wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Aus gegebenen Anlass mal die provokante Frage: Darf man generell über Jesus und Gott Witze machen?
Ich persönlich finde JA.
Wir machen Witze über alles und jeden. Politiker, Männer, Frauen, Kinder, Schwule und Lesben, Russen, Franzosen, Saarländer, Schalke und Dortmund, Computerfreaks und Lehrer, Brillentrger, Ärzte und und und und....
Manche Witze sind derb und schon fast beledigend, manche echt böse.
ABER die meißten Witze sind doch soweit harmlos, und das "Opfer" hat genügend Stoff um dagegenzuhalten.

Und ein (guter) Witz zeigt doch, dass man sich der Materie befasst, sich Gedanken macht.
Warum soll ich dann nicht über Jesus lachen? Oder über Gott...

Mal als kleine "Meinungsverstärkung":

Über Randgruppen lachen? Darf er das? - Chris Tall bei TV total
Über Randgruppen lachen? Darf er das? - Chris Tall bei TV total

14.04.2017, 13:43 Uhr
KategoriePhilosophisches
Diesen Inhalt jetzt auf Facebook teilen!
Diesen Inhalt jetzt auf Twitter teilen!

79 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich weiß jetzt nicht über welchen Witz es nun geht, habe ihn nicht gelesen.
(Will und muss das gar nicht, meine Antwort wäre dieselbe, egal ob ich ihn lese oder nicht)

Mir fällt auf, dass es dir wichtig ist, dass man (böse, derbe) Witze machen darf. Du hast 2 Notizen deswegen hochgeladen (neben dem Witz selbst, indem du wohl angegangen wurdest)

Ich persönlich denke, dass man Witze machen kann, über Randgruppen, über Religion, usw., aber nicht muss!
Verbieten kann es einem keiner, deswegen ist das Wort dürfen/darf fehl am Platz.

Mir fällt auch auf, dass gerade an den Tagen, wie Ostern und anderen hochkirchlichen Feiertagen ein Hype ist mit Anti-Religions-Witzen bis hin zum "Verarschen" von gläubigen Menschen.
Da frage ich mich, was es den Leuten bringt.... aber egal, das ist nicht das Thema.

Wodrum es mir geht ist:
Jeder kann/darf Witze machen über was er will.
Das können dann wohl diejenigen, über die Witze gemacht werden oder sich betroffen fühlen nicht verhindern.

Aber im Gegenzug müssen diese solche Witze NICHT als Spaß verstehen oder unkommentiert hinnehmen. Und sie dürfen dagegen protestieren und sich auch betroffen und beleidigt fühlen.

Beide Seiten haben Recht und diese Rechte.

Du kannst einen Witz machen
Andere können darüber lachen, das dürfen sie, und sich daran erfreuen

Noch andere müssen nicht darüber lachen müssen und sie müssen sie auch nicht unkommentiert hinnehmen.
  • 14.04.2017, 22:20 Uhr
  • 0
Es ging um einen Witz den jemand anderes gemacht hat, und der durchaus etwas makaber und dunkel war.
Absolut Ok, ich mag solche Witze. Doch ein anderer drohte sogar mit Strafanzeige wegen dieses Witzes, obwohl es gar nicht gegen ihn oder eine andere Person gin. Und DAS fand ich dann doch etwas sehr übertrieben.

Wenn ich einer Einzelperson einen Witz erzähle dann muss ich schon etwas Fingerspitzengefühl zeigen damit ich die Person nicht direkt angreife und beleidige.
Wenn ich einen Witz aber im Netz schreibe kann ich nicht auf die Befindlichkeiten einer Einzelperson achten, weil egal bei welchem Witz immer einer dabei sein könnte der sich beleidigt fühlt. Würde ich das tun dürfte ich gar keine Witze mehr machen...


Ich meine, wenn ich jemanden direkt und persönlich angreife und beleidige dann kann ich die Drohung mit einer Strafanzeige ja noch irgendwo verstehen, denn dann ist es kein Witz mehr sondern eben eine Beleidigung.
Aber wo ist da die Grenze? Was den einen zutiefst beleidigt löst bei einem anderen einen Lachanfall aus.
Problem ist auch, dass manche Menschen den eigentlichen Witz nicht verstehen, es nicht schaffen zwischen den Zeilen zu lesen oder den passenden Zusammenhang zu finden. Das führt auch häufig zu Mißverständnissen. Aber das kann ein Witzeerzähler auch nicht wissen und beachten.

Was ist die Lösung des Problems?
Keine Witze mehr machen? Ist keine Lösung.

Ein "Ich finde den Witz nicht gut!" ist völlig legitim, gar keine Frage. Aber den Einsteller des Witzes persönlich anzugreifen oder gar mit Anzeige zu drohen ist doch reichlich übertrieben. Auch wenn es um Glaube und Religion geht.

Ich persönlich muss bei einigen Witzen auch schwer schlucken, weil sie einen wunden Punkt bei mir treffen. Da muss ich eben durch.

Man muss nicht über alles und jeden Witze machen. Aber wie ich schon schrieb, ein (guter) Witz zeigt auch, dass man sich mit dem Thema befasst. Und Witze helfen auch mit dem eigenen Schicksal leichter umzugehen. Ich habe beruflich auch mit behinderten Menschen zu tun.. die sind manchmal schwärzer in ihrem Humor als ich.
  • 14.04.2017, 23:12 Uhr
  • 0
Da hast du recht!
Jemandem zu drohen oder persönlich anzugreifen ist absolut nicht ok. Und mehr als übertrieben!
Da wird weit über das Ziel hinausgeschossen!

