wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Ein Versprechen auf Eurer letzten Reise von einem Freund


Ich habe schon an anderer Stelle anlässlich einer Notiz von Neidern, die sich wohl sehr pietätlos gegenüber unseren verstorben Freunden geäußert haben, auf folgendes hingewiesen:

Unsere beiden Verstorbenen erfahren nicht nur unsere würdevollen Bekundungen der Anteilnahme und Hinweisen für ihr Wirken hier im Netz, sie haben auch ein postmortales Persönlichkeitsrecht über den Tod hinaus. Dieses generiert sich aus der Menschenwürde des Grundgesetzes und das Schutzbedürfnis schwindet in dem Maße, in dem die Erinnerungen im Laufe der Zeit verblassen.

Und genau das ist der Punkt - manche Neider wollen diese Erinnerungen nicht mehr hören - möglichst auch keine schon vor der Beerdigung wie Beileidsbekundungen von Freunden hier.

Und damit ihre Rechnungen nie aufgehen, sollten wir uns nicht scheuen, diesem noch durch Enthaltsamkeit Vorschub zu leisten.

Ich jedenfalls werde in regelmäßigen Abständen (z.B. an Gedenktagen, Bekundungen zum Jahresende und dergleichen) immer wieder ein paar Zeilen unseren Verstorbenen Usern wie Mike und Leonhardt widmen.

Das bin ich mir, meinen authentischen Gefühlen sowie der im Grundgesetz aufgeführten Menschenwürde schuldig, damit die Erinnerungen in. diesem Netzwerk nicht verblassen

KategoriePersönliches

214 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wir haben sehr getrauert als Mike verstorben ist, genauso ging es uns bei Leonhardt, insbesondere die, die die Toten persönlich kannten oder persönlichen Kontakt hatten.

Gestern hat Leonhardt die letzte Ruhe gefunden, es ist doch ganz normal, daß man da noch einen Nachruf hier rein setzt.
Real sitzt man zusammen, trinkt einen Kaffee zusammen und unterhält sich, das können wir hier nicht, also schreiben wir miteinander, wo ist das ein Problem ???
Ich halte es für vollkommen richtig.

Die, die an dieser Trauerfeier nicht teil haben möchten, können sich doch zurück halten, zumindest das, kann man von normalen Menschen erwarten.

Ich überlasse es allen selbst, sich für normal oder abnormal zu halten.


Auch zu Feier - oder Gedenktagen, werden wir unseren Toten Gedenken, auch das halte ich für zwingend notwendig, sie würden sich freuen, wenn sie wüßten, daß wir sie nicht vergessen und wo wir das rein setzen bleibt ebenfalls unsere Angelegenheit, niemand muß jemand um Genehmigung fragen, wo etwas gepostet wird.


Ich bedauere den Tod der Beiden lieben Menschen sehr, ich bedaure auch die Toten, die mir weniger bekannt sind, halte mich aber in diesem Fall zurück.
Stimme Dir uneingeschränkt zu.
Danke wize.life-Nutzer ich habe nicht gedacht, daß so eine Erklärung hier notwendig wird.....
Sehr gern geschehen. Du sprichst den Freunden der Verstorbenen aus dem Herzen - alles andere ist nicht relevant.
Danke Dir wize.life-Nutzer
Rika
Rika
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wizelife hat mich beglückwünscht und gebeten, mich bei allen Userinnen und Usern, die der Notiz ein lesenswert gegeben haben, zu bedanken. Als Mindestmaß einer Höflichkeit erfülle ich gerne diese Bitte und bedanke mich.

Aus den von mir dargelegten Gründen verbleibt es bei meinen Versprechen.

Mit dem Tod erlischt halt nicht alles - dafür sorgt das postmortale Persönlichkeitsrecht, das lange nachwirkt. Daher gint es ja nicht von Ungefähr neben anderen auch den den nachfolgenden Straftatbestand:

"§ 189 StGB
Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener

Wer das Andenken eines Verstorbenen verunglimpft, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft."

Und falls ich mich da unklar ausgedrückt haben sollte - soweit ich einen solchen Rechtsverstoß lesen werde, verspreche ich, sofort das Erforderliche im Sinne dieses Gesetzes zu veranlassen - im Benehmen mit den antragsberechtigten Angehörigen.


Schönes Restwochenende.
So einen Glückwunsch, oder Dankschreiben ürde ich gerne mal sehen .....!!! Oder auch nur bla bla bla !??
mich überrascht gerade überhaupt nicht, dass du vom Team noch nie die Empfehlung erhalten hast, dich entsprechend der Zustimmung zu bedanken ..
Das ist ein Automatismus
Sobald ein Inhalt (Foto, Notiz, Kommentar, Beitrag) eine gewisse Anzahl an lesenswert/sehenswert erhält, sendet die Software eine Schreibtischmeldung an den Ersteller, mit besagtem Inhalt. Es gibt dann auch zusätzlich einen Button, wo man mit einem Klick allen einen Danke-Gruß senden kann.


