wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Angela Merkel hat die Deutschen ins Koma regiert


Peter Cornelius sagt:
"Sollen wir eigentlich umgevolkt werden"
"Political Correctness gehört abgeschafft"

http://www.krone.at/594509

20.10.2017, 15:29 Uhr
KategoriePolitisches

215 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Entschuldigung, ich hatte deine Notiz übersehen und die Meldung heute noch einmal eingestellt. Aber je öfter man sie liest, um so wahrer wird sie
wize.life/schwarzes-brett/notiz/59eaf7fe297b5...rgleiche-...
  • 21.10.2017, 10:11 Uhr
  • 2
Doppelt hält besser
  • 21.10.2017, 22:06 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
he he he, wie redet ihr von der künftigen Präsidentin der "Neuen Weltregierung"
  • 20.10.2017, 22:09 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
und die Raute nebst Kartellparteien gleich mit!!!!!!!
  • 20.10.2017, 18:58 Uhr
  • 6
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
  • 20.10.2017, 17:38 Uhr
  • 4
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
"Political Correctness ist nur ein Mittel, um so bequem wie möglich lügen zu können, indem man die Dinge nicht beim Namen nennt."
bravo, sehe ich ganz genauso. besser kann man es nicht erklären.
  • 20.10.2017, 17:23 Uhr
  • 16
  • 20.10.2017, 17:24 Uhr
  • 7
  • 20.10.2017, 17:32 Uhr
  • 8
  • 20.10.2017, 17:34 Uhr
  • 7
  • 20.10.2017, 17:41 Uhr
  • 7
  • 20.10.2017, 17:45 Uhr
  • 5
  • 20.10.2017, 17:55 Uhr
  • 7
  • 20.10.2017, 17:55 Uhr
  • 7
  • 20.10.2017, 18:15 Uhr
  • 7
  • 20.10.2017, 18:29 Uhr
  • 6
  • 21.10.2017, 00:06 Uhr
  • 5
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
100 Milliarden Investitionsstau in den Deutschen Kommunen.
  • 20.10.2017, 17:18 Uhr
  • 10
  • 20.10.2017, 17:22 Uhr
  • 3
  • 20.10.2017, 17:46 Uhr
  • 2
Karl-Heinz Werner, du irrst. In Deutschland gibt es einen Investitionsstau von einer Billion Euro.
Verglichen mit einem Baum ist die äußere Rinde Stabil, aber im Inneren und die Wurzel sind sehr sehr Labil.
  • 20.10.2017, 22:04 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Was zwei Generationen erarbeitet haben, ist schon längst den berühmten Bach runtergegangen.
  • 20.10.2017, 17:05 Uhr
  • 16
  • 20.10.2017, 17:09 Uhr
  • 5
  • 20.10.2017, 17:16 Uhr
  • 5
  • 20.10.2017, 17:22 Uhr
  • 4
Weg ist es
  • 20.10.2017, 17:29 Uhr
  • 3
  • 21.10.2017, 00:07 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenn ein" Ex Journalist vom Olchinger "Tagesblatt"! alles weiß sollte man einem lebenserfahrenen und bekannterem Menschen erst recht zuhören wenn er etwas aussagt. Er jedenfalls wirkt sachlicher und neutraler als viele möchte gern Politiker von WL .
  • 20.10.2017, 17:03 Uhr
  • 8
Ich habe selten so gelacht, wie eben und kann mich gar nicht mehr beruhigen.
  • 20.10.2017, 17:05 Uhr
  • 5
  • 20.10.2017, 17:09 Uhr
  • 3
Da traue ich Horst Schlämmer vom Grevenbroicher Tagblatt weit aus mehr zu
  • 20.10.2017, 17:12 Uhr
  • 7
Zumindest nehme ich Horst Schlämmer für voll!
  • 20.10.2017, 17:17 Uhr
  • 5
  • 20.10.2017, 17:21 Uhr
  • 4
Ich bin dafür, Horst Schlämmer für Kanzler.
  • 20.10.2017, 22:14 Uhr
  • 3
Wer kann es schjmmer machen als Merkel .
  • 21.10.2017, 00:09 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ein toller Mann. Ich mag seine Lieder und seine Einstellung. Wie recht er doch hat.
Zitat:
" So prangert er etwa die "kollektive Bewusstlosigkeit, die nicht wirklich ihr Ende findet" an: "Man kann nicht davon ausgehen, dass die ganze Menschheit in Europa mit Valium im Trinkwasser beeinflusst wird, aber es wirkt oft so."

