wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

mensch sein - das leben gehört uns


wie schon so oft im leben, bin ich einfach unendlich dankbar, dass meine beiden "kinder" gesund zur welt kamen und blieben - gründe genug jeden tag eine große portion dankbarkeit zu empfinden .... und es gibt derer noch viel mehr!

respekt ud mitgefühl all denjenigen, die nicht soviel glück haben, respekt denen, die immer wieder helfen und gutes tun.... respekt all denen, die tapfer durchhalten

19.09.2018, 22:10 Uhr
KategoriePersönliches

48 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich denke, eine bewusste Dankbarkeit entwickelt sich erst, wenn man älter wird. Dankbar dafür, dass man gesunde Kinder geboren und sein Leben gut gemeistert hat. Ich bin heute dankbar dafür.
Aber ich zolle meinen Respekt und meine Hochachtung den Menschen gegenüber, die mit Behinderungen umgehen müssen, die nie aufgeben und trotzdem fröhlich sind. Diese Menschen beweisen tagtäglich LIEBE.
Ich zolle meinen Respekt den Menschen, die sich bedingungslos aufopfern, um anderen zu helfen.
Danke für diese nachdenkliche Notiz, wize.life-Nutzer,
  • 20.09.2018, 02:21 Uhr
es gibt so viele dinge und tätigkeiten, die mehr respekt verdienten, einen schönen tag dir
  • 20.09.2018, 07:06 Uhr
Danke wize.life-Nutzer, den wünsche ich dir auch
  • 20.09.2018, 10:22 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es gibt Menschen, die anderen helfen, Alten und Kranken, Menschen, im Hospitz Sterbende begleiten, Familien, die kranke und behinderte Kinder und keine Zeit für sich selbst haben, ... immer in Sorgen und Ängsten um ihre Lieben.... All die Menschen, die ihre Zeit, Hilfsbedürftigen schenken, kann ich nur bewundern. Sie müssen ein sehr großes Herz haben. ❤️
  • 20.09.2018, 00:18 Uhr
es gehört aber auch eine gewisse kunst dazu, sich selbst nicht ganz aus den augen zu verlieren, oder?
  • 20.09.2018, 07:16 Uhr
Ja das stimmt wohl, Hilfe zu geben, sollte ja nicht bedeuten, nicht mehr selbst auf sich zu achten. Ich habe eine Freundin, deren Mann, an Alzheimer erkrankt ist, die nicht eine Minute mehr für sich alleine hat. Tag und Nacht, muß sie aufpassen, daß er nicht wegläuft oder irgend etwas anstellt. Fremde Menschen läßt er nicht an sich ran , es ist sehr schwierig.
Manchmal sind es Zwänge, die es nicht zulassen, daß man an sich selbst denken kann. Ich mache mir Sorgen um sie, denn lange wird sie es nicht mehr durchhalten können.
  • 20.09.2018, 08:50 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das hast du schön gesagt.
  • 20.09.2018, 00:09 Uhr
  • 20.09.2018, 07:15 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Mein Glück und meine Dankbarkeit wird -kurzzeitig- nur unterbrochen, wenn ich mich hier einlogge. Man soll sich gewissen Realitäten schließlich nicht verweigern.
  • 19.09.2018, 23:45 Uhr
oh das schafft wl bei mir nicht was du mit dem zweiten satz meinst, verstehe ich leider nicht
  • 20.09.2018, 07:15 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

Den Film habe ich mir bewusst nicht angesehen, aber diese Dankbarkeit empfinde ich auch, täglich und ich bewundere und verneige mich vor Eltern, deren Kinder nicht gesund sind, für die Kraft, den Mut und die Hoffnung, die sie immer wieder aufbringen.
  • 19.09.2018, 23:19 Uhr
es ist ein besonderer film, ina.... nicht wie viele, bestückt mit den zuschauer ankreischendenr gefühlsduselei oder emotionsgeladenen tränendrüsen-druckknöpfen.

ich empfand ihn sehr real und klar, soweit das ein film sein kann - eher schon fast eine art persönliche berichterstattung. du könntest es besser und schöner beschreiben
  • 20.09.2018, 07:14 Uhr
Könnte ich nicht, es wären dann nicht deine Worte.
...ich dachte mir, dass er sehr real ist...Der Grund, dass ich ihn nicht sehen wollte war, dass die Realität ab und an draussen bleiben muss.
  • 20.09.2018, 09:27 Uhr
ok, verstehe .... glaube ich zumindest
  • 20.09.2018, 18:28 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
  • 19.09.2018, 23:10 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
richtig
  • 19.09.2018, 22:58 Uhr
  • 19.09.2018, 23:01 Uhr
  • 19.09.2018, 23:02 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Was für eine schöne Notiz !
Respekt und Mitgefühl ... zwei herausragende Eigenschaften , die ich allen Menschen wünsche ... und die ich selber oft empfinde ...
Hab einen guten Abend und morgen einen feinen Tag
  • 19.09.2018, 22:43 Uhr
es müßte flächendeckenden regen dieser art geben .... gute nacht für heute
  • 19.09.2018, 22:47 Uhr
Vielleicht müssten wir mal einen Regentanz zelebrieren ...
  • 19.09.2018, 22:48 Uhr
solange er nicht ästhetisch, sondern "nur" wirksam sein muß, mach ich mit
  • 19.09.2018, 22:51 Uhr
Ich finde wirksam auch viel wichtiger ...
  • 19.09.2018, 22:53 Uhr
  • 19.09.2018, 22:54 Uhr
  • 19.09.2018, 23:18 Uhr
Was ist denn das für ein Event? Flashmob in eurer Mittagpause?
  • 20.09.2018, 00:04 Uhr
lach, kennt ihr das nicht so richtig schrecklich aufdringlicher ohrbrummer
  • 20.09.2018, 07:03 Uhr
)))
  • 20.09.2018, 07:37 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
  • 19.09.2018, 22:42 Uhr
  • 19.09.2018, 22:43 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Eine schöne Notiz!

Das war ein sehr schöner und bewegender Film......er hat mich sehr berührt, da gerade selbst von der Erkrankung meines 'Kindes' betroffen.....
  • 19.09.2018, 22:37 Uhr
dann gehörst du mit zu denen, denen ich respekt zolle udn kraft wünsche
  • 19.09.2018, 22:40 Uhr
Ich danke dir!
  • 19.09.2018, 22:44 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.