Deshalb, Hans, wenn du sowas sehen willst, musst du etwas schreiben, was in kurzer Zeit viele LW bekommt.
Dann bekommst du diese Schreibtischmeldung auch
Diese Erklärung hättest du dir auch sparen können .. Perlen vor die Säue geworfen ..
Danke Edelgard...vom Burg wie üblich ....war nichts anderes zu erwarten !
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
War dass der Wunsch der Verstorbenen ? So was brauch in meinen Augen "Stille". Du bist doch gescheit genug nehme ich an das Du weißt was Du mit solchen Notizen anrichtest.
Mir scheint es eher als Effekthascherei deinerseits.
Weißt du, was der Wunsch des Verstorbenen war?

Jeder Verstorbene hat es verdient, dass man ihn immer wieder ehrt, solange es Wertschätzung für diesen Verstorbenen gibt .. niemand ist gezwungen, sich dieser Wertschätzung anzuschließen, aber jeder sollte sich fernhalten, der diese Wertschätzung nicht teilen kann ..
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
oh bin ich froh,das es eine wunderschöne Gruppe hier gibt,die hat Susi gegründet,wird weitergeführt von einer Patin---dort wird Würdevoll mit der Trauer umgegangen---
es ist auch immer ein kleines Abschied nehmen,wenn von dieser Gruppe mitgeteilt wird,,das eine nette ,geschätzte Person gestorben ist
Und wenn ich mir die Namen in der Liste ansehe bin ich erschrocken wieviel bemerkenswerte User schon gegangen sind...
Aber um keinen....obwohl es einige auch verdient hätten und die bestimmt auch hier gute Freunde hatten ...wurde jemals so ein Fass aufgemacht...
Sorry aber das war mir jetzt ein Bedürfnis ....
das liegt doch an denen die zurück geblieben sind....wenn dort niemand das Bedürfnis hatte sich an der Pinnwand zu äußern..muss man denjenigen, die eben das Bedürfnis haben hier miteinander zu trauern, nicht auf diese geschmacklose Art eben diese Trauer mit Füssen treten!

Ignorieren wäre hier angebracht!

Die Wand ist groß genug, dass jeder seine Berechtigung für eigene Worte haben könnte..ohne angegriffen zu werden...und das empfinde ich hier in vielen Bereichen so.
Der respektvolle Umgang läßt hier in vielen Bereichen zu wünschen übrig!
Ich ignoriere jetzt mal deinen Kommentar...
ich hatte mal eine Notiz hier,ein Jeder hat das Recht zutrauern ,,so wie er es endfindet,,das darf niemand verurteilen,,,
aber auch Tote brauchen einen besonderen Schutz
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Bei einige hier am Brett, muss ich mich tatsächlich entschuldigen.

Entschuldigen dafür, dass ich sie beim Sterben ihrer liebevollen Empathie leider gestört habe.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Zum Anlass dieses würdevollen Tages empfehle ich den kleinen schwarzen Anzug anlegen zu wollen. Es ist nicht weiter ungewöhnlich wenn auf einer Seniorenplattform der Eine oder Andere unverschämter Weise aus diesem Leben scheidet. Muss daraus denn so ein Theater gemacht werden? Wie heuchlerisch ist das denn?
Dein Kommentar ist leider mehr als redundant .. warum hältst du dich nicht einfach dezent zurück, wenn hier Verstorbene gewürdigt werden?
Ob der "Kommentar" mehr als redundant ist bleibt dir überlassen zu urteilen. Dennoch schreibe auch ich wie ich denke, OK?
ganz offensichtlich tust du das, aber ob du weißt, was wann angemessen ist, stelle ich in Frage .. OK?
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Vorab: Ich hege keinen Groll gegen die beiden Verstorbenen, ganz im Gegenteil erinnere ich mich an sie mit Respekt und Achtung. Wir waren hier Gegner, aber keine Feinde.

Wir alle befinden uns in einem Alter, wo "die Einschläge näher kommen", wie mein Vater selig zu sagen pflegte. Daraus folgt zwingend, dass Beleidsbekundigungen sich häufen werden.

Wenn dazu noch regelmäßige "Gedenktage" kommen, wird das Brett irgendwann von diesen überlaufen. Eine Lösung wäre, eine neue Rubrik oder Gruppe dazu einzurichten.

