wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Der Alltagsrassist


http://kontrageil.de/alltag/der-alltagsrassist/

13.06.2018, 20:39 Uhr
KategoriePhilosophisches

115 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Passt
  • 14.06.2018, 09:25 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Der Alltagsrassist lat, Xenophobicus vulgaris, ist zu aller erst das Opfer seiner Fremdenangst. Von jener auf das heftigste gebeutelt, greift er zum tröstenden Mittel, des Pfeifens im Walde. Und da pfeift er die Melodie von der höherwertigen Rasse, mit der er sich auf jenes Podest stellt, auf dem er sich vor den anbrandenden Wellen des +++Fremden halbwegs sicher fühlt.
Alle Versuche, den Xenophobicus vulgaris auf dem Wege vernünftiger Argumente zu erreichen, muss schon alleine daher zum Scheitern verurteilt sein, weil er eben der Spielball seiner Ängste, und daher wirksam vor den Gesetzen der Logik geschützt ist.
Wirklich hilfreich könnte hier die Arbeit der Dornier-Stiftung sein.

https://www.christoph-dornier-stiftu...schung.html

  • 14.06.2018, 07:18 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Passt
  • 14.06.2018, 07:08 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
so leute,schluss jetzt,morgen geht die wm los.
scheiß auf die politik.
was meinst du,ralf
  • 13.06.2018, 22:20 Uhr
sport und musik verbinden menschen und völker (abseits von politik)
  • 13.06.2018, 22:22 Uhr
so ist es
  • 13.06.2018, 22:24 Uhr
Ich habs da mehr mit der Musik. Aber finde es gut, dass es auch den Fußball gibt, der Menschen verschiedener Ansichten verbindet.
  • 13.06.2018, 22:26 Uhr
  • 13.06.2018, 22:27 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Vergibst du Nummern? ... nicht dass sie sich beim Outing noch gegenseitig umrempeln!
  • 13.06.2018, 22:20 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Mir deucht, der Autor hat sich hier auf WL rumgetrieben
  • 13.06.2018, 22:16 Uhr
  • 13.06.2018, 22:20 Uhr
Dir deucht? Eiderdaus ... da könntest du recht haben ...
  • 14.06.2018, 06:09 Uhr
  • 14.06.2018, 09:15 Uhr
  • 15.06.2018, 21:27 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ja da gibt es hier wen den kann ich nu endlich richtig einordnen.Die Alten sind mir eigentlich lieber da kann ich gleich ganz offen sein. Ich bin immer für klare Worte .Hat man mir mal im Hafen beigebracht .
  • 13.06.2018, 22:12 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
user die mich geblockt haben brauchen meine notiz nicht zu kommentieren, ich habe keinen blockiert, es kann mir jeder vors bein pinkeln, der bereit ist das echo zu ertragen..heckenschützen sind unerwünscht
  • 13.06.2018, 22:09 Uhr
Richtig👍
  • 13.06.2018, 22:18 Uhr
Ach!
Ich habe nicht gelesen ... aber vermute stark, dass es der "Kellerruhmreiche" ist, der nicht merkt, dass er selber dort sitzt!
  • 13.06.2018, 22:18 Uhr
yes...wat schwattet rundes...
  • 13.06.2018, 22:21 Uhr
Scheeeee! Mit dem nostalgischen Geknarze kommt kein Download mit!
  • 13.06.2018, 22:25 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier wurde ein Kommentar durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
Eine nicht mehr ganz neue Fantasierasse - eine Kopfgeburt der Post-68er - etwa vergleichbar mit dem Wolpertinger - und den Elvetritschen....
  • 13.06.2018, 21:55 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.