Die Deutschen sind für mich gelähmte Nation, die alles über sich ergehen lässt und einer Frau samt Anhang vertraut, der nicht zu trauen ist. Ob sich daran in Zukunft etwas ändert bleibt nur zu hoffen.
  • 20.10.2017, 16:56 Uhr
  • 17
Jackie, ich würde mir wünschen, daß noch mehr Mitmenschen diese Einstellung haben, endlich mal den Mund aufzumachen und zu sagen:
bis hierher und nicht weiter
Ich kann sagen: ich gehöre zu diesen Menschen und bin stolz drauf. Ich würde auch zu einem "Bückling" und Kopfnicker nicht taugen
  • 20.10.2017, 16:59 Uhr
  • 11
genau so isses. Ich wundere mich schon seit 2 Jahren, wie so was möglich ist. Das ist doch nicht mehr normal.
Aber ich denke, das fragen sich sicher 70 % der Bevölkerung ohne das Ausland mitgerechnet.
  • 20.10.2017, 16:59 Uhr
  • 12
Doris, diese Leute gibt es, aber nur viel zu wenige.
  • 20.10.2017, 17:00 Uhr
  • 3
Wir wurden auch zu Duckmäusern erzogen wegen unserer Vergangenheit. Das rächt sich bis heute und wird sich wohl noch weiter vererben.
  • 20.10.2017, 17:01 Uhr
  • 10
TOP ANTWORT
  • 20.10.2017, 17:03 Uhr
  • 3
Es werden aber immer mehr Menschen die den Mund aufmachen und Kritik üben - sieht man doch an den Wahlergebnissen.
  • 20.10.2017, 17:04 Uhr
  • 9
das stimmt, es ist schon mal ein Anfang.... Merkel muss sich warm anziehen. Hoffe ich doch.
  • 20.10.2017, 17:06 Uhr
  • 6
Silvia, nein, ich glaube, Du verwechselst da was.Ich war niemals ein Duckmäuser, ich wurde zu einem gesunden Selbstbewußtsein erzogen und alles andere was mich ausmacht, das war harte Arbeit auf die ich stolz bin
Was uns von Kindesbeinen an aber immer begleitet hat, war das Vorhalten des letzten Krieges, dafür konnten aber unsere Großeltern und Eltern überhaupt nichts, es war eben die Zeit.
Noch heute (und darüber wundere ich mich immer wieder) kommen div.Zeitgenössische Dokus aus dieser Zeit. das nenne ich auch "Gehirnwäsche" an der ich aber nicht teilnehme.Das sollte auch verboten werden, es ist Geschichte und die Normalbevölkerung mußte sehr darunter leiden.
Meine Worte:
Hört auf damit, wir wissen was geschehen ist und nehmt jetzt mal diese Sendungen raus!!Es ist Geschichte wie es jeder Staat schon erfahren hat!!
  • 20.10.2017, 17:06 Uhr
  • 4
Inga, ich sehe das auch so, hoffentlich kriegen sie
A.M. so klein, daß sie aufgibt.
  • 20.10.2017, 17:07 Uhr
  • 6
  • 20.10.2017, 17:10 Uhr
  • 2
Ich denke sie bekommt schon gehörig Gegenwind - aber noch nicht genug. Sie ist nicht so sensibel wie der Tillich, sie klebt an ihrem Stuhl - das ist das Problem. Und von ihrem Gewissen mag ich nicht reden ....
  • 20.10.2017, 17:11 Uhr
  • 8
richtig - die Pattexkanzlerin - nein, sensibel ist die Frau auf gar keinen Fall.
  • 20.10.2017, 17:12 Uhr
  • 7
