wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Nicht zum Valentinstag


Ich wünsche allen glücklich Verliebten ganz viel Wertschätzung, Zufriedenheit und Glück, gemeinsame Zeit und liebevolle Worte.. und zwar im ganzen Jahr.
Und allen, die keinen Liebsten oder keine Liebste haben, ebenso viel Glück, Liebe und Wertschätzung und wundervolle Momente.
Rosen, Pralinen und Schmuck empfinde ich nicht als Liebes- oder Glücksbarometer.
Tut Euch selbst und anderen gut!
Liebe Grüße und einen schönen Tag

14.02.2018, 09:28 Uhr
KategoriePersönliches

29 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
❤sehr schön geschrieben❤
  • 15.02.2018, 13:52 Uhr
  • 1
  • 16.02.2018, 20:29 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ja, Katharina, Liebe braucht keinen Valentinstag!
Wünsche Dir einen wunderschönen ausgeglichenen Tag.
  • 14.02.2018, 11:36 Uhr
  • 1
Lieben Dank!
  • 14.02.2018, 13:50 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Du hast ja so recht, Respekt, Begegnungen auf Augenhöhe und Wertschätzung sind genau das was man sich wünscht!
  • 14.02.2018, 11:22 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Sehr gut und spricht mir aus der Seele. Vor allem die Wertschätzung....
Tu dir auch gut...
  • 14.02.2018, 11:18 Uhr
  • 1
Oh ja. Danke! (mein Liebster hat mir heute nichts geschenkt.. also.. nicht mehr als sonst.. aber das ist überwältigend viel. )
  • 14.02.2018, 13:52 Uhr
  • 1
Das ist dann wahrscheinlich 1000 mal mehr wert als Rosen, Tulpen, Nelken....
  • 14.02.2018, 14:02 Uhr
  • 1
Es ist von unschätzbarem Wert.
  • 14.02.2018, 14:03 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Sonne liebt heute mal zumindest uns Bayern.
Auch nicht selbstverständlich.
Aber, warte nur balde, liebt sie Euch auch!
  • 14.02.2018, 10:53 Uhr
  • 1
Mich kitzeln heute auch Sonnenstrahlen.. hier in Ostwestfalen. Liebe Grüße nach Bayern!
  • 14.02.2018, 13:53 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
  • 14.02.2018, 10:28 Uhr
  • 1
  • 14.02.2018, 13:54 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
dankeschön, katharina, auch für dich ganz viel glück und liebe
  • 14.02.2018, 10:09 Uhr
  • 1
Danke! Ich bin sehr reich beschenkt.
Dir einen wunderschönen Tag und das Beste, Schönste und Liebste!
  • 14.02.2018, 13:55 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
"Er hatte geliebt und dabei sich selbst gefunden. Die meisten aber lieben, um sich dabei zu verlieren." (Herman Hesse)
  • 14.02.2018, 10:02 Uhr
  • 3
Sich selbst in der Liebe zu finden und sich selbst zu verlieren.. Beides zu vereinen ist wohl die Kunst.
  • 14.02.2018, 13:56 Uhr
  • 1
Eigentlich sehe in einer Liebe noch einen ganz anderen Inhalt als maßgeblich an: Eine Selbstabgabe an den Menschen den man liebt um aus einem Ich ein Wir zu "erbauen". Sich selbst in der Liebe zu finden heißt ein gesundes und stabiles Maß an Selbstverfügung (wie z.B. Selbstsicherheit) entwickelt zu haben und sich zu verlieren kann nur über über eine leidenschaftliche Liebe sich realisieren - zumindest sind das meine Erfahrungen.
  • 14.02.2018, 17:38 Uhr
  • 1
Wenn ich das alles so lese, merke ich, wie wichtig es ist, dass Liebe nicht fordert.. sondern begeistert annmmt, was sie findet.. im Idealfall ein liebenswertes, bewusstes Selbst.
  • 14.02.2018, 17:44 Uhr
  • 1
Liebe ist der Lebensweg gemeinsam, mit breiten, engen, steilen und manchmal fast gar keinen Wegen. Das bedeutet echte Anstrengung und zwar jeden Tag aufs neue, das bedeutet Freude und Schmerz, das bedeutet loszulassen und sich (gegenseitig) festzuhalten.

Eva Strittmatter hat diesen lebenslangen Prozess einmal wunderbar, wie ich finde mit folgenden Worten beschrieben:

Die Sensation zu leben.
Nachts. Und die Liebe ist.
Gefangen und ergeben:
Wir sind. Ich bin. Du bist.

Austausch. Aufschwung. Verwandlung.
Zwei Atemzüge Zeit.
Ein Nichts von einer Handlung.
Dann: eine Ewigkeit.
  • 14.02.2018, 17:52 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
du schreibst mir aus der Seele. Danke und einen netten Gruß
  • 14.02.2018, 09:50 Uhr
  • 2
Liebe Grüße zurück!
  • 14.02.2018, 09:54 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
  • 14.02.2018, 09:49 Uhr
  • 1
  • 14.02.2018, 09:54 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.