wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

3.Teil vom Märchen


Wunden wirklich heilen. Doch die Menschen wollen gar nicht, dass ich ihnen dabei helfe. Statt dessen schminken sie sich ein grelles Lachen über ihre Narben. Oder sie legen sich einen dicken Panzer aus Bitterkeit zu.“
Die Traurigkeit schwieg. Ihr Weinen war erst schwach, dann stärker und schließlich ganz verzweifelt.
Die kleine, alte Frau nahm die zusammengesunkene Gestalt tröstend in ihre Arme. Wie weich und sanft sie sich anfühlte, dachte sie und streichelte zärtlich das zitternde Bündel. „Weine nur, Traurigkeit“, flüsterte sie liebevoll, „ruh‘ dich aus, damit du wieder Kraft sammeln kannst. Du sollst von nun an nicht mehr alleine wandern. Ich werde dich begleiten, damit die Mutlosigkeit nicht noch mehr an Macht gewinnt.“
Die Traurigkeit hörte auf zu weinen. Sie richtete sich auf und betrachtete erstaunt ihre neue Gefährtin: „Aber … aber – wer bist eigentlich du?“
„Ich?“ sagte die kleine, alte Frau schmunzelnd, und dann lächelte sie wieder so unbekümmert wie ein kleines Mädchen. „Ich bin die Hoffnung.“
Autor: Inge Wuthe

19.10.2017, 19:51 Uhr
KategoriePersönliches

21 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wie anrührend
  • 19.10.2017, 21:54 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
....schöne Geschichte - wer braucht nicht manchmal diese kleine, alte Frau
  • 19.10.2017, 20:55 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
  • 19.10.2017, 20:49 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Du hast eine sehr schöne Geschichte des Lebens hier postet
  • 19.10.2017, 20:32 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
und wenn du denkst , es geht jetzt gleich gar nichts mehr , dann kommt am horizont ein lichtlein her .
  • 19.10.2017, 20:26 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Erst sterben die Insekten dann der Mensch.
Wenn der Mensch aussterben würde juckt es die Insekten nicht einmal.

Und die Hoffnung stirbt zuletzt!!!
  • 19.10.2017, 20:21 Uhr
  • 4
Sie wissen nicht einmal wer schuld ist,
die Klimakatastrophe oder Monsanto ist das nicht lächerlich!
Umdenken - ein Ohr für Christoph Hörstel schenken.
(Youtube )oder www.....de
  • 19.10.2017, 21:56 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wie wunderbar ... wenn bei aller Trauer die Hoffnung mitgeht ...
Danke fürs Einstellen
  • 19.10.2017, 20:17 Uhr
  • 2
gerne
  • 19.10.2017, 20:50 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Sehr schön.
  • 19.10.2017, 20:11 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Für jeden, der gerade traurig ist, eine🌹der Hoffnung ...
  • 19.10.2017, 20:09 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich habe es in meiner kurzen Pause gelesen ... hat mich wieder daran erinnert ... man darf verzweifelt sein ... aber nie vergessen wie Stark man sein kann wenn man sich etwas von Herzen Wünscht Danke dafür ... Anny und liegen sich enger gegenüber als wir manchmal verstehen können
  • 19.10.2017, 20:01 Uhr
  • 3
ja....und nur wer die Trauer und die Traurigkeit zulässt und auslebt, kann auch wieder die Sonnenseite sehe
  • 19.10.2017, 20:03 Uhr
  • 6
Gefühle muß man zulassen ... nicht jeder kann das ... weil es weh tut ... immer Stark sein kann man nicht
  • 19.10.2017, 20:07 Uhr
  • 4
Nur wer Trauer zuläßt und auslebt, kann sie auch überwinden:
Meine Erkenntniss:
Das wahre Leben, hat wahre Erkenntnisse:
"Gehe nie weg im Zorn - ohne ein Lächeln.
Dreh Dich noch ein mal um und winke, denn Du weißt nicht, ob Du den Menschen noch einmal wiedersiehst!"

...................und diesen Spruch habe ich meiner ermordeten Tochter gewidmet:
"Die letzte Träne trocknet der Wind, der letzte Kuss verweht, nur die Erinnerung bleibt noch lange zurück"
  • 19.10.2017, 20:31 Uhr
  • 3
  • 19.10.2017, 21:51 Uhr
  • 1
und Dich hab ich auch lieb
  • 19.10.2017, 21:54 Uhr
  • 1
  • 19.10.2017, 22:13 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.