Geht es uns zu gut?


Wenn es dem Esel zu wohl ist, geht er aufs Eis tanzen.
Nach dem Motto verfahren wir zur Zeit in D.
Wir haben stabile politische Verhältnisse, eine brummende Wirtschaft, gute soziale Absicherung. Das Flüchtlingsproblem ist längst gelöst und trotzdem ist jeder über die Politik am schimpfen. Ich glaube, kaum einer versteht was es bedeutet, die längste Zeit ohne Kriege in Europa erleben zu dürfen. Das ist wohl für alle so selbstverständlich geworden, dass man gar nicht mehr darüber nachdenkt.
Natürlich ist nicht alles perfekt. Die perfekte Welt wird es nie geben, aber ich finde, bei genauerer Betrachtung geht es uns gut und die Regierenden haben einen guten Job gemacht.

KategoriePolitisches

217 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Der unter aufgeführte Satz gefällt mir am besten !
Das Flüchtlingsproblem ist längst gelöst und trotzdem ist jeder über die Politik am schimpfen!
Super!
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wow steile Thesen , die nach Widerspruch schreien und die sie auch bekommen haben und mit wenig neuen und keinen überraschenden Fakten.

Ich persönlich glaube nicht, dass das Problem von legaler und illegaler Migration schon ausreichend gelöst ist, aber ich habe vom eher rechten Flügel dazu auch noch keinen wirklich tragenden Vorschlag zur Lösung gehört.

Ich glaube tatsächlich auch nicht, dass die bestehende soziale Absicherungen dauerhaft trägt, hier besteht Handlungsbedarf und es ist schon sehr traurig, dass gerade die Partei , die mal für die kleinen Leute stand, sich so verlaufen hat und jetzt am Rand steht , ohne eigenes soziales Profil.

Aber ich stimme Dir aus ganzen Herzen zu, wenn Du sagst, dass es uns eigentlich gut geht. JETZT ist die Zeit, sich diesen Problemen konstruktiv, sozial und demokratisch auf menschlichem Wegen anzunehmen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenn alle, denen es gut geht in D hier einen Kommentar abgeben würden, wäre das die meistgelesene Notiz aller Zeiten. Unabhängig davon geht es natürlich nicht allen gut.
Dieser himmlische Zustand kann höchstens von Populisten erschaffen werden, die die Realitäten ignorieren.
Für die das das Elend in den Köpfen die Basis ist.
Du sagst es... Eigenes Wohlergehen, bedeutet nicht, daß an der eigenen Haustür, die Brille abgesetzt und die Sicht auf das was davor passiert, nicht mehr stattfindet.
...............so sieht es aus - manche glauben, nur weil es ihnen gut geht, muss es bei den anderen auch so sein - für die Flüchtlinge empfinden sie angeblich Mitleid, für Rentner, die kaum genug zum Leben haben, deutsche Obdachlose etc. haben sie kein Verständnis...............was ist das für eine Moral frage ich mich
Hallo Freidenker wize.life-Nutzer,
ob Du undankbar bist kann ich natürlich nicht beurteilen.
Kritik kann und darf jeder üben.
Nehme aber an, das du nicht nur die Kritikbrille auf hast.
Und Deinen eigenen Verstand ausschaltest und Unsinn,
der zu nichts besseren führt, von anderen nachplapperst.
Alles Gute für Dich.
Und übe weiterhin kreative Kritik.
Hallo Mechthild wize.life-Nutzer,
dem ist nichts hinzuzufügen.
Danke für den Kommentar.
Gute Nacht
Hallo May Be,
mit der Moral ist es so eine Sache.
Die wortgewaltigen Flüchtligshasser und
Gewalttäter gegen Flüchtlinge glauben vielleicht
auch an eine moralische Berechtigung.
Aus Deinen Worten entnehme ich, das sich dein Mitgefühl
für Flüchtlinge in Grenzen hält.
Und Du es anderen absprichst.
Sicherlich gibt es Rentner denen es nicht
so gut geht.
Ihnen wird es leider nicht besser gehen ohne die
Flüchtlinge oder mit alternativen Verführern.
Aber es gibt auch überwiegend Rentner,
die einen sehr schönen Lebensabend haben.
Mit der Moralkeule ist niemanden gedient.
Ich bin nicht vollkommen und erwarte es auch
nicht von anderen.
Danke für Deinen Kommentar.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Du hast ja so Recht.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ach übrigens Frau wize.life-Nutzer, (weiter unten)
Da ihr vollkommen Faktenresistent seid, und euch in eurer Verzweiflung nur noch das Blockieren befriedigt, bleibt uns ja nur noch das Veräppeln.
Klingt komisch, ist aber so.
So kennen wir sie, nichts anderes erwartet.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
Stimme Dir vollinhaltlich zu.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Natürlich geht es uns gut, sagen wir mal Vielen, das bedeutet aber nicht, daß es nicht sehr viel arme bedürftige Menschen gibt .
Rentner aus dem Niedriglohnbereichen, was die Mehrheit sein dürfte,
Alte und Kranke, Alleinerziehende, viele Harz 4 Empfänger. Wir sind so reich, daß es in fast jeder Stadt. “Tafeln und Kleiderkammern“ für Bedürftige gibt. .....
Das Flüchtlingsproblem ist noch keineswegs gelöst und wird noch viele Jahre unsere Sozialkassen belasten.
Aber es ist wunderbar, daß wir über 70 Jahre Frieden in Europa haben.
Die Regierenden machen ihren Shop nicht gut. Sie haben es fertiggebracht, daß so viel Unzufriedenheit entstand, weil sie ihr Ohr nicht am Volk haben und das Volk auf dem Weg ist, sich zu spalten.
Nein politisch liegt Vieles im Argen !
Aber ich kann sagen. “mir geht es gut“ aber das ist kein Maßstab und man sollte schon über seinen Tellerrand hinaus schauen.
so sehe ich es auch, .."mir geht es gut" ... heißt noch lange nicht, dass es den meisten/allen gutgeht. ich kenne viele, auch durch meinen job bedingt, denen es n i c h t gutgeht (finanziell).
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das sehe ich genauso wie du, wize.life-Nutzer. Ich denke den Leuten geht es zu gut, gerade weil wir weder Krieg noch Hungersnot, Arbeitslosigkeit usw. haben.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wie wurde die Flüchtlingsproblematik gelöst?

Ich seh nur weiterhin in jeder 3. Zeitung: Messerangriff, weiterhin 1 Million Sozialhilfeempfänger zusätzlich, junge Flüchtlinge, die auf Ämtern randalieren.

Nicht zu vergessen die 13000 die vorigen Monat über die Grenze kamen. Macht im Jahr ca 150000, mit Familiennachzug in 4 Jahren ruckzuck auch eine Million.
Wenn das die Lösung ist, will ich das Problem zurück.
gehst Du ab und an mal auf die Straße ? Probleme und Gefahren gibt es jeden Tag. Das ist Teil des Lebens.
könntest du wohl zur Kenntnis nehmen [@282921 ) dass zwei Drittel deines Fluechtlingsproblems deinem Leseverständnis geschuldet sind....
Damit hebe ich mich wohltuend von vielen Usern ab, die gar nicht lesen können.
sorry wize.life-Nutzer - das LW war für wize.life-Nutzer gedacht - aber leider verrutscht............
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.