Solange es diese nicht gibt, sollte auf rezidivierende Notizen zu Verstorbenen meiner Ansicht nach weitgehend verzichtet werden, zumal dies im Einzelfall immer wieder zu teilweise verunglimpfenden oder gar entehrenden Gegenreaktionen derer führen wird, die wenig oder gar keine Trauer ob des Verlustes empfinden.
Interessanterweise war genau das der Inhalt einer der letzten Kommentare von Mike: dass er die Einschläge näher kommen spürt ..
abgesehen davon, sollte man die Trauerbekundungen gestatten, statt sie reglementieren zu wollen. Kommentare dazu sind schließlich fakultativ
Nichts anderes habe ich gesagt. Man kann aber den Hinterbliebenen die unvermeidlichen und teilweise hässlichen Reaktionen durch stille Trauer und Abstinenz ersparen.
Niemand der hier trauert, sollte für die teilweise hässlichen Reaktionen verantwortlich gemacht werden, dafür sollten sich eher die entsprechenden Kommentatoren schämen
Wer redet von "verantwortlich machen" ? Suchst du Streit am Grab ?
ich habe von "verantwortlich machen" nicht geredet aber geschrieben.. Ich suche keinen Streit am Grab sondern stelle nur en passant fest ..
Natürlich.
...
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wir mussten hier leider von vielen Personen Abschied nehmen. Das Leben beinhaltet auch sterben zu müssen. Man sollte keinen von den Verstorbenen auf einen Sockel stellen, das würde andere in die zweite Reihe zurück setzen.Totenkult sollte man vermeiden, auch wenn einem so mancher lieb geworden war.
das nennst du jetzt Totenkult, wenn man am Tag der Beerdigung an den Verstorbenen denkt? Man kann auch Notizen ignorieren
….man möchte "zaghaft und unbemerkt" nachtreten. Leider wird auch das bemerkt..
Ich wusste nicht dass heute einer der Herren beerdigt wurde. Meine Stellungnahme bezog sich auf den Artikel des Eintrag Stellers. Gott lässt die Sonne über allen Gräbern scheinen, ob Rosen oder Disteln darauf wachsen. Ruht in Frieden, alle, auch ihr, denen keine Denkmäler gesetzt wurden.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Natürlich soll man der Mitglieder gedenken, wenn sie verstorben sind, um das zu tun, brauch ich kein Gesetz, es kommt von Herzen.
Leonhard habe ich viele Male hier auf dem Brett gelesen und ich hoffe er konnte friedlich einschlafen.
Aber. “wie“ man gedenkt, darüber sollte man eventuell nachdenken.
Solange es der Ausdruck von Trauer ist, Ausdruck von Anerkennung und Respekt, gegenüber dem Verstorbenen darstellt, ist alles richtig.
Aber man sollte es vermeiden , die Namen der Verstorbenen, zur Konfrontation, werden zu lassen, wie wir es ja schon erlebt haben.
"Solange es der Ausdruck von Trauer ist, Ausdruck von Anerkennung und Respekt, gegenüber dem Verstorbenen darstellt, ist alles richtig. "

Jenachdem,WER dem Ausdruck verleiht, ist eine Konfrontation fast vorprogrammiert. Das empfinde ich so schade, dass man nicht einfach drüber weglesen kann.

Viele von uns waren gestern gedanklich dabei, als die Beisetzung war.
Viele von und persönlich involviert.
Ein paar sogar bis zum Schluss dabei.
Das berührt und geht tief rein.

Es sollte einfach möglich sein solchen Gefühlen Ausdruck verleihen zu dürfen, ohne dass sich andere negativ einbringen
genau das wize.life-Nutzer...die Notizen waren respektvoll und von Trauer getragen....sehr unnötig waren die vielen Kommentare, die nur zur Provokation dienten ...
Ich würde heute darauf wetten, wenn einer oder eine aus der besagten Provokantengruppe hier über den Jordan gehen wird...selbst eine Sowieso....wird hier von uns nichts dergleichen zu lesen sein.
Und das ist der große Unterschied hier zwischen den beiden "Lagern"
Da wette ich mit dir.
Trauer ist so ein persönliches Gefühl, da sollte man sich zurück halten können.
Dafür habe ich beruflich zuviel damit zu tun, als dass ich mich da jemals negativ äußern würde.
Danke, liebe Caudia!

Jedes deiner Worte unterschreibe ich zu 100% !

Letztendlich "bewahrheitete" sich mein Nachtrag >> explizit in meiner sehr persönlichen Notiz <<< als direkt Mit-Betroffene neben den Angehörigen
... in entsprechenden Gegennotizen, die jeglichen Anstand im Angesicht des Todes von Mitusern vermissen ließen.

Weise und lebenserfahrene Mitmenschen konnte ich in diesen Gegennotizen leider nicht wiederfinden. ... denen es hauptsächlich um Häme und Verächtlichmachung der Toten und ihrer trauernden ... nicht nur virtuellen Freunde ging
... wohl auch immer gehen wird. ... traurig ... sehr sehr traurig!

Diesen Menschen würde ich gerne einige Zeilen aus dem Gedicht von Mascha Kaléko mit auf ihren eigenen weiteren Lebensweg mitgeben wollen:

"Der weiß es bloß, dem gleiches widerfuhr
- und die es trugen mögen mir vergeben.

Bedenkt: den eingen Tod, den stirbst man nur,
doch mit dem Tod der andern MUSS man leben."

aus Memento
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.