Keine Witze machen ist natürlich auch keine Lösung
Witze sind gut und ich lache auch gerne herzhaft.
Natürlich gehört etwas Fingerspitzengefühl dazu, wie du schon schreibst, wo man wann, welchen Witz erzählt.

Was ich meinte, ist dieses "Ich finde den Witz nicht gut", dass man sich das sagen lassen muss, auch gerne etwas drastischer.

Du schreibst: "Was den einen zutiefst beleidigt löst bei einem anderen einen Lachanfall aus. "
Ja, genau das ist es auch, deshalb ist es mitunter schwierig "so einen" Witz zu erzählen. Weil man nicht immer weiß, was passiert.
Aber unter vernünftigen Menschen lässt sich das klären.
Was ja anscheinend in besagter Notiz nicht so war.
Leider

Ich bin übrigens nicht der Auffassung, dass man einen Witz schlucken muss, wenn er bei einem einen wunden Punkt trifft.
Ich denke, dass man das dem gegenüber sagen kann. Dass man das jetzt im Moment nicht witzig findet und nicht lachen kann. (mehr muss man da ja nicht sagen)
Denn in erster Linie sollen Witze fröhlich machen und zum Lachen bringen.
  • 15.04.2017, 01:02 Uhr
  • 0
Genau so ist es.
  • 15.04.2017, 07:23 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Gott ist groß! Gute Witze amüsieren ihn, für die schlechten revanchiert er sich...
  • 14.04.2017, 20:37 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Man macht keine Witze über jemandem der sich nicht mehr wehren kann. Er wurde genug verspottet und geächtet.
  • 14.04.2017, 19:58 Uhr
  • 2
Man kann über vieles diskutieren, aber alles sachlich und nicht in Witze enden lassen
  • 14.04.2017, 20:23 Uhr
  • 1
Peter ist ein schlimmer Finger.Der vergackeiert uns alle
  • 15.04.2017, 12:14 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
http://www.spiegel.de/kultur/kino/mo...791166.html
  • 14.04.2017, 17:27 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Frage stellt sich in Deutschland nicht. In Islamischen Ländern besteht dazu kein Toleranzraum!
  • 14.04.2017, 15:41 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Natürlich! ... Gott kennt die Kraft des Lachens und hat es uns geschenkt, außerdem ... wenn Gott selbst keinen Humor hätte, wäre die Menschheit längst Staub!!
  • 14.04.2017, 15:06 Uhr
  • 4

kluge Antwort - Wünsche dir ein fröhliches Osterfest
  • 14.04.2017, 15:33 Uhr
  • 0
Danke Margarethe, dir auch Frohe Ostern ...
  • 14.04.2017, 15:42 Uhr
  • 1
Gott muss Humor haben. Wie könnte man sich sonst solch eine Schöpfung erklären?
https://www.welt.de/wissenschaft/umw...bfisch.html
  • 14.04.2017, 15:42 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die besten Witze über seine eigene Religion kenne ich von einem Katholischen Pfarrer, die Gemeinde ist dort voll.
.... und die härtesten Behindertenwitze haben mir Behinderte erzählt, da hatte ich fast Probleme damit.
Ich habe Deine Notizen gelesen, Du hast doch niemanden pers. damit angegriffen, jeder hat seine eigene Art von Humor und das ist auch gut so. LG
  • 14.04.2017, 14:54 Uhr
  • 2
Danke!! *verneig*

Komischerweise fühlen sich viele direkt persönlich angegriffen.. Ich scheine da wohl einige wunde Punkte zu treffen...
  • 14.04.2017, 14:55 Uhr
  • 2
..... wenn man etwas auf das Podest hebt, besteht die Gefahr das es tief stürzt.
Das is´wie beim alten Seebären, der seinen ollen Kahn kennt, dem kannste erzählen was du willst, der weiß was sein Kutter wert ist. Ne´ Landratte läßt sich schnell aus der Fassung bringen. LG
  • 14.04.2017, 15:33 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich finde man sollte generell keine Witze über Religionen machen, hat mit Respekt und Anstand zu tun und wenn es jemand trotzdem macht dann bitte nicht an den Feiertagen, an denen Christen ihren Glauben feiern. Sieht man heute hier am WL Brett. Lustig ist immer wieder zu sehen wie die Hobbyatheisten sich lustig machen und wenn man schreibt, warum gehst du nicht arbeiten es sind doch kirchliche Feiertage und da du nicht an Gott glaubst brauchst du auch keinen Feiertag, ja dann wird gemault.
  • 14.04.2017, 14:45 Uhr
  • 2
Ich würde ja gerne arbeiten gehen.. aber ich darf nicht.

Wenn man alles mit Respekt begründet dann dürfte man gar keine Witze über irgendjemanden oder irgendwas machen...
  • 14.04.2017, 14:47 Uhr
  • 1
Sehe ich nicht so...ich lache auch über Witze auch mit sehr schwarzem Humor, doch weiß ich wann es angebracht ist und wann nicht. Trotz allem schöne Feiertage .
  • 14.04.2017, 14:52 Uhr
  • 1
Mein Humor ist manchmal so schwarz dass er in absoluter Dunkelheit noch Schatten wirft.
  • 14.04.2017, 14:55 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Gott hat immer soviel oder so wenig Humor wie derjenige der an ihn glaubt , selbst hat.
Insofern darf man das , denn Humor ist wenn man trotzdem lacht.
  • 14.04.2017, 14:24 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hauptsache ist doch
das man es überhaupt als Witz erkennt
  • 14.04.2017, 14:22 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.