wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Deutsche Post AG


.....

es ärgert mich seit einiger Zeit, dass Briefe (o.Einschreiben) einfach nach Lust und Laune zugeliefert werde
WENN ÜBERHAUPT!!

da bin ich mal auf Spurensuche gegangen =ohne Erfolg!
Bin ich nun verpflichtet, alles nur noch per Einschreiben zu versenden??
dass : wenn per Telefon oder Internet oder am Schalter der DBP überhaupt eine Möglichkeit habe nachzuforschen ....

Da verlangen die immer mehr Porto und der Serviece ist zum K...
Deutsche

Anscheinend bin ich da nicht alleine:
202 Meinungen zum Deutsche Post Service
http://kundendienst-info.de/deutsche-post-service/

hiflt mir leider recht herzl. wenig

18.07.2017, 21:29 Uhr
KategoriePolitisches
Diesen Inhalt jetzt auf Facebook teilen!
Diesen Inhalt jetzt auf Twitter teilen!

6 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich hatte noch nie Ärger.Keine Ahnung warum es woanders so ist.Ich seh sie nur im Eiltempo durch den Stadtteil laufen und hab nicht den Eindruck das es Faulpelze sind.
  • gerade eben
  • 0
nein, das bestimmt nicht!

man kann nur etwas vermissen, wenn man weiß, bzw. etwas wissend erwartet!

habe eben mit einer Post-Dame gesprochen:
die muss heute für einen erkrankten Kollegen mitaustragen...

diees Dame die bei uns austrägt ist seit samstag erkrankt!
d.h. es bleibt liegen und in der Warteschleife??
dazu sagte sie mir zuerst stotternd dann nicht´s..

es gibt eine Tel.nr.: 0228 4333112
da bek. man die Ansage/Aussage: 14 Tage... und dann könnte man einen Nachforschungsantrag stellen

ich sagte nur: Danke für´s Gespräch!
  • gerade eben
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
nach dem zweiten, verschollenen, nicht versicherten Päckchen war mir klar .. mit diesen Säcken kommt der Weihnachtsmann in die Auslieferungslager
  • 18.07.2017, 22:14 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Auch bei DHL...nur noch unzuverlässig....und an der Hotline oftmals Akzent sperechende Mitarbeiter die manches nicht so richtig verstehen...Aber das Bundeseigene und aus Steuergeldern finanzierte Staatsunternehmen musste ja um jeden Preis privatisiert werden. Das sind die Folgen...
  • 18.07.2017, 22:02 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es interessiert die Deutsche Post nicht ob der Kunde zufrieden ist oder nicht.
Ich habe vor ca. 3 Wochen ein Päckchen (kleiner als erlaubt und sogar leichter als erlaubt) innerhalb Deutschlands auf den Weg geschickt. Es kam zurück mit dem Vermerk "entspricht nicht den Versandbedingungen"
Ich also zu meiner Poststation. Dort habe ich eine Beschwerdenummer erhalten und angerufen. Man rief mir einfach nochmals mit 4 Euro zu frankieren und es nochmals zu versuchen. Ich wehrte mich gegen erneutes Zahlen und erhielt von dem Herrn den Satz " und was soll ich da jetzt machen ? "
ein Postmann frankierte also erneut, ich zahlte wieder 4 Euro.
Und ihr glaubt es nicht - das Päckchen kam wieder mit dem selben Vermerk zurück !
Daraufhin rief der Postmensch bei der Deutschen Post an. Auch er erhielt die Antwort " da kann man jetzt nix machen. Man muss nochmals alles neu ausfüllen und ich zahlte wieder 4 Euro.
diesmal kam das Päckchen nicht mehr zurück. Aber mich hat es 12 Euro gekostet.
Die Beschwerdestelle der Deutschen Post schrieb mir aufgrund meiner Beschwerde, dass sowas halt mal vorkommen könne und der Mitarbeiter halt dachte, dass das Päckchen nicht den Versandbedingungen entspricht.
Himmel hilf !! Weil also irgendein Trottel meint, dass das Päckchen nicht passt und sich damit absolut irrt, kostet den Kunden das Päckchen das 3-fache und weder Post noch DHL fühlen sich für eine Rückzahlung zuständig......weil sowas ja passieren kann...
  • 18.07.2017, 21:41 Uhr
  • 1
mich hat dieses "unwissen" 250 euro gekostet .. zwei Pakete (wert zusammen 500euro) in die schweiz per nachnahme ..70euro kosten -
nach 2wochen zurück - ohne Begründung .. ich musste den unwissenden erst bitten in Erfahrung zu bringen ..wieso?
am nächsten tag die lösung .."ich" hätte die falsche Paketkarte ausgefüllt - moment..man gab sie mir !!

also nochmal .. nach tagen ein schreiben .. das paket kostet mehr... was tun?
also wieder hin, aber er wisse nicht genau, wieviel mehr.. er würde es in Erfahrung bringen ...
ich war stink sauer und meinen ärger lautstark zum ausdruck --
nächsten morgen wieder hin .. er wisse nun, was es kostet.. ein paket hat er schon mal so auf den weg gebracht, da ich nun doch schon was länger warte - ohne nachnahme, aber bezahlt sei es ja schon mit den 70 euro .. das andere dann per nachnahme .. kostet nochmal 12 euro mehr ..

wie.. ohne nachnahme !!! ??? und hoffen, dass der Empfänger zahlt? und es kam wie es kommen musste .. eine mail aus der schweiz - im ersten paket wäre nicht die beschriebene ware, und daher keine zahlung ..DANKE - dhl !!!!
  • 18.07.2017, 22:07 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.