Sensibel? Das liegt absolut nicht in ihren Genen. Aalglatt und in nach außen hin harmloser Art berechnend. Das ist ihre Masche.
  • 20.10.2017, 17:13 Uhr
  • 7
Die Terroranschläge in D wurden ja erst durch die von ihr veranlasste unkontrollierte Einwanderung möglich - das scheint sie nicht übermäßig zu belasten. Die richtigen Schlussfolgerungen daraus hat sie bisher nicht gezogen.
  • 20.10.2017, 17:15 Uhr
  • 10
Sie erdreistet sich sogar patzig, wie das so ihre Art ist zu sagen, sie hätte keine Fehler gemacht. Wenn das nicht anmaßend und starrsinnig und ohne jegliches Unrechtsbewusstsein ist, dann weiß ich nichts mehr.
  • 20.10.2017, 17:18 Uhr
  • 11
genau so isses.
  • 20.10.2017, 17:18 Uhr
  • 4
Karin, von alleine gibt A. M. nicht auf - da müsste schon jemand nachhelfen.
  • 20.10.2017, 17:18 Uhr
  • 6
Jamaika wird es (hoffentlich) richten.
  • 20.10.2017, 17:20 Uhr
  • 2
Wenn ich mir die G.-E. anseh - dann wohl eher nicht. Sie ist gierig nach mehr Einfluss. Dafür nimmt sie einiges in Kauf. Da bin ich eher pessimistisch.
  • 20.10.2017, 17:22 Uhr
  • 7
Im Jamaikaboot sitzen leider auch die Grünen. Die sollte man noch an irgendeiner Stelle ausbooten.
  • 20.10.2017, 17:24 Uhr
  • 7
... die Grünen haben aber bedauerlicherweise ne Menge Zuspruch.
  • 20.10.2017, 17:26 Uhr
  • 5
Wie in der Badewanne, einfach mal am Stöpsel ziehen.
  • 20.10.2017, 17:26 Uhr
  • 4
wär gut wenn das so einfach möglich wäre.
  • 20.10.2017, 17:27 Uhr
  • 2
Ja, das stimmt allerdings
  • 20.10.2017, 17:28 Uhr
  • 2
Die Grünen locken die wähler mit "Umwelt" und machen dann doch was ganz anderes, abgesehen von denen ihren "bekannten" Sprüchen z.B."Nie wieder Deutschland"...das reicht für mich persönlich schon,die nicht zu wählen.................
  • 20.10.2017, 17:47 Uhr
  • 6
Die Grünen schütten dann in den nächsten Jahren das Ganze Grün noch zu, dann bleibt kein Raum mehr für Tiere und sonstigem natürlich gewachsenen Pflanzen.
Nein...es muß massiv neuer Wohnraum erstellt werden
  • 20.10.2017, 17:50 Uhr
  • 4
Bei uns wird gebaut wie blöde, jedes grüne Eckchen wird mit einem Hochhaus bestückt. Ich glaube allerdings kaum, dass die Mieten bezahlt werden können. Oder es kommen Migranten rein und das zahlen dann wir.
  • 20.10.2017, 17:53 Uhr
  • 4
ich verstehe bis heute nicht, woher die
Grünen soviele Stimmen haben, keiner will sie.
  • 20.10.2017, 17:54 Uhr
  • 6
Grün ist die Heide. Vielleicht wählen viele grün, weils an Urlaub und Gesundheit erinnert. Die menschliche Psyche ist nicht durchschaubar und irrational.
  • 20.10.2017, 17:59 Uhr
  • 5
Grüne werden von Doppelpass Besitzern gewählt.
Jahrelang haben die Grünen die Türken in Deutschland umworben.
  • 20.10.2017, 18:07 Uhr
  • 7
Die Türken sind ja auch so genderkonform.
  • 20.10.2017, 18:14 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.