eine sehr ausgeprägte Hunde-Phobie. Mich hat als 1-jähriges Kleinkind ein kranker Schäferhund angefallen. DAS krieg ich nicht mehr aus dem Gehirn raus, egal was ich anstelle. Ich kann mich zwar mit einem Hund anfreunden, aber dann habe ich vor dem keine Angst mehr, vor den anderen aber nach wie vor. Ein Hund geht zu den Menschen, geht auf sie zu - eine Spinne nimmt normalerweise Reißaus, sucht die Menschen nicht - also ist es vollkommen unbegründet vor diesen kleinen Tierchen Angst zu haben. Das musst Du Dir verstandesmäßig immer wieder vor Augen halten, irgendwann klappt es dann und Du hast keine Angst mehr vor diesen absolut, völlig ungefährlichen kleinen Tierchen, die uns die Fliegen und das Ungeziefer wegfangen, wenn sie in irgendeiner Ecke in unsere Wohnung sitzen.
Ich wünsche Dir, dass es klappt. Ist bei Hunden viel viel schwieriger, hab schon alles mögliche ausprobiert.
  • 24.01.2017, 20:24 Uhr
  • 0
Da hast du sicher recht. Aber Gänsehaut und ein leichtes Lähmungsgefühl hab ich doch immer wenn ich mit einer im gleichen Raum bin. Ich bin da mal ganz bös aufgefallen im Job. Wir hatten eine grosse Rasenfläche vor dem Gebäude und es kamen manchmal vondiesen ganz grossen Spinnen welche zu uns rein. Zum Entfernen war der damals einzige Mann in der Abteilung zuständig. Nun hatten wir eine Kollegin mit der ich nicht grade gut stand, und sie hat immer ein Riesentheater gemacht wenn sie eine Spinne sah und ich hab dann immer gesagt, ach das ist doch nicht schlimm,die hat sich nur verlaufen und ist froh wenn sie hier wieder raus ist. Nun war eines Tages der Kollege nicht da, aber eine Spinne. Und wie gings aus? Die nette Kollegin kam auf die Idee, dass mir das doch sicher nichts ausmacht, dem armen Tier wieder ins Freie zu helfen. Da hatte ich nun den Salat. Hätte ich doch nur die Klappe gehalten. Also musste ein grosses Glas her und eine stabile Pappe, und ich hab die ganze Zeit mit der Spinne gesprochen um mir selbst Mut zu machen. " Komm Thekla du willst doch gar nicht hier sein, komm meine Kleine wir beide gehen jetzt raus auf die Wiese". Es hat bisschen geholfen, aber ich bin mir doch leicht bescheuert vorgekommen
  • 24.01.2017, 20:31 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
viele...aber nicht alle........
  • 24.01.2017, 16:56 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich bin total sensibel ..vor allem wenn ich meine Kontoauszüge zu Gesicht bekomme,da kommen mir dann meistens sogar die Tränen.
  • 24.01.2017, 16:55 Uhr
  • 3
  • 24.01.2017, 16:59 Uhr
  • 1
Und keine ist da Dir Deine Tränen zu trocknen
  • 24.01.2017, 17:03 Uhr
  • 2
....hilfreich wäre es sein Konto auszugleichen..
  • 24.01.2017, 17:06 Uhr
  • 2
es ist alles im grünen Bereich meine Damen
  • 24.01.2017, 17:13 Uhr
  • 3
  • 24.01.2017, 17:14 Uhr
  • 1
anbei sensible Klänge ..ist doch schon mal ein guter Anfang
Aso - Seasons
Aso - Seasons
  • 24.01.2017, 17:18 Uhr
  • 2
  • 24.01.2017, 17:24 Uhr
  • 0
da mache ich eher sorgen um die Verfasserin des Beitrags
  • 24.01.2017, 17:33 Uhr
  • 1
nehme es mit Humor, denn den hast du was dein Beitrag zeigt....ich fand es saulustig
  • 24.01.2017, 17:36 Uhr
  • 1
Hallo D.H. brauchst Dich nicht um mir Sorgen machen..
Gestern war nicht mein Tag,da habe mir einige Gedanken Gemacht..
Heute ist schon besser und mit Eure Kommiss,geht mir noch besser..
  • 24.01.2017, 17:43 Uhr
  • 2
  • 24.01.2017, 17:46 Uhr
  • 1
Meine liebe Marija, was für eine Laus lief dir über die Leber?? Du bist ja sonst eine tolle, wunderbare, lustige,
optimistische Person ... gestern war wirklich nicht dein Tag !
Gut dass heute ein neuer Tag ist Die Musik von H.D. ist wunderbar beruhigend !
  • 24.01.2017, 20